Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Archiv



  • 06 Mai
    2021
    Bild: Die Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen steht im Vordergrund der UN-Ozeandekade.

    Bild: © Renata Romeo / Ocean Image Bank

    Karliczek eröffnet den High-Level-Auftakt der UN-Ozeandekade am 1. Juni 2021

    Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2021 bis 2030 zur Internationalen Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung ausgerufen. Mit einer internationalen High-Level-Konferenz am 1. Juni 2021 feiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit der Zwischenstaatlichen Ozeanografischen Kommission der UNESCO (IOC) den Start der Dekade.

    mehr
  • 28 Apr
    2021
    Bild: ©Tobias Arhelger - stock.adobe.com

    Bild: ©Tobias Arhelger - stock.adobe.com

    Wasserstoffregionen in Deutschland: BMVI-Wettbewerb geht in die zweite Runde

    Ab sofort können sich Regionen, die den Energieträger Wasserstoff in einer regionalen Wasserstoffwirtschaft einsetzen wollen, als HyExperts bewerben. Der Wettbewerb „HyLand – Wasserstoffregionen in Detuschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) startet damit in die zweite Runde. Regionen, in denen Akteure bereits über Projektansätze verfügen, können diese nun konkretisieren und in ein gemeinsames regionales Wasserstoff-Konzept integrieren.

    mehr
  • 27 Apr
    2021
    Bild: ©thingamajiggs - stock.adobe.com

    Bild: ©thingamajiggs - stock.adobe.com

    „REVIER.GESTALTEN“ : Projekte für das Rheinische Revier gesucht

    Am 27. April 2021 veröffentlicht die nordrhein-westfälische Landesregierung den Projektaufruf „REVIER.GESTALTEN“. Gesucht werden Projekte zur erfolgreichen Gestaltung des Strukturwandels im Rheinischen Revier. Der Projektträger Jülich (PtJ) übernimmt im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) die fördertechnisch-inhaltliche Beratung zur Entwicklung von Projekten.

    mehr
  • 22 Apr
    2021
    Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com

    Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com

    Das Norddeutsche Reallabor bringt Wasserstofftechnologien voran

    Mit dem Norddeutschen Reallabor fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eines der größten Reallabore der Energiewende. Es umfasst Standorte in den Ländern Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Anfang April gestartet erforschen die beteiligten Partner in dem Projekt, wie das Energiesystem vor Ort ganzheitlich weiterentwickelt werden kann.

     

    mehr
  • 12 Apr
    2021
    Bild: ©Farknot Architect - stock.adobe.com

    Bild: ©Farknot Architect - stock.adobe.com

    Update für geballtes Förderwissen: Neues Internetangebot der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes ab sofort online!

    In neuem Design und mit verbesserten Angeboten präsentiert die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes die überarbeitete Website www.foerderinfo.bund.de. Sie bietet Interessierten einen schnellen Einstieg in die Forschungs- und Innovationsförderung. Die vielfältige Förderlandschaft wird kompakt und übersichtlich vorgestellt.

     

    mehr
  • 09 Apr
    2021
    Bild: ©luckybusiness - stock.adobe.com

    Bild: ©luckybusiness - stock.adobe.com

    „FH-Personal“: Projekte der ersten Runde gehen an den Start

    Hochschulen bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Gewinnung und Qualifizierung von Professorinnen und Professoren unterstützen: Das ist das Ziel des Bund-Länder-Förderprogramms „FH-Personal“. Im April und Mai 2021 geht jetzt der Großteil der Projekte der ersten Förderrunde an den Start.

    mehr
  • 07 Apr
    2021
    Bild: ©Nana_studio - stock.adobe.com

    Bild: ©Nana_studio - stock.adobe.com

    Unterstützung für die Reallabore der Energiewende durch Trans4ReaL

    Mit Trans4ReaL startet die sogenannte Transferforschung zu den Reallaboren der Energiewende, die sich mit Wasserstofftechnologien und Sektorkopplung beschäftigen. Seit April verfolgt Trans4ReaL die Vernetzung der Reallabore der Energiewende in diesem Bereich. Dafür wird das Forschungsteam die Reallabore wissenschaftlich begleiten und deren Erkenntnisse übergreifend untersuchen.

    mehr
  • 01 Apr
    2021
    Bild: GKM AG

    Bild: GKM AG

    Reallabor GWP: Grosswärmepumpen in deutschen Fernwärmenetzen

    An fünf Standorten in Deutschland werden in den nächsten Jahren Großwärmepumpen in bestehende Fernwärmesysteme integriert. Im Reallabor der Energiewende „Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen – Installation, Betrieb, Monitoring und Systemeinbindung“ erproben Teams vor Ort eine effiziente Integration der Anlagen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat nun den Förderbescheid an die Verbundpartner übermittelt. Gefördert wird das Projekt mit rund 21,3 Millionen Euro.

    mehr
  • 18 Mär
    2021
    Bild: ©Igor - stock.adobe.com

    Bild: ©Igor - stock.adobe.com

    Data-NInJA: NRW-Graduiertenkolleg für Künstliche Intelligenz startet

    Standort- und fachübergreifend forschen und promovieren: Dabei unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) junge Forschende aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen mit der Einrichtung des Graduiertenkollegs Trustworthy AI for Seamless Problem Solving: Next Generation Intelligence Joins Robust Data Analysis (kurz: „Data-NInJA“). Gefördert wird ein Netzwerk von sieben Promotionstandems aus ganz NRW.

    mehr
  • 01 Mär
    2021
    Bild: ©Thaspol - stock.adobe.com

    Bild: ©Thaspol - stock.adobe.com

    Neue Webpräsenz der NKS Bioökonomie und Umwelt

    Horizont Europa, das neue europäische Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, startet mit neuen umfangreichen Fördermöglichkeiten. Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Bioökonomie und Umwelt berät und informiert zu den Themen und Ausschreibungen des Clusters "Lebensmittel, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt". Sie arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und ist beim Projektträger Jülich (PtJ) angesiedelt.

    mehr
  • 24 Feb
    2021
    Bild: ©Alexander Raths - stock.adobe.com

    Bild: ©Alexander Raths - stock.adobe.com

    Fünf Projekte aus dem Exzellenzforschungsprogramm MV präsentieren ihre Ergebnisse

    Fünf Forschungsverbünde aus dem Exzellenzforschungsprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern präsentieren ihre Ergebnisse bei virtuellen Abschlussveranstaltungen. Die innovativen Projekte aus den Bereichen Medizin, Ökologie und Energie wurden über 51 Monate mit insgesamt rund 25,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut das Forschungsprogramm im Auftrag des Landesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

    mehr
  • 23 Feb
    2021
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    BMBF verkündet Gewinner der Zukunftscluster-Initiative

    Sieben regionale Innovationsnetzwerke sind Zukunftscluster. Seit dem Start des Wettbewerbs „Clusters4Future“ im Sommer 2019 durchliefen die Bewerber mehrere Schritte, darunter eine geförderte Konzeptionsphase, und stellten sich einer hochrangigen und unabhängigen Expertenjury. Mit der Zukunftscluster-Initiative unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung der nächsten Generation von schlagkräftigen regionalen Innovationsnetzwerken – die Zukunftscluster.

    mehr
  • 08 Feb
    2021
    Bild: ©stokkete - stock.adobe.com

    Bild:©stokkete - stock.adobe.com

    „Start-up Transfer.NRW“ geht in die nächste Runde

    Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) fördert erneut Ausgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Die mittlerweile elfte Ausschreibungsrunde des erfolgreichen Förderprogramms „Start-up Transfer.NRW“ richtet sich an Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Forschungsergebnisse bis zur Marktreife weiterentwickeln wollen.

    mehr
  • 04 Feb
    2021
    Bild: ©Jirapong - stock.adobe.com

    Bild: ©Jirapong - stock.adobe.com

    Digitale Vernetzung für Gründerstipendiatinnen und -stipendiaten auf LinkedIn

    Sich zu vernetzen und gegenseitig mit Tipps, Infos und Kontakten zu versorgen, ist für ein Start-up als Newcomer auf dem Markt nahezu genauso wichtig wie die eigentliche Geschäftsidee. Die Coronavirus-Pandemie macht in dieser Hinsicht vielen Gründerinnen und Gründern einen Strich durch die Rechnung, da Events und Netzwerktreffen ausfallen oder ausschließlich digital stattfinden. Für die Geförderten des Gründerstipendium NRW gibt es jetzt ein eigenes digitales Angebot auf LinkedIn.

    mehr
  • 02 Feb
    2021
    Bild: ©exentia - stock.adobe.com

    Bild:©exentia - stock.adobe.com

    Projektträger Jülich unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium bei der Umsetzung seiner Leichtbau-Strategie

    Die drei Kernanliegen der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und soziale Gerechtigkeit – sind auf idealtypische Weise im Leichtbau gebündelt. Um diese Technologie zu stärken und entsprechende Rahmenbedingungen für den Industriestandort Deutschland zu setzen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Leichtbaustrategie entwickelt. Fünf Förderangebote mit Leichtbaubezug werden vom Projektträger Jülich (PtJ) betreut und umgesetzt.

     

    mehr
  • 22 Jan
    2021
    Bild: © Sven Bachstroem – stock.adobe.com

    Bild: © Sven Bachstroem – stock.adobe.com

    Konferenz MAROS 2021: Telearbeit in der Tiefsee

    Maritime Technologien haben eine zunehmende Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland sowie für die Versorgung mit Energie, Rohstoffen und Nahrungsmitteln. Die Konferenz MAROS informiert über aktuelle Entwicklungen in der Unterwasser-Robotik und Sensorik. Wichtige Impulse für Innovationen in der Meerestechnik setzen die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Maritimen Forschungsprogramm geförderten Forschungsvorhaben. Sie werden vom Projektträger Jülich (PtJ) betreut.

    mehr
  • 20 Jan
    2021
    Bild: ©mnirat - stock.adobe.com

    Bild: ©mnirat - stock.adobe.com

    Digitale Sicherheit - Standortübergreifendes Graduiertenkolleg NERD

    Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) fördert erneut Promovierende im Bereich der digitalen Sicherheit. Der zweite Förderaufruf der Förderlinie „Digitale Sicherheit“ baut auf den Strukturen des Graduiertenkollegs „North-Rhine Westphalian Experts in Research on Digitalization“ (GRK NERD) auf. Im Zentrum des Förderprogramms stehen Ausbildung und Vernetzung von wissenschaftlichem Nachwuchs. Bewerbungen können bis zum 26. März 2021 eingereicht werden.

    mehr
  • 19 Jan
    2021
    Bild: ©Anton Petrus - stock.adobe.com

    Bild: ©Anton Petrus - stock.adobe.com

    LEAP-RE ist gestartet: Europa und Afrika forschen gemeinsam zu Erneuerbaren Energien

    Erneuerbare Energien sind der Schlüssel, um die globale Herausforderung des Klimawandels zu bewältigen und Millionen von Menschen in Europa, Afrika und weltweit einen zuverlässigen Zugang zu Energie zu ermöglichen. Denn mehr als 789 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu Elektrizität und rund 2,7 Milliarden Menschen weltweit verwenden Holz und andere Biomasse zum Kochen und Heizen. Afrika ist besonders betroffen.

    mehr
  • 14 Jan
    2021
    Bild: ©sodawhiskey - stock.adobe.com

    Bild: ©sodawhiskey - stock.adobe.com

    BMBF bringt Wasserstoff-Leitprojekte auf den Weg – PtJ unterstützt

    Als alternative Option zu fossilen Energieträgern nimmt Wasserstoff eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung der Energiewende ein. Mit den Wasserstoff-Leitprojekten fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nun die bisher größte Initiative des BMBF zum Thema Energiewende. Der Projektträger Jülich (PtJ) verantwortet dabei die Projektförderung und betreut darüber hinaus die Öffentlichkeitsarbeit der Leitprojekte.

    mehr
  • 12 Jan
    2021
    Bild: Alfred-Wegener-Institut / Steffen Graupner (CC-BY 4.0)

    Bild: Alfred-Wegener-Institut / Steffen Graupner (CC-BY 4.0)

    Fachmagazin „Nature“: Lob für deutsche Förderpraxis am Beispiel der Meeresforschung

    Wie die Bundesrepublik Deutschland ihren weltweit erstklassigen Ruf in Forschung und Entwicklung aufrecht erhält, thematisiert das renommierte Journal „Nature“ in seiner aktuellen Ausgabe. Insbesondere die Förderpolitik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird darin hervorgehoben. Diese wird auch durch den Projektträger Jülich (PtJ) unterstützt.

    mehr
  • 11 Jan
    2021
    Bild: istockphoto.com/franckreporter

    Bild: istockphoto.com/franckreporter

    „Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements“: Anpassung der Rahmenbedingungen

    Aufgrund der aktuellen Lage wurden die Rahmenbedingungen für den Aufruf „Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements“ angepasst.
    Im Oktober 2020 wurde der 3. Programmaufruf „Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements“ des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV NRW) veröffentlicht.

    mehr
  • 04 Jan
    2021
    Bild: ©peych_p - stock.adobe.com

    Bild: ©peych_p - stock.adobe.com

    Neues Sonderprogramm für Kinos: „Film ab NRW“

    Ab Januar 2021 unterstützt die Staatskanzlei NRW mit dem neuen Sonderprogramm „Film ab NRW“ Kinospielstätten, die aufgrund der Corona-Pandemie mit erheblichen Umsatzeinbußen zu kämpfen haben. Die Finanzhilfen stehen allen Kinos, vom kleinen Filmkunstkino bis zum großen Kinocenter, offen. Insgesamt stehen 15 Millionen Euro zur Verfügung. Anträge können bis 30. Mai 2021 eingereicht werden.

    mehr

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz