Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Archiv



  • 09 Jul
    2020
    Bild: ©photo 5000 - stock.adobe.com

    Bild: ©photo 5000 - stock.adobe.com

    Ergebnis des zweiten GEOTHERMICA-Calls steht fest

    Mit dem zweiten Förderaufruf des EU-Gemeinschaftsprojekts soll an die Erfolge des ersten Calls angeknüpft werden. Ziel ist es, geothermisch erzeugte Wärme und Strom besser nutzbar zu machen. Insbesondere die Kosten sollen durch neue Lösungsansätze gesenkt und so eine breitere Anwendung dieser Energieform ermöglicht werden. Nachdem interessierte Forschungsverbünde ihre Anträge eingereicht haben, stehen nun die zur Förderung empfohlenen Projekte fest – davon vier mit Beteiligung deutscher Partner.

    mehr
  • 06 Jul
    2020
    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Jetzt neu im Film: Das macht die Förderberatung des Bundes

    Der Bund, die Länder und die EU fördern Forschung, Entwicklung und Innovation in einem vielfältig und breit gefächerten Spektrum. Um den Einstieg in die Welt der Forschungs-  und  Innovationsförderung zu erleichtern, bietet die Bundesregierung eine zentrale Beratungseinrichtung an: die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes.

    mehr
  • 01 Jul
    2020
    Bild: ©Robert Kneschke - stock.adobe.com

    Bild: ©Robert Kneschke - stock.adobe.com

    Neuausrichtung der Forschungsförderung durch das MKW NRW: PtJ übernimmt Projektträgerschaft „Fokus Forschung HAW“

    Auch an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) findet herausragende Forschung statt. Deshalb hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) im Rahmen der Neuausrichtung seiner Forschungsförderung u.a. das Förderprogramm „Fokus Forschung HAW“ gestartet. Eine finanzielle Förderung für Geräte oder für interdisziplinäre Forschungskooperationen, mit der HAW ihr Profil schärfen, kann daher ab sofort beim Projektträger Jülich (PtJ) beantragt werden.

    mehr
  • 26 Jun
    2020
    Bild: © Happyphotons - stock.adobe.com

    Bild: © Happyphotons - stock.adobe.com

    AquaticPollutants“ : Großes Interesse an transnationaler Ausschreibung

    Mit dem europäischen Förderinstrument ERA-Net Cofund „AquaticPollutants“ sollen Forschungs- und Innovationsprojekte initiiert werden, die Verunreinigungen im Wasserkreislauf von der Quelle bis zur Mündung sowie deren Folgen für unsere Gesundheit untersuchen. Eine vom Projektträger Jülich (PtJ) betreute erste Ausschreibung in diesem Rahmen stößt auf große Resonanz in der internationalen Forschungslandschaft.

    mehr
  • 25 Jun
    2020
    Bild: opolja/stock.adobe.com

    Bild: opolja/stock.adobe.com

    Energieforschungspreis für innovative Techniken und neue Ideen aus der Wasserstoffforschung

    Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes Nordrhein-Westfalen prämiert im Rahmen des Energieforschungspreises herausragende Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten, die einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen leisten.

    mehr
  • 24 Jun
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Klimaschutz: Projektträger Jülich veröffentlicht Geschäftsbericht 2019

    Mit 28.126 betreuten Vorhaben und 1,952 Milliarden Euro bewirtschafteten Fördermitteln zählt der Projektträger Jülich (PtJ) weiterhin zu den führenden Projektträgern in Deutschland. Der Geschäftsbericht gibt einen Überblick über die von ihm im Jahr 2019 betreuten Förderprogramme und -initiativen. Im ergänzenden Dossier „Klimaschutz“ werden Projekte vorgestellt, die Kommunen beispielgebend auf dem Weg zur Klimaneutralität begleiten können.

    mehr
  • 24 Jun
    2020
    Bild: © coffmancmu - stock.adobe.com

    Bild: ©coffmancmu - stock.adobe.com

    Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken

    Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) startet ein Sonderprogramm zur Unterstützung des Einzelhandels, denn die Corona-Pandemie verursachte insbesondere im Handel gravierende wirtschaftliche Folgen. Ziel des Sonderprogramm ist es, Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten und in der Krise zu stärken.

    mehr
  • 19 Jun
    2020
    Bild: © science photo – stock.adobe.com

    Bild: © science photo – stock.adobe.com

    Bundesministerium für Bildung und Forschung veröffentlicht Ideenwettbewerb „Wasserstoffrepublik Deutschland“

    Die Bundesregierung hat die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Insgesamt 600 Millionen Euro stellt die Regierung bereit, um Grünen Wasserstoff aus Erneuerbaren Energie weiter zu erforschen. Der flexible Energieträger ist potenzieller Schlüsselbaustein einer globalen Energiewende. Er spielt eine entscheidende Rolle, um die Klimaziele auf nationaler und internationaler Ebene zu erreichen.

    mehr
  • 18 Jun
    2020
    Bild: Michael Sswat/GEOMAR (CC BY 4.0)

    Bild: Michael Sswat/GEOMAR (CC BY 4.0)

    Marine Kohlenstoffspeicher im Fokus einer Forschungsmission

    Welche Bedeutung hat der Ozean für Aufnahme und Speicherung von CO2 aus der Atmosphäre? In der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsmission „Marine Kohlenstoffspeicher als Weg zur Dekarbonisierung“ der Deutschen Allianz Meeresforschung soll dieses Thema untersucht werden. Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen können bis zum 14. August 2020 ihre Projektskizzen beim Projektträger Jülich (PtJ) einreichen.

    mehr
  • 17 Jun
    2020
    Bild: DLR

    Bild: DLR

    Bundesbericht Energieforschung 2020 verabschiedet

    Das Bundeskabinett hat heute den von Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgestellten Bundesbericht Energieforschung 2020 verabschiedet. Der Bericht stellt die Förderpolitik der Bundesregierung innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms vor und präsentiert die Fortschritte, Förderschwerpunkte und wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten für das Jahr 2019. Darüber hinaus fasst er die Förderung der Länder in der Energieforschung und der Europäischen Union innerhalb von Horizon 2020 zusammen.

    mehr
  • 16 Jun
    2020
    Bild: Andreas Villwock, GEOMAR

    Bild: Andreas Villwock, GEOMAR

    Internationales Forschungsvorhaben untersucht Nutzung der Ozeane

    Das Belmont Forum stellt eine internationale Kooperation von Förderorganisationen und Wissenschaftsgremien Konsortien dar, um die Erforschung globaler Umweltveränderungen voranzubringen und Nachhaltigkeitsstrategien zu unterstützen. Eine neue Fördermaßnahme des Belmont Forums legt ab Juni 2020 den Fokus auf die Zukunftsfähigkeit der Ozeane. Fünf der insgesamt 13 Projekte werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert – und vom Projektträger Jülich (PtJ) betreut.

    mehr
  • 15 Jun
    2020
    Bild: ©9nong - stock.adobe.com

    Bild: ©9nong - stock.adobe.com

    Förderprogramm SINTEG: Projektpartner verraten in neuen Interviews, wie Sie die Energiewende voranbringen

    Täglich arbeiten Hunderte Expertinnen und Experten im Rahmen des BMWi-Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie“ (SINTEG) daran, dass die Energiewende gelingt. Zwischen Flensburg und Freiburg, Essen und Zwickau erarbeiten und testen sie an Universitäten, in Forschungseinrichtungen, an Instituten, bei Unternehmen, in Vereinen und Stiftungen Lösungen für das digitale Energiesystem der Zukunft.

    mehr
  • 15 Jun
    2020
    Bild: Stiftung Wohlfahrtspflege

    Bild: Stiftung Wohlfahrtspflege

    Sonderprogramm der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW für Dienste und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen: Zugänge erhalten – Digitalisierung stärken

    Die Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen sind in die Lage zu versetzen, die Chancen der Digitalisierung stärker als bisher zu nutzen und in ihre Arbeit zu integrieren, das ist das Ziel eines Sonderprogramms der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW. Damit soll ein wichtiger Impuls für die Bewältigung der Folgen der Corona-Krise, aber auch für eine nachhaltige Erhöhung der Krisenresilienz und Zukunftsfähigkeit dieser Organisationen geleistet werden.

    mehr
  • 15 Jun
    2020
    Bild: ©oatawa - stock.adobe.com

    Bild: ©oatawa - stock.adobe.com

    Große Zufriedenheit mit dem Gründerstipendium NRW

    Das Gründerstipendium NRW ist eine wichtige Unterstützung für Unternehmen in der Startphase. Das Programm schneidet als Starthilfe für junge Gründerinnen und Gründer in einer vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) in Auftrag gegebenen Evaluation hervorragend ab. Für die Auswertung wurden 334 Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie 38 Gründungsnetzwerke und Coaches durch den Projektträger Jülich (PtJ) befragt.

    mehr
  • 10 Jun
    2020
    Bild: ©hankimage9 - stock.adobe.com

    Bild: ©hankimage9 - stock.adobe.com

    Bundesregierung beschließt Nationale Wasserstoffstrategie

    Der flexible Energieträger Wasserstoff ist potentieller Schlüsselbaustein einer globalen Energiewende. Er spielt eine entscheidende Rolle, um die Klimaziele auf nationaler und internationaler Ebene zu erreichen. Mit der Wasserstoffstrategie hat die Bundesregierung einen Handlungsrahmen für Innovationen und Investitionen in klimafreundliche Wasserstofftechnologien geschaffen. Die Projektförderung zur Nationalen Wasserstoffstrategie im 7. Energieforschungsprogramm setzt PtJ um.

    mehr
  • 10 Jun
    2020
    Bild: ©Sergey Nivens - stock.adobe.com

    Bild: ©Sergey Nivens - stock.adobe.com

    Neuausrichtung von Mittelstand.innovativ! PtJ launcht neues Internetportal im Auftrag des MWIDE

    Vor allem in Krisen wie der aktuellen Corona-Pandemie zeigt sich, wie wichtig es für Unternehmen ist, digital und innovativ aufgestellt zu sein. Um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei zu unterstützen, legt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) das Förderprogramm Mittelstand.innovativ! neu auf. Anträge können ab sofort über das neue Internetportal beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht werden.

    mehr
  • 09 Jun
    2020
    Bild: ©Andrey Popov - stock.adobe.com

    Bild: ©Andrey Popov - stock.adobe.com

    Expertenbefragung: Folgen der Corona-Krise auf strukturschwache Regionen

    Neben weitreichenden Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft wird die Corona-Krise voraussichtlich auch Auswirkungen auf den Bereich der öffentlichen und privaten Forschung haben. Das Innovationsgeschehen in Deutschland wird sowohl unmittelbar als auch mittelbar von der Krise betroffen sein. Um mit adäquaten Maßnahmen zur Innovationsförderung zu reagieren, hat der Projektträger Jülich (PtJ) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eine Expertenbefragung durchgeführt.

    mehr
  • 02 Jun
    2020
    Bild: ©malp - stock.adobe.com

    Bild: ©malp - stock.adobe.com

    Dritter Förderaufruf für ERA-NET ACT

    Kohlendioxid abtrennen und dieses möglichst als neuen Rohstoff in den Wirtschaftskreislauf einbringen: Das ist das Ziel des europäischen Förderinstruments ERA-NET Accelerating CCS Technologies, kurz ACT. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich am neuen, mittlerweile dritten Call mit insgesamt 3 Millionen Euro. Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen können ab sofort bis zum 10. November 2020 Skizzen beim Projektträger Jülich einreichen.

    mehr
  • 02 Jun
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Zusammenführung der Projektträger Jülich und Energie, Technologie, Nachhaltigkeit: Neues Geschäftsfeld für Nordrhein-Westfalen

    Die beiden im Forschungszentrum Jülich ansässigen Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (ETN) und der Projektträger Jülich (PtJ) treten ab sofort gemeinsam in einem neuen Geschäftsfeld unter dem Dach von PtJ auf. Mit Forschung und Gesellschaft NRW, so der Name des neuen Geschäftsfeldes, bündeln die beiden Projektträger ihre Erfahrungen und Kompetenzen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

    mehr
  • 27 Mai
    2020
    Bild: ©tilialucida - stock.adobe.com

    Bild: ©tilialucida - stock.adobe.com

    Sprunginnovationen zum Organersatz: 2x Herz, 1x Bauchspeicheldrüse

    Die ersten Gewinnerteams der drei Pilotinnovationswettbewerbe stehen fest. Bei Organersatz aus dem Labor ging es um die drängende Frage, wie schwerkranken Menschen geholfen werden kann, die auf eine Transplantation warten. Beim finalen Wettbewerb setzten sich zwei Projekte für die Unterstützung der Herzfunktion und eins zur Therapie bei Diabetes-Patientinnen und -Patienten durch. Sie können nun eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beantragen.

    mehr
  • 18 Mai
    2020
    Bild: ©Christian Schwier - stock.adobe.com

    Bild: ©Christian Schwier - stock.adobe.com

    „Innovation & Strukturwandel“ – 61 neue Innovations- und Unternehmensbündnisse

    Im Rahmen der Förderprogramme WIR! – Wandel durch Innovation in der Region und RUBIN – Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 61 neue Innovationsbündnisse in 13 Bundesländern ausgewählt. Diese sollen in strukturschwachen Regionen mit ihren Ideen und ihrem Knowhow zu einem innovationsbasierten Strukturwandel vor Ort beitragen.

    mehr
  • 14 Mai
    2020
    Bild: MWIDE NRW

    Bild: MWIDE NRW

    PtJ betreut Blockchain-Förderung in Nordrhein-Westfalen

    Durch die Digitalisierung der Wirtschaft entstehen neue Geschäftsmodelle und effizientere Arbeitsprozesse. Die Blockchain-Technologie spielt dabei eine große Rolle. Um die technische Anwendung insbesondere in der Logistik voranzubringen, entsteht in Dortmund das Europäische Blockchain-Institut. Mittelgeber ist das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Betreut wird das Vorhaben durch den Projektträger Jülich (PtJ).

    mehr
  • 13 Mai
    2020
    Bild: Begleitvorhaben, DBFZ

    Bild: Begleitvorhaben, DBFZ

    Call for Abstracts: Erste gemeinsame Fachkonferenz Bioenergie und Energiewendebauen

    Die Konferenz ist eine Premiere: Erstmals veranstalten die beiden Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eine gemeinsame Fachkonferenz. Bis zum 30. Mai 2020 können Abstracts für Vorträge und Poster eingereicht werden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Energiewende in Gebäuden und Quartieren in Kombination mit Bioenergie. Die gemeinsame Ausrichtung der Fachkonferenz unterstreicht den interdisziplinären Arbeitsansatz der insgesamt acht Forschungsnetzwerke Energie.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    Bild: ©Chan2545 - stock.adobe.com

    Bild: ©Chan2545 - stock.adobe.com

    Neue Fördermaßnahme: „KMU-innovativ: Bioökonomie“

    Zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und der in Paris 2015 vereinbarten Klimaziele, ist der Auf- und Ausbau einer biobasierten Wirtschaft unabdingbar. Diese Etablierung einer Bioökonomie wird mit der neuen Fördermaßnahme KMU-innovativ: Bioökonomie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut die Fördermaßnahme.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    PtJ-Gebäude auf dem Campus des Forschungszentrums Jülich

    Bild: PtJ

    Auf dem Weg zur neuen Normalität: Wir sind im Büro und im Homeoffice für Sie erreichbar

    Während der Corona-Krise sind Ihre Ansprechpartner beim Projektträger Jülich für Sie erreichbar. Seit dem 11. Mai 2020 gehen wir Schritt für Schritt zum normalen Betrieb über. Das bedeutet, dass künftig mehr und mehr Mitarbeitende vom Homeoffice ins Büro wechseln. Sollten Sie uns dennoch telefonisch nicht erreichen, sprechen Sie uns bitte per Mail an. Hier finden Sie die Kontakte der Förderprogrammverantwortlichen.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    Zukunftscluster-Initiative

    Bild: ©metamorworks - stock.adobe.com

    Clusters4future jetzt online! PtJ startet neues Internetportal im Auftrag des BMBF

    Im Ideenwettbewerb der deutschlandweit stärksten Innovationsnetzwerke von morgen – der Zukunftscluster-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – hat für 16 Finalisten am 1. Mai 2020 die geförderte Konzeptionsphase begonnen. Begleitend dazu ist am 11. Mai 2020 das Internetportal online gegangen. Präsentiert werden Informationen, Themen und Portraits rund um die Förderinitiative, die im Sommer 2019 unter dem Motto „Clusters4Future“ ausgerufen wurde.

    mehr
  • 07 Mai
    2020
    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    PtJ erhält den Zuschlag für die Projektträgerschaft „Strom und Netze“

    Der Projektträger Jülich (PtJ) hat zum 1. April 2020 den Zuschlag für den Rahmenvertrag zur Förderung von Einzelvorhaben Strom und Netze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten. Damit führt PtJ die Projektträgerschaft zu Einzelvorhaben der Energiewende und den EU-Kooperationsmechanismen sowie der Clearingstelle EEG/KWKG weiter.  

    mehr
  • 06 Mai
    2020
    Bild: ©struvictory - stock.adobe.com

    Bild: ©struvictory - stock.adobe.com

    Reallabor TransUrban.NRW startet in ehemaligem Kohlerevier

    Mit TransUrban.NRW startet jetzt das zweite Reallabor der Energiewende. Es zählt zu den 20 Gewinnern des Ideenwettbewerbs, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Juli 2019 verkündet hat. Unter der Koordination der E.on Energy Solutions wird an vier Standorten in Nordrhein-Westfalen auf eine CO2-arme Wärme- und Kälteversorgung umgestellt. In Quartieren in Erkrath, Gelsenkirchen, Herne und Mönchengladbach werden Niedertemperatur-Netze die alte Kohle-Infrastruktur ersetzen.

    mehr
  • 05 Mai
    2020
    Bild: © Thomas Simons

    Bild: © Thomas Simons

    Erste Schätzungen für 2019 veröffentlicht: 115 Gigawatt Photovoltaik-Zubau weltweit

    Für den weltweiten Snapshot-Report des Photovoltaik-Programms PVPS der Internationalen Energieagentur hat der Projektträger Jülich (PtJ) Daten erhoben, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Deutschland landet nach diesen Zahlen mit 3,9 Gigawatt zugebauter Photovoltaik-Leistung auf Platz 7 beim Zubau. Der Snapshot-Report enthält die ersten Schätzungen weltweit für das Jahr 2019.

    mehr
  • 24 Apr
    2020
    Zukunftstechnologien für die industrielle Bioökonomie

    Bild: @Ivan Traimak - stock.adobe.com

    Biologie trifft Technik: innovative Ansätze gefragt

    Eine biobasierte und nachhaltige Wirtschaft braucht neue Technologien. Die neue Fördermaßnahme „Zukunftstechnologien für die industrielle Bioökonomie“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert diese. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut die Ausschreibung und hat dafür jetzt die Vernetzungsplattform „PtJ Partnering Tool“ für Forschende entwickelt.

    mehr
  • 24 Apr
    2020
    Bild: Polizeidirektion Osnabrück

    Bild: Polizeidirektion Osnabrück

    Mit Wasserstoff auf Streife – Neue Antriebsart im Test

    Auch die Polizei gestaltet die eigene Mobilität zunehmend umweltfreundlicher und nachhaltiger. Die Polizeidirektion Osnabrück geht dabei nun mit einem innovativen Schritt beispielhaft voran: Als eine der ersten Polizeibehörden Deutschlands ist in Osnabrück ein Wasserstoff-Streifenwagen mit 100 Prozent Brennstoffzellentechnik im Einsatz. Das Fahrzeug mit seiner alternativen Antriebstechnologie wird für ein Jahr im Einsatz- und Streifendienst getestet.

    mehr
  • 23 Apr
    2020
    Bild: ©tashatuvango - stock.adobe.com

    Bild: ©tashatuvango - stock.adobe.com

    Welttag des geistigen Eigentums: Forschungsförderung ermöglicht Patente

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im 7. Energieforschungsprogramm zukunftsweisende Energietechnologien. Beteiligte Forscherinnen und Forscher in Deutschland entwickeln Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien und melden zahlreiche Patente an. So kommen die Innovationen aus den Laboren in die Praxis.

    mehr
  • 20 Apr
    2020
    Bild: Yozayo/iStock/thinkstock

    Bild: Yozayo/iStock/thinkstock

    Förderaufruf Energiesystemanalyse: ETSAP – Forschen im internationalen Kontext

    Mit dem 7. Energieforschungsprogramm strebt die Bundesregierung auch die Stärkung internationaler Zusammenarbeit an, denn die Energiewende ist eine globale Herausforderung. Für eine enge Vernetzung von Forschung auf internationaler und europäischer Ebene schreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) daher nun die deutsche wissenschaftliche Begleitung zu ETSAP aus, einer Technologieinitiative der Internationalen Energieagentur (IEA) im Bereich der Systemanalyse. Frist ist der 22. Mai 2020.

    mehr
  • 20 Apr
    2020
    Bild: ©Artem - stock.adobe.com

    Bild: ©Artem - stock.adobe.com

    Impulse für die Erforschung der Pflanzen-Epigenetik

    „Epigenetik – Chancen für die Pflanzenforschung“ lautet eine neue Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist ein detailliertes Verständnis epigenetischer Prozesse in Pflanzen, das insbesondere in die Pflanzenzucht einfließen könnte. Projektskizzen lassen sich bis zum 15. September 2020 einreichen.

    mehr
  • 14 Apr
    2020
    Bild: Wasserstofftanks

    Bild: malp - stock.adobe.com

    Ideenwettbewerb gestartet:
    Transferforschung zu Reallaboren

    2020 starten die ersten „Reallabore der Energiewende“. Als neues Förderformat im 7. Energieforschungsprogramm der Bunderegierung sollen sie den Transfer von Ergebnissen aus der angewandten Energieforschung in die Praxis entscheidend voranbringen. Zusätzlichen Schub soll eine wissenschaftliche Transferforschung speziell für die Reallabore zu Sektorkopplung und Wasserstofftechnologien bringen. Dafür ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zum Einreichen von Projektskizzen auf. Frist ist der 30. Juni 2020.

    mehr
  • 09 Apr
    2020
    Technologietransfer-Programm Leichtbau (TTP Leichtbau)

    Bild: ©fotograupner - stock.adobe.com

    Neues Förderprogramm zu Leichtbau gestartet

    Das neue Technologietransfer-Programm Leichtbau (TTP Leichtbau) soll den branchen- und materialübergreifenden Transfer von Wissen und Technologie insbesondere in marktnahen Industriebereichen verbessern. Hierfür stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) rund 300 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

    mehr
  • 09 Apr
    2020
    Bild: ©Grafvision - stock.adobe.com

    Bild: ©Grafvision - stock.adobe.com

    Zusätzliche EXIST-Mittel für Tübinger Forschungstransfer-Projekt „Impfkraft“

    Ein Gründungsvorhaben der Universität Tübingen erhält zusätzliche Mittel vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die Entwicklung eines COVID-19 Impfstoffs. Das Tübinger Gründerteam des EXIST-Forschungstransfer-Projekts „Impfkraft“ arbeitet an einer vielversprechenden Methode gegen die Corona-Viren.

    mehr
  • 02 Apr
    2020
    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    PtJ gewinnt Auftrag zur Ex-ante-Evaluation für Förderprogramm „Industrielle Bioökonomie“

    Mit der Ex-ante-Evaluation unterstützt der Projektträger Jülich (PtJ) das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bei der Vorbereitung des geplanten Förderprogramms „Industrielle Bioökonomie“.

    mehr
  • 25 Mär
    2020
    Bild: ©denisismagilov - stock.adobe.com

    Bild: ©denisismagilov - stock.adobe.com

    Umwelttechnik trifft Digitalisierung – Neue Förderrichtlinie „Digital GreenTech“ gestartet

    Wie kann Künstliche Intelligenz dabei helfen Recyclingverfahren zu verbessern? Mit welchen digitalen Tools können Wasserversorgungs- und entsorgungsnetze effizienter überwacht und gesteuert werden? Wie können komplexe Stoffströme in Echtzeit nachverfolgt werden? Diese und weitere Fragen sollen mit der am 9. März 2020 veröffentlichten Förderrichtlinie "Digital GreenTech - Umwelttechnik trifft Digitalisierung" beantwortet werden.

    mehr
  • 23 Mär
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    ERA-Netz FACCE SURPLUS erfolgreich abgeschlossen – Koordination durch PtJ

    Mit den sogenannten ERA-Netzen wird auf EU-Ebene die Zusammenarbeit zwischen nationalen und regionalen Forschungsförderorganisationen unterstützt und koordiniert. Mithilfe der ERA-Netze sollen nationale Programme besser aufeinander abgestimmt und in möglichst transnationale Kooperationen umgesetzt werden.

    mehr
  • 18 Mär
    2020
    Bild:  Eyematrix

    Bild: Eyematrix

    Recycelte Energieanlagen – Beispiele aus der Energieforschung zum „Welt-Recycling-Tag“

    Windparks oder Felder voller Photovoltaikanlagen stehen für die Energiewende und grünen Strom. Doch wie Autos oder Waschmaschinen haben auch sie eine endliche Lebensdauer. Daher rückt der Rückbau und das Recyceln der Wertstoffe in den Forschungsfokus. Der Projektträger Jülich (PtJ) fördert solche Forschungsvorhaben im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms exklusiv im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

    mehr
  • 13 Mär
    2020
    Grafisch dargestellte Stadtszene

    Bild: ©scusi - stock.adobe.com

    Erste Forschungsvorhaben zu „Energiewende und Gesellschaft“

    Der umfassende Umbau des Energiesystems kann nur gemeinsam gelingen. Bürgerinnen und Bürger und die Gesellschaft insgesamt müssen die Transformation mittragen. Denn die neuen Technologien für die Energiewende wirken sich aus bis hinein in das Lebensumfeld jedes Einzelnen. „Energiewende und Gesellschaft“ ist deshalb im 7. Energieforschungsprogramm als übergreifendes Schwerpunktthema verankert. Im ersten Quartal 2020 sind bereits zwei Projekte gestartet.

    mehr
  • 11 Mär
    2020
    Wettbewerb Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung „Urbane Bioökonomie“

    Bild: Frank Fendler

    Wettbewerb Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung „Urbane Bioökonomie“

    Die urbane Bioökonomie hat das Potenzial, eine Vielzahl städtischer Herausforderungen zu lösen – von innovativen Urban Farming Ideen über die Verwertung von biogenen Reststoffen bis hin zu nachhaltigen Logistik- und Transportsystemen. Aus diesem Grund widmet sich der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung in diesem Jahr dem aufstrebenden Thema. Bei einem Makeathon am 18. und 19. Juni 2020 im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin sollen interdisziplinäre Teams kreative Ideen für die biobasierte Stadt der Zukunft entwickeln.

    mehr
  • 10 Mär
    2020
    Kommunen innovativ

    Bild: Gerti Kuhl

    Neue Förderrunde für „Kommunen innovativ“

    Am 10. März 2020 wurde die neue Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben der BMBF-Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ veröffentlicht. Das Bundesforschungsministerium unterstützt damit Innovationen einer nachhaltigen Daseinsvorsorge in strukturschwachen Regionen.

    mehr
  • 05 Mär
    2020
    Individuell gezüchteter Organersatz aus dem Labor wäre eine echte Sprunginnovation

    Bild: ©tilialucida - stock.adobe.com

    Finaler Wettbewerb „Organersatz aus dem Labor“

    Ersatzorgane aus dem Labor könnten künftig tausenden Menschen helfen, die dringend auf ein Spenderorgan warten. Erste Vorstöße auf diesem Gebiet gibt es bereits, doch der endgültige Durchbruch ist noch nicht geglückt. Im Innovationswettbewerb suchen nun mehrere Forschungsteams nach Lösungen. Anfang Mai werden die drei Gewinnerteams verkündet, die im Anschluss eine Förderung in Höhe von drei Millionen, zwei Millionen bzw. einer Million Euro beantragen können.

    mehr
  • 03 Mär
    2020
    Symbolbild Wissenschaftler/innen

    Bild: ©kasto - stock.adobe.com

    Ideenwettbewerb gestartet: Begleitforschung Bioenergie

    Auswerten, vernetzen, kommunizieren – das sind die zentralen Aufgaben der wissenschaftlichen Begleitforschung Bioenergie. Sie spannt ein Dach über die technischen Vorhaben zur energetischen Nutzung biogener Rest- und Abfallstoffe im 7. Energieforschungsprogramm.

    Die existierende Begleitforschung soll ab April 2021 neu ausgerichtet werden. Jetzt ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zum Einreichen entsprechender Ideen auf. Die Frist für die Abgabe von Projektskizzen ist der 14. April 2020.

    mehr
  • 21 Feb
    2020
    Bild: I.Maus/de.NBI-Geschäftsstelle

    Bild: I.Maus/de.NBI-Geschäftsstelle

    Fünf Jahre Deutsches Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur (de.NBI)

    Technologiefortschritte in den Lebenswissenschaften führen zu immer größeren Datenmengen, die ohne Computer und Know-how im Bereich der Bioinformatik nicht mehr ausgewertet werden können. Das deutsche Netzwerk für Bioinformatik-Infrastruktur (de.NBI) bündelt seit seiner Gründung 2015 Aktivitäten in diesem Bereich und unterstützt Forscherinnen und Forscher bei der Analyse großer Datenmengen. Am 13. und 14. Februar 2020 hat das Netzwerk sein fünfjähriges Bestehen im Rahmen einer Konferenz gefeiert.

    mehr
  • 10 Feb
    2020
    Bild: @ipoha-stock-adobe.com

    Bild: @ipoha-stock-adobe.com

    Registrierung geöffnet: IndTech 2020 – Europäische Konferenz zu den Industriellen Technologien

    Die Konferenz "IndTech 2020 - Transition to Sustainable Prosperity" findet unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vom 26. bis 28. Oktober 2020 in Mainz statt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird diese Veranstaltung durch den Projektträger Jülich (PtJ) gemeinsam mit der Europäischen Kommission, dem Enterprise Europe Network (EEN) Rheinland-Pfalz - Saarland und der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA e.V.) organisiert.

    mehr
  • 07 Feb
    2020
    Bild: ©Albers//IGZEV

    Bild: ©Albers//IGZEV

    Die „Agrarsysteme der Zukunft“ nehmen Fahrt auf

    Unsere zukünftige Agrarproduktion muss nachhaltig, ressourceneffizient und anpassungsfähig sein. Wie das gelingen kann, diskutierten Forschende im Rahmen des ersten Statusseminars der „Agrarsysteme der Zukunft“ vom 4. bis 5. Februar 2020 in Berlin. Und auch die Öffentlichkeit war am Abend im Futurium bei der Veranstaltung „FOODture perspectives im Zeichen der Bioökonomie“ zum Mitdiskutieren eingeladen. Der Projektträger Jülich hat die Fördermaßnahme gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt und ist mit der Durchführung beauftragt.

    mehr
  • 05 Feb
    2020
    Bild: ©reichdernatur - stock.adobe.com

    Bild: ©reichdernatur - stock.adobe.com

    FONA – Impulsgeber für mehr Nachhaltigkeit in Deutschland

    Im Januar 2020 veröffentlichte das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) die Evaluation des bisherigen Rahmenprogramms „Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Seit 2005, dem Start von FONA, hat das BMBF bis Anfang 2018 fast 10.000 Vorhaben mit circa 5,2 Milliarden Euro gefördert. Die Frage, wie mit Forschung und Innovation nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft ermöglicht werden kann, war dabei stets im Fokus der Vorhaben.

    mehr
  • 04 Feb
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie vielfältig erlebbar

    Das vor wenigen Wochen eröffnete Wissenschaftsjahr bietet Bürgerinnen und Bürgern vielfältige Möglichkeiten, Bioökonomie zu erleben. Die Bioökonomie eröffnet weitreichende Perspektiven, Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft bereitzustellen. Das diesjährige Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) veranschaulicht, welche Szenarien einer biobasierten Welt durch die Bioökonomie möglich werden könnten, die heute noch gar nicht vorstellbar sind. Der Projektträger Jülich (PtJ) begleitet das Wissenschaftsjahr durch die fachliche Expertise und in der Durchführung begleitender Veranstaltungen für die Öffentlichkeit.

    mehr
  • 20 Jan
    2020
    Teilnehmer des Solar Decathlon Europe 21

    Bild: SDE19/ÉMI Non-profit Ltd.

    Gebäudewettbewerb: Teams für Solar Decathlon stehen fest

    Der Gebäudewettbewerb Solar Decathlon Europe 2021 findet erstmals in Deutschland statt. Nun hat eine Jury die 18 teilnehmenden Teams ausgewählt, die in Wuppertal ein „Living Lab“ errichten sollen.

    mehr
  • 17 Jan
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Webseite zu Stromforschung nun auch auf Englisch verfügbar

    Das Portal strom-forschung stellt interessante Forschungsergebnisse und wichtige Neuigkeiten aus der Forschungsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vor. Im Fokus stehen Erneuerbare Energien und Kraftwerkstechnologien. Das Fachportal ist nun auch auf Englisch zugänglich.

    mehr
  • 15 Jan
    2020
    Bild: Projekträger Jülich

    Bild: Projekträger Jülich

    Bundeskabinett beschließt Nationale Bioökonomiestrategie

    Das Bundeskabinett hat die neue Bioökonomiestrategie verabschiedet. Damit legt die Bundesregierung die Leitlinien und Ziele ihrer zukünftigen Bioökonomiepolitik fest. Der Projektträger Jülich (PtJ) ist seit 2012 mit der Projektträgerschaft „Bioökonomie“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung beauftragt. Wie auch unter der alten Strategie unterstützt PtJ das Bundesministerium für Bildung und Forschung bei Umsetzung und Weiterentwicklung der zur Strategie gehörenden Fördermaßnahmen sowie in der Fachkommunikation.

    mehr
  • 02 Jan
    2020
    Bild: ©lovelyday12 - stock.adobe.com

    Bild: ©lovelyday12 - stock.adobe.com

    Neue Runde für die Förderung kommunaler Klimaschutzprojekte ab 2020

    Ab dem 1. Januar 2020 wird es für Kommunen noch einfacher, Fördergelder über die Kommunalrichtlinie zu beantragen: Förderanträge können dann das ganze Jahr über eingereicht werden. Darüber hinaus ist eine Förderung für Radverkehrsprojekte bereits ab 5.000 Euro möglich.

    mehr

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz