Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

PTJ Bereiche

Energie und Klima


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: PN_Photo/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Energie und Klima betreuen wir die Umsetzung des 7. Energieforschungsprogramms und weitere forschungspolitische Aktivitäten wie die Reallabore Energie, die Schaufenster intelligente Energie oder das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellen. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative und weiteren Förderinitiativen setzen wir Maßnahmen um, die insbesondere auf den Klimaschutz in Kommunen, in der Wirtschaft, bei Verbrauchern sowie in Schulen und Bildungseinrichtungen zielen.

mehr

Nachhaltige Entwicklung
und Innovation


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: IvanMikhaylov/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Nachhaltige Entwicklung und Innovation geben wir Impulse zu den Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, anwendungs-orientierte Grundlagenforschung Energie und Wasserstoff, Bioökonomie, Meeresforschung, maritime Technologien, Lebenswissenschaften und Gesundheit sowie Materialforschung. Zudem unterstützen wir mit strukturbildenden Maßnahmen den Wissens- und Technologietransfer, die Bildung von Clustern und Unternehmensgründungen. Dabei spielt die Förderung strukturschwacher Regionen eine zentrale Rolle.

mehr

Forschung und Gesellschaft NRW


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: palau83/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Forschung und Gesellschaft NRW setzen wir ein breites Förderspektrum für das Land Nordrhein-Westfalen um. Dieses reicht von Maßnahmen, die technologische, wirtschaftliche und soziale Innovationen fördern, über FuE-Maßnahmen u. a. zu den Themen Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Gesundheitswirtschaft, Digitalisierung, Elektromobilität und Logistik bis hin zu Initiativen, mit denen gezielt die Profilierung von Hochschulen, Unternehmensgründungen, der Mittelstand und die regionale Entwicklung unterstützt werden.

mehr

Aktuelles


Alle Nachrichten
  • 12 Mai
    2021
    DELTA: Darmstädter Energie-Labor für Technologien in der Anwendung

    Bild: © Nikolaus Heiss und PTW, TU Darmstadt

    Reallabor DELTA startet in Darmstadt

    Städte könnten deutlich energieeffizienter sein: Abwärme beispielsweise, die ungenutzt aus Industrieanlagen strömt, kann Gebäude wärmen und dort fossiles Gas ersetzen. Solche Ideen zur Energieeinsparung will das nun gestartete Reallabor der Energiewende DELTA umsetzen – und damit zunächst das Energiesystem von Darmstadt flexibler und klimafreundlicher machen.

    mehr
  • 06 Mai
    2021
    Bild: Die Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen steht im Vordergrund der UN-Ozeandekade.

    Bild: © Renata Romeo / Ocean Image Bank

    Karliczek eröffnet den High-Level-Auftakt der UN-Ozeandekade am 1. Juni 2021

    Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2021 bis 2030 zur Internationalen Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung ausgerufen. Mit einer internationalen High-Level-Konferenz am 1. Juni 2021 feiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit der Zwischenstaatlichen Ozeanografischen Kommission der UNESCO (IOC) den Start der Dekade.

    mehr
  • 28 Apr
    2021
    Bild: ©Tobias Arhelger - stock.adobe.com

    Bild: ©Tobias Arhelger - stock.adobe.com

    Wasserstoffregionen in Deutschland: BMVI-Wettbewerb geht in die zweite Runde

    Ab sofort können sich Regionen, die den Energieträger Wasserstoff in einer regionalen Wasserstoffwirtschaft einsetzen wollen, als HyExperts bewerben. Der Wettbewerb „HyLand – Wasserstoffregionen in Detuschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) startet damit in die zweite Runde. Regionen, in denen Akteure bereits über Projektansätze verfügen, können diese nun konkretisieren und in ein gemeinsames regionales Wasserstoff-Konzept integrieren.

    mehr
  • 27 Apr
    2021
    Bild: ©thingamajiggs - stock.adobe.com

    Bild: ©thingamajiggs - stock.adobe.com

    „REVIER.GESTALTEN“ : Projekte für das Rheinische Revier gesucht

    Am 27. April 2021 veröffentlicht die nordrhein-westfälische Landesregierung den Projektaufruf „REVIER.GESTALTEN“. Gesucht werden Projekte zur erfolgreichen Gestaltung des Strukturwandels im Rheinischen Revier. Der Projektträger Jülich (PtJ) übernimmt im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) die fördertechnisch-inhaltliche Beratung zur Entwicklung von Projekten.

    mehr
  • 22 Apr
    2021
    Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com

    Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com

    Das Norddeutsche Reallabor bringt Wasserstofftechnologien voran

    Mit dem Norddeutschen Reallabor fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eines der größten Reallabore der Energiewende. Es umfasst Standorte in den Ländern Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Anfang April gestartet erforschen die beteiligten Partner in dem Projekt, wie das Energiesystem vor Ort ganzheitlich weiterentwickelt werden kann.

     

    mehr
  • 12 Apr
    2021
    Bild: ©Farknot Architect - stock.adobe.com

    Bild: ©Farknot Architect - stock.adobe.com

    Update für geballtes Förderwissen: Neues Internetangebot der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes ab sofort online!

    In neuem Design und mit verbesserten Angeboten präsentiert die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes die überarbeitete Website www.foerderinfo.bund.de. Sie bietet Interessierten einen schnellen Einstieg in die Forschungs- und Innovationsförderung. Die vielfältige Förderlandschaft wird kompakt und übersichtlich vorgestellt.

     

    mehr
  • 09 Apr
    2021
    Bild: ©luckybusiness - stock.adobe.com

    Bild: ©luckybusiness - stock.adobe.com

    „FH-Personal“: Projekte der ersten Runde gehen an den Start

    Hochschulen bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Gewinnung und Qualifizierung von Professorinnen und Professoren unterstützen: Das ist das Ziel des Bund-Länder-Förderprogramms „FH-Personal“. Im April und Mai 2021 geht jetzt der Großteil der Projekte der ersten Förderrunde an den Start.

    mehr
  • 07 Apr
    2021
    Bild: ©Nana_studio - stock.adobe.com

    Bild: ©Nana_studio - stock.adobe.com

    Unterstützung für die Reallabore der Energiewende durch Trans4ReaL

    Mit Trans4ReaL startet die sogenannte Transferforschung zu den Reallaboren der Energiewende, die sich mit Wasserstofftechnologien und Sektorkopplung beschäftigen. Seit April verfolgt Trans4ReaL die Vernetzung der Reallabore der Energiewende in diesem Bereich. Dafür wird das Forschungsteam die Reallabore wissenschaftlich begleiten und deren Erkenntnisse übergreifend untersuchen.

    mehr
  • 01 Apr
    2021
    Bild: GKM AG

    Bild: GKM AG

    Reallabor GWP: Grosswärmepumpen in deutschen Fernwärmenetzen

    An fünf Standorten in Deutschland werden in den nächsten Jahren Großwärmepumpen in bestehende Fernwärmesysteme integriert. Im Reallabor der Energiewende „Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen – Installation, Betrieb, Monitoring und Systemeinbindung“ erproben Teams vor Ort eine effiziente Integration der Anlagen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat nun den Förderbescheid an die Verbundpartner übermittelt. Gefördert wird das Projekt mit rund 21,3 Millionen Euro.

    mehr
  • 18 Mär
    2021
    Bild: ©Igor - stock.adobe.com

    Bild: ©Igor - stock.adobe.com

    Data-NInJA: NRW-Graduiertenkolleg für Künstliche Intelligenz startet

    Standort- und fachübergreifend forschen und promovieren: Dabei unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) junge Forschende aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen mit der Einrichtung des Graduiertenkollegs Trustworthy AI for Seamless Problem Solving: Next Generation Intelligence Joins Robust Data Analysis (kurz: „Data-NInJA“). Gefördert wird ein Netzwerk von sieben Promotionstandems aus ganz NRW.

    mehr

Nachhaltige Entwicklung

Nationale Klimaschutzinitiative

mehr

Bekanntmachungen


11. Mai 2021 - 22. Juni 2021 |
Förderprogramm REACT-EU*: Ausstattungsprogramm zur Förderung der Digitalisierung in der klinischen Medizin- und Gesundheitsforschung
mehr
05. Mai 2021 - 13. Juni 2021 | MULNV NRW
Förderprogramm REACT-EU*: „InnovationUmweltwirtschaft.NRW“
mehr
28. April 2021 - 18. Juni 2021 | BMVI
HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland (Aufruf 2)
mehr
Förderinitiativensuche

Veranstaltungen


Weitere Termine
  • 18.05.2021 Infoveranstaltung
    BMBF-Auftakt: „Klimaforschung in Horizont Europa – Transformation für ein CO2-neutrales Europa bis 2050“

    Europa hat sich das Ziel gesetzt bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu sein. Dafür muss es bis 2030 seine CO2-Emissionen um 55 Prozent reduzieren. Die klimabezogene Forschung ist daher ein maßgebliches Ziel und Querschnittsthema in Horizont Europa. Für klimabezogene Aktivitäten sind 35 Prozent des Gesamtbudgets vorgesehen. Die Auftaktveranstaltung des BMBF beleuchtet die Bandbreite klimabezogener Forschung und Innovation in Horizont Europa.

    mehr
    18 Mai
  • 29.11.2021 - 01.12.2021 Konferenz
    10. Statuskonferenz des BMWi-Forschungsnetzwerkes Bioenergie: Bioenergie – Eine Partnerin für alle Fälle

    Vom 29. November bis 1. Dezember 2021 veranstaltet das Forschungsnetzwerk Bioenergie die 10. Statuskonferenz, diesmal unter dem Titel "Bioenergie – eine Partnerin für alle Fälle". Im Mittelpunkt steht die vielseitige, flexible Rolle der Bioenergie und die unterschiedlichen Optionen von Bioenergielösungen als Schlüsseltechnologien im Zusammenspiel mit anderen Sektoren erneuerbarer Energien.

    mehr
    29 Nov

Bildnachweise


Slider

alle Motive: ixtract GmbH

Element Bekanntmachungen

Nationale Klimaschutzinitiative: 9comeback/iStock/thinkstock

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz