Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

PTJ Bereiche

Energie und Klima


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: PN_Photo/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Energie und Klima betreuen wir die Umsetzung des 7. Energieforschungsprogramms und weitere forschungspolitische Aktivitäten wie die Reallabore Energie, die Schaufenster intelligente Energie oder das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellen. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative und weiteren Förderinitiativen setzen wir Maßnahmen um, die insbesondere auf den Klimaschutz in Kommunen, in der Wirtschaft, bei Verbrauchern sowie in Schulen und Bildungseinrichtungen zielen.

mehr

Nachhaltige Entwicklung
und Innovation


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: IvanMikhaylov/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Nachhaltige Entwicklung und Innovation geben wir Impulse zu den Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, anwendungs-orientierte Grundlagenforschung Energie und Wasserstoff, Bioökonomie, Meeresforschung, maritime Technologien, Lebenswissenschaften und Gesundheit sowie Materialforschung. Zudem unterstützen wir mit strukturbildenden Maßnahmen den Wissens- und Technologietransfer, die Bildung von Clustern und Unternehmensgründungen. Dabei spielt die Förderung strukturschwacher Regionen eine zentrale Rolle.

mehr

Forschung und Gesellschaft NRW


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: palau83/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Forschung und Gesellschaft NRW setzen wir ein breites Förderspektrum für das Land Nordrhein-Westfalen um. Dieses reicht von Maßnahmen, die technologische, wirtschaftliche und soziale Innovationen fördern, über FuE-Maßnahmen u. a. zu den Themen Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Gesundheitswirtschaft, Digitalisierung, Elektromobilität und Logistik bis hin zu Initiativen, mit denen gezielt die Profilierung von Hochschulen, Unternehmensgründungen, der Mittelstand und die regionale Entwicklung unterstützt werden.

mehr

Aktuelles


Alle Nachrichten
  • 31 Jul
    2020
    ©chirag - stock.adobe.com

    ©chirag - stock.adobe.com

    Zusätzliches Konjunkturprogramm für Klimaschutz in Kommunen startet im August

    Im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung stellt das Bundesumweltministerium den Kommunen ab 1. August 2020 zusätzliche 100 Millionen Euro für Klimaschutz zur Verfügung. Für finanzschwache Kommunen ist unter bestimmten Bedingungen eine Vollfinanzierung ihrer Klimaschutzmaßnahmen möglich. Zudem wird der Kreis der Kommunen, die Gelder beantragen können, erweitert.

    mehr
  • 22 Jul
    2020
    Bild: terra24/iStock/thinkstock

    Bild: terra24/iStock/thinkstock

    Skizzen für Photovoltaik-Projekte rechtzeitig einreichen

    Um Energie umweltverträglich und effizient bereitzustellen, fördert die Bundesregierung im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms unter anderem Forschungsprojekte im Bereich Photovoltaik. Damit Projekt-Skizzen im nächsten Haushaltsjahr berücksichtigt werden können, sollten sie bis Ende August 2020 eingereicht werden. Der Projektträger Jülich (PtJ) unterstützt Antragsstellerinnen und Antragssteller bei Fragen rund um die Förderung.

    mehr
  • 20 Jul
    2020
    Bild: ©deepagopi2011 - stock.adobe.com

    Bild: ©deepagopi2011 - stock.adobe.com

    Batterieforschung: BMBF fördert vier neue Batterie-Kompetenzcluster

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) investiert weitere 100 Millionen Euro in die Batterieforschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen: Vier weitere Batterie-Kompetenzcluster werden dazu beitragen, die Batterieforschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu stärken. Sie sind Teil des Dachkonzepts „Forschungsfabrik Batterie“.

    mehr
  • 17 Jul
    2020
    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Internetportal für Küsten-, Meeres- und Polarforschung unter neuer Adresse

    Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekte in der Küsten-, Meeres- und Polarforschung sowie den Geowissenschaften sind jetzt auf einer neuen Webseite abgebildet. Das Portal wird vom Projektträger Jülich betrieben.

    mehr
  • 16 Jul
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Zweiter Solarturm in Jülich eingeweiht

    Am 10. Juli 2020 eröffnete das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Jülich mit dem Multifokusturm eine neue Anlage zur Solarforschung. Er kann parallel zum bereits bestehenden Solarturm Jülich betrieben werden und bietet auf drei Versuchsebenen hochflexible Testmöglichkeiten für Technologien zur Nutzung von konzentrierter Sonnenstrahlung.

    mehr
  • 09 Jul
    2020
    Bild: ©photo 5000 - stock.adobe.com

    Bild: ©photo 5000 - stock.adobe.com

    Ergebnis des zweiten GEOTHERMICA-Calls steht fest

    Mit dem zweiten Förderaufruf des EU-Gemeinschaftsprojekts soll an die Erfolge des ersten Calls angeknüpft werden. Ziel ist es, geothermisch erzeugte Wärme und Strom besser nutzbar zu machen. Insbesondere die Kosten sollen durch neue Lösungsansätze gesenkt und so eine breitere Anwendung dieser Energieform ermöglicht werden. Nachdem interessierte Forschungsverbünde ihre Anträge eingereicht haben, stehen nun die zur Förderung empfohlenen Projekte fest – davon vier mit Beteiligung deutscher Partner.

    mehr
  • 06 Jul
    2020
    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Jetzt neu im Film: Das macht die Förderberatung des Bundes

    Der Bund, die Länder und die EU fördern Forschung, Entwicklung und Innovation in einem vielfältig und breit gefächerten Spektrum. Um den Einstieg in die Welt der Forschungs-  und  Innovationsförderung zu erleichtern, bietet die Bundesregierung eine zentrale Beratungseinrichtung an: die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes.

    mehr
  • 01 Jul
    2020
    Bild: ©Robert Kneschke - stock.adobe.com

    Bild: ©Robert Kneschke - stock.adobe.com

    Neuausrichtung der Forschungsförderung durch das MKW NRW: PtJ übernimmt Projektträgerschaft „Fokus Forschung HAW“

    Auch an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) findet herausragende Forschung statt. Deshalb hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) im Rahmen der Neuausrichtung seiner Forschungsförderung u.a. das Förderprogramm „Fokus Forschung HAW“ gestartet. Eine finanzielle Förderung für Geräte oder für interdisziplinäre Forschungskooperationen, mit der HAW ihr Profil schärfen, kann daher ab sofort beim Projektträger Jülich (PtJ) beantragt werden.

    mehr
  • 26 Jun
    2020
    Bild: © Happyphotons - stock.adobe.com

    Bild: © Happyphotons - stock.adobe.com

    AquaticPollutants“ : Großes Interesse an transnationaler Ausschreibung

    Mit dem europäischen Förderinstrument ERA-Net Cofund „AquaticPollutants“ sollen Forschungs- und Innovationsprojekte initiiert werden, die Verunreinigungen im Wasserkreislauf von der Quelle bis zur Mündung sowie deren Folgen für unsere Gesundheit untersuchen. Eine vom Projektträger Jülich (PtJ) betreute erste Ausschreibung in diesem Rahmen stößt auf große Resonanz in der internationalen Forschungslandschaft.

    mehr
  • 25 Jun
    2020
    Bild: opolja/stock.adobe.com

    Bild: opolja/stock.adobe.com

    Energieforschungspreis für innovative Techniken und neue Ideen aus der Wasserstoffforschung

    Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes Nordrhein-Westfalen prämiert im Rahmen des Energieforschungspreises herausragende Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten, die einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen leisten.

    mehr

Nachhaltige Entwicklung

Nationale Klimaschutzinitiative

mehr

Bekanntmachungen


04. August 2020 - 14. September 2020 | BMVI
Elektrofahrzeuge und Infrastruktur
mehr
01. August 2020 - 31. Dezember 2022 | BMU
Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld – Kommunalrichtlinie
mehr
20. Juli 2020 - 31. Oktober 2020 | BMWi
Optimierter Netzbetrieb im Übertragungs- und Verteilnetz (OptiNet I)
mehr
Förderinitiativensuche

Veranstaltungen


Weitere Termine
  • 04.08.2020 - 06.08.2020 Webinar
    Webinar-Reihe: „Horizont 2020 – Antragstellung in den Lebenswissenschaften“

    Die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) veranstaltet vom 4. bis 6. August 2020 die Webinar-Reihe „Horizont 2020 – Fördermöglichkeiten und Antragstellung in den Lebenswissenschaften“.

    mehr
    04 Aug
  • 22.09.2020 Konferenz
    Innovation durch (digitale) Interaktion.

    Die ursprünglich geplante Konferenz „Third Mission Possible – Innovative Hochschule. Wie der Austausch mit der Region gelingen kann“ muss leider verschoben werden. Der geplante Termin am 22. September 2020 wird für die virtuelle Konferenz „Innovation durch (digitale) Interaktion“ genutzt. Neben einer Live-Übertragung der Podiumsdiskussion wird es kreative Best-Practice-Beispiele und Stimmungsbilder aus den 48 geförderten „Innovativen Hochschulen“ geben.

    mehr
    22 Sep
  • 29.09.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Dortmund

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    29 Sep
  • 30.09.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Aachen

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    30 Sep
  • 07.10.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Detmold

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    07 Okt
  • 08.10.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Siegen

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    08 Okt
  • 26.10.2020 - 28.10.2020 Konferenz
    Europäische Konferenz zu den Industriellen Technologien – IndTech 2020

    Der Europäische Treffpunkt zu Industriellen Technologien zu Gast in Deutschland! Die Konferenz "IndTech 2020 – Transition to Sustainable Prosperity" findet unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vom 26. bis 28. Oktober 2020 in Mainz statt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird diese Veranstaltung durch den Projektträger Jülich (PtJ) gemeinsam mit der Europäischen Kommission, dem Enterprise Europe Network (EEN) Rheinland-Pfalz - Saarland und der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA e.V.) organisiert.

    mehr
    26 Okt
  • 24.11.2020 Konferenz
    Bioenergie und Energiewendebauen: Erste gemeinsame Fachkonferenz – Call for Abstracts

    Erstmals veranstalten die beiden Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eine gemeinsame Fachkonferenz. Bis zum 30. Mai 2020 können Abstracts für Vorträge und Poster eingereicht werden. Im Fokus der Konferenz steht die Energiewende in Gebäuden und Quartieren in Kombination mit Bioenergie.

    mehr
    24 Nov

Bildnachweise


Slider

alle Motive: ixtract GmbH

Element Bekanntmachungen

Nationale Klimaschutzinitiative: 9comeback/iStock/thinkstock

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz