PTJ Bereiche

Über uns


Bild: Weedezign/iStock/thinkstock

Der Projektträger Jülich (PtJ) stellt sich vor: Hier präsentieren wir Ihnen unser Leistungsportfolio und geben Ihnen Einblick in unsere Geschäfts- und Kompetenzfelder.

mehr

Projektförderung


Bild: SonerCdem/iStock/thinkstock

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu allen Förderprogrammen und -initiativen, die wir im Auftrag diverser Ministerien auf Bundes- und Landesebene umsetzen.

mehr

Fokusthemen


Bild: amanaimagesRF/thinkstock

Hier stellen wir Ihnen themenbezogen Projekte vor, die im Rahmen von Förderprogrammen und -initiativen der Bundes- und Landesministerien erfolgreich gefördert worden sind.

mehr

Aktuelles


Alle Nachrichten
  • 19 Nov
    2019
    Bild: ©jotily - stock.adobe.com

    Bild: ©jotily - stock.adobe.com

    „Innovation & Strukturwandel“ – BMBF startet drei neue Programme für den Strukturwandel

    Mit drei neuen Programmen der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Strukturwandel vorantreiben. Das Besondere: WIR!, RUBIN und REGION.innovativ stehen Bewerberinnen und Bewerbern aus strukturschwachen Regionen in ganz Deutschland offen. Skizzen können ab sofort vorbereitet werden.

    mehr
  • 13 Nov
    2019
    Bild: © Katharina Fial

    Bild: © Katharina Fial

    „Kommunen innovativ“ – Wie engagierte Menschen im Nordosten Deutschlands zukunftsfähige Dörfer und Städte schaffen

    Vor drei Jahren stieß das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ Partnerschaften von Städten, Gemeinden und Forschenden vor allem im ländlichen Raum an. Erste Ergebnisse sind Bausteine und Strategien für mehr Lebensqualität und gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land. Zum 30. Jubiläum des Mauerfalls werden drei Beispiele aus dem Nordosten Deutschlands vorgestellt.

    mehr
  • 01 Nov
    2019
    Bild: ©pannawat - stock.adobe.com

    Bild: ©pannawat - stock.adobe.com

    Ideenwettbewerb: Begleitforschung Energiewendebauen wird neu ausgeschrieben

    Die Energieforschung im Bereich der Gebäude und Quartiere wird durch das 7. Energieforschungsprogramm definiert. Die wissenschaftliche Begleitforschung wird in einem Ideenwettbewerb neu ausgeschrieben. Neben Gebäuden und Quartieren spielen zusätzlich energieeffiziente Quartiere im neuen Förderformat „Reallabore der Energiewende“ eine wichtige Rolle. Außerdem sind Überschneidungen zu den Themenfeldern Digitalisierung, Mobilität und Verkehr zu berücksichtigen. Erstmals wird der Vernetzung und dem Wissenstransfer ein eigenes Modul gewidmet. Dadurch soll das Forschungsnetzwerk Energiewendebauen gestärkt werden.

    mehr
  • 27 Okt
    2019
    Bild: ©Tierney - stock.adobe.com

    Bild: ©Tierney - stock.adobe.com

    Zeigt her eure Bioökonomie-Forschung! Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2020 gestartet.

    Das Wissenschaftsjahr 2020 „Bioökonomie“ steht vor der Tür! Im Rahmen des Hochschulwettbewerbs sind junge Forschende aufgerufen, ihre Ideen zur Kommunikation der Bioökonomie einzubringen. 15 Gewinnerteams können sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld und einen Workshop zur Wissenschaftskommunikation freuen.

    mehr
  • 21 Okt
    2019
    Bild: MWIDE NRW/R.Sondermann

    Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart mit der Stipendiatin Marina Billinger (Leroma). Bild: MWIDE NRW/R.Sondermann

    1000 Mal Kreativität und Tatendrang

    Mehr als 1100 Förderempfehlungen, knapp 200 Jurysitzungen, 100 Anlaufstellen von 38 Gründungsnetzwerken in Nordrhein-Westfalen: Das sind die beeindruckenden Zahlen zum Gründerstipendium NRW. Anfang Oktober erreichte das Förderprogramm einen ersten großen Meilenstein: Auf einem Treffen mit Gründerteams aus dem ganzen Land im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) überreichte Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart den 1.000 Bescheid für ein Gründerstipendium NRW.

    mehr
  • 11 Okt
    2019
    Bild: Twentytwo Film GmbH

    Bild: Twentytwo Film GmbH

    Science meets YouTube – Wissenschaftskommunikation auf YouTube

    Auf seinem Youtube-Kanal „Dr. Whatson“ bringt Cedric Engels Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden komplexe Wissenschaftsthemen nahe. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat der YouTuber das Berliner Start-up TissUse GmbH besucht und faszinierende Einblicke in die Welt der Multi-Organ-Chips gewonnen. Der Projektträger Jülich (PtJ) hat die Filmproduktion konzeptionell begleitet.

    mehr
  • 10 Okt
    2019
    Bild: Heliatek

    Bild: Heliatek

    Förderaufruf des SOLAR-ERA.NET stärkt transnationale Zusammenarbeit

    Photovoltaik-Technologien sollen leistungsstärker, solarthermische Kraftwerke deutlich kostengünstiger werden. 13 europäische Länder und Regionen schließen sich bei dem Förderaufruf Cofund 2 – Additional Joint Call des SOLAR-ERA.NET erneut zusammen, um diese Ziele gemeinsam zu erreichen.

    mehr
  • 08 Okt
    2019
    Bild:  Forschungszentrum Jülich/Ralf-Uwe Limbach

    Bild: Forschungszentrum Jülich/Ralf-Uwe Limbach

    Das Rheinische Revier bekommt Innovationsplattform zu Power-to-X

    Bis spätestens 2038 wird Deutschland aus der Kohle aussteigen. So hat es die Kohlekommission vorgeschlagen. Im Rheinischen Braunkohlerevier, in einer Region zwischen Aachen und Köln bereiten sich die Menschen auf den Strukturwandel vor und haben Ideen für die Zukunft. Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) und die RWTH Aachen University setzen beispielsweise eine offene Innovationsplattform um, genannt iNEW.

    mehr
  • 07 Okt
    2019
    Bild: DLR – Institut für Solarforschung

    Bild: DLR – Institut für Solarforschung

    Erster ERA.NET Cofund Joint Call für solarthermische Kraftwerke

    Grüner Strom aus solarthermischen Kraftwerken: Wenn Sonnenenergie in Strom umgewandelt wird, geschieht dies nahezu CO2-frei. Die umweltfreundliche Technologie und ihre Weiterentwicklung stehen im Mittelpunkt des ersten ERA.NET Cofund Joint Call für solarthermische Kraftwerke (CSP).

    mehr
  • 01 Okt
    2019
    Bild: Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes

    Bild: Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes

    Online-Umfrage zum Angebot der Förderberatung „Forschung und Innovation” des Bundes – Jetzt teilnehmen!

    Mit der Förderberatung „Forschung und Innovation” des Bundes bietet die Bundesregierung eine wichtige Anlaufstelle für Fragen rund um die Forschungs- und Innovationsförderung. Um das Beratungsangebot weiterhin auszubauen und zu verbessern, wird aktuell eine Online-Befragung zum Beratungsangebot durchgeführt.

    mehr

Nachhaltige Entwicklung

Nationale Klimaschutzinitiative

mehr

Bekanntmachungen


01. November 2019 - 31. März 2020 | MWIDE NRW
NRW-Patent-Validierung
mehr
01. November 2019 - 30. April 2020 | MWIDE NRW
START-UP transfer.NRW
mehr
28. Oktober 2019 - 19. März 2020 | BMBF
Computational Life Sciences
mehr
Förderinitiativensuche

Veranstaltungen


Weitere Termine
  • 22.11.2019 Infoveranstaltung
    5G.NRW - 2. Infoveranstaltung (Duisburg)

    Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, lobt einen Förderwettbewerb 5G aus. Hierfür stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Angedacht sind Projektförderungen schwerpunktmäßig in folgenden Feldern: 5G-Forschung- und Entwicklung/Testzentren, 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen, lokale und regionale 5G-Reallabore sowie die Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen.

    mehr
    22 Nov
  • 26.11.2019 Infoveranstaltung
    5G.NRW - 3. Infoveranstaltung (Münster)

    Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, lobt einen Förderwettbewerb 5G aus. Hierfür stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Angedacht sind Projektförderungen schwerpunktmäßig in folgenden Feldern: 5G-Forschung- und Entwicklung/Testzentren, 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen, lokale und regionale 5G-Reallabore sowie die Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen.

    mehr
    26 Nov
  • 28.11.2019 Infoveranstaltung
    5G.NRW - 4. Infoveranstaltung (Arnsberg)

    Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, lobt einen Förderwettbewerb 5G aus. Hierfür stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Angedacht sind Projektförderungen schwerpunktmäßig in folgenden Feldern: 5G-Forschung- und Entwicklung/Testzentren, 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen, lokale und regionale 5G-Reallabore sowie die Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen.

    mehr
    28 Nov
  • 28.11.2019 Webinar
    Nationale Kontaktstelle Umwelt: „Webinar H2020: In der Kürze liegt die Würze - Kurzanträge in der SC5“

    Schreiben Sie an einem Projektantrag für die Förderperiode 2020 oder wollen Sie einen Antrag schreiben? Dann ist dieses Webinar genau das Richtige für Sie. Hier stellen wir Ihnen kurz und knapp die wichtigsten Aspekte vor, die es beim Schreiben eines Kurzantrages zu berücksichtigen gilt.

    mehr
    28 Nov
  • 29.11.2019 Infoveranstaltung
    5G.NRW - 5. Infoveranstaltung (Bochum)

    Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, lobt einen Förderwettbewerb 5G aus. Hierfür stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Angedacht sind Projektförderungen schwerpunktmäßig in folgenden Feldern: 5G-Forschung- und Entwicklung/Testzentren, 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen, lokale und regionale 5G-Reallabore sowie die Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen.

    mehr
    29 Nov
  • 02.12.2019 - 03.12.2019 Konferenz
    Konferenz Zukunftsstadt 2019

    „Klima-aktiv, innovativ, digital“ – Unter diesem Motto findet am 2. und 3. Dezember 2019 die Konferenz „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Münster statt. Der Projektträger Jülich (PtJ) organisiert hierfür im Auftrag des BMBF zwei Workshops, die sich mit nachhaltiger Stadtentwicklung befassen. Zusätzlich werden auf dem sogenannten „Markt der Möglichkeiten“ spannende Exponate PtJ-betreuter Forschungsprojekte präsentiert. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich.

    mehr
    02 Dez
  • 03.12.2019 Infoveranstaltung
    5G.NRW - 6. Infoveranstaltung (Köln)

    Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, lobt einen Förderwettbewerb 5G aus. Hierfür stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Angedacht sind Projektförderungen schwerpunktmäßig in folgenden Feldern: 5G-Forschung- und Entwicklung/Testzentren, 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen, lokale und regionale 5G-Reallabore sowie die Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen.

    mehr
    03 Dez
  • 03.03.2020 - 04.03.2020 Workshop
    Kanadisch-Deutscher Bioökonomie-Workshop & Partnering Event

    Am 3. und 4. März 2020 veranstaltet die kanadische Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie auf kanadischer Seite dem Industrial Research Assistance Program und Agriculture and Agri-Food Canada einen Workshop am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) in Leipzig, um das Potenzial einer möglichen deutsch-kanadischen Zusammenarbeit in der Bioökonomie zu erörtern und die Gelegenheit zum Netzwerken zu bieten. Der Projektträger Jülich (PtJ) ist an der Organisation des Workshops beteiligt.

    mehr
    03 Mär

Bildnachweise


Slider

alle Motive: ixtract GmbH

Element Bekanntmachungen

Nationale Klimaschutzinitiative: 9comeback/iStock/thinkstock

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2018
1.157
Mitarbeiter/innen
23.426
Laufende Vorhaben
1.752
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz