Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

PTJ Bereiche

Energie und Klima


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: PN_Photo/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Energie und Klima betreuen wir die Umsetzung des 7. Energieforschungsprogramms und weitere forschungspolitische Aktivitäten wie die Reallabore Energie, die Schaufenster intelligente Energie oder das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellen. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative und weiteren Förderinitiativen setzen wir Maßnahmen um, die insbesondere auf den Klimaschutz in Kommunen, in der Wirtschaft, bei Verbrauchern sowie in Schulen und Bildungseinrichtungen zielen.

mehr

Nachhaltige Entwicklung
und Innovation


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: IvanMikhaylov/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Nachhaltige Entwicklung und Innovation geben wir Impulse zu den Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, anwendungs-orientierte Grundlagenforschung Energie und Wasserstoff, Bioökonomie, Meeresforschung, maritime Technologien, Lebenswissenschaften und Gesundheit sowie Materialforschung. Zudem unterstützen wir mit strukturbildenden Maßnahmen den Wissens- und Technologietransfer, die Bildung von Clustern und Unternehmensgründungen. Dabei spielt die Förderung strukturschwacher Regionen eine zentrale Rolle.

mehr

Forschung und Gesellschaft NRW


Bild: 3D-Montage: Projektträger Jülich
Motiv: palau83/iStock/thinkstock

Im Geschäftsfeld Forschung und Gesellschaft NRW setzen wir ein breites Förderspektrum für das Land Nordrhein-Westfalen um. Dieses reicht von den mit EFRE-Mitteln finanzierten Leitmärkten und Klimaschutzprojekten, über FuE-Maßnahmen u. a. zu den Themen Energie und Umwelt, Gesundheitswirtschaft und Life Sciences, Produktion und Digitalisierung sowie Elektromobilität bis hin zu Initiativen, mit denen gezielt die Profilierung von Hochschulen, Unternehmensgründungen und die regionale Entwicklung unterstützt werden.

mehr

Aktuelles


Alle Nachrichten
  • 02 Jun
    2020
    Bild: ©malp - stock.adobe.com

    Bild: ©malp - stock.adobe.com

    Dritter Förderaufruf für ERA-NET ACT

    Kohlendioxid abtrennen und dieses möglichst als neuen Rohstoff in den Wirtschaftskreislauf einbringen: Das ist das Ziel des europäischen Förderinstruments ERA-NET Accelerating CCS Technologies, kurz ACT. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich am neuen, mittlerweile dritten Call mit insgesamt 3 Millionen Euro. Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Unternehmen können ab sofort bis zum 10. November 2020 Skizzen beim Projektträger Jülich einreichen.

    mehr
  • 02 Jun
    2020
    Bild: Projektträger Jülich

    Bild: Projektträger Jülich

    Zusammenführung der Projektträger Jülich und Energie, Technologie, Nachhaltigkeit: Neues Geschäftsfeld für Nordrhein-Westfalen

    Die beiden im Forschungszentrum Jülich ansässigen Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (ETN) und der Projektträger Jülich (PtJ) treten ab sofort gemeinsam in einem neuen Geschäftsfeld unter dem Dach von PtJ auf. Mit Forschung und Gesellschaft NRW, so der Name des neuen Geschäftsfeldes, bündeln die beiden Projektträger ihre Erfahrungen und Kompetenzen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

    mehr
  • 27 Mai
    2020
    Bild: ©tilialucida - stock.adobe.com

    Bild: ©tilialucida - stock.adobe.com

    Sprunginnovationen zum Organersatz: 2x Herz, 1x Bauchspeicheldrüse

    Die ersten Gewinnerteams der drei Pilotinnovationswettbewerbe stehen fest. Bei Organersatz aus dem Labor ging es um die drängende Frage, wie schwerkranken Menschen geholfen werden kann, die auf eine Transplantation warten. Beim finalen Wettbewerb setzten sich zwei Projekte für die Unterstützung der Herzfunktion und eins zur Therapie bei Diabetes-Patientinnen und -Patienten durch. Sie können nun eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beantragen.

    mehr
  • 18 Mai
    2020
    Bild: ©Christian Schwier - stock.adobe.com

    Bild: ©Christian Schwier - stock.adobe.com

    „Innovation & Strukturwandel“ – 61 neue Innovations- und Unternehmensbündnisse

    Im Rahmen der Förderprogramme WIR! – Wandel durch Innovation in der Region und RUBIN – Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 61 neue Innovationsbündnisse in 13 Bundesländern ausgewählt. Diese sollen in strukturschwachen Regionen mit ihren Ideen und ihrem Knowhow zu einem innovationsbasierten Strukturwandel vor Ort beitragen.

    mehr
  • 14 Mai
    2020
    Bild: MWIDE NRW

    Bild: MWIDE NRW

    PtJ betreut Blockchain-Förderung in Nordrhein-Westfalen

    Durch die Digitalisierung der Wirtschaft entstehen neue Geschäftsmodelle und effizientere Arbeitsprozesse. Die Blockchain-Technologie spielt dabei eine große Rolle. Um die technische Anwendung insbesondere in der Logistik voranzubringen, entsteht in Dortmund das Europäische Blockchain-Institut. Mittelgeber ist das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Betreut wird das Vorhaben durch den Projektträger Jülich (PtJ).

    mehr
  • 13 Mai
    2020
    Bild: Begleitvorhaben, DBFZ

    Bild: Begleitvorhaben, DBFZ

    Call for Abstracts: Erste gemeinsame Fachkonferenz Bioenergie und Energiewendebauen

    Die Konferenz ist eine Premiere: Erstmals veranstalten die beiden Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eine gemeinsame Fachkonferenz. Bis zum 30. Mai 2020 können Abstracts für Vorträge und Poster eingereicht werden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Energiewende in Gebäuden und Quartieren in Kombination mit Bioenergie. Die gemeinsame Ausrichtung der Fachkonferenz unterstreicht den interdisziplinären Arbeitsansatz der insgesamt acht Forschungsnetzwerke Energie.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    PtJ-Gebäude auf dem Campus des Forschungszentrums Jülich

    Bild: PtJ

    Auf dem Weg zur neuen Normalität: Wir sind im Büro und im Homeoffice für Sie erreichbar

    Während der Corona-Krise sind Ihre Ansprechpartner beim Projektträger Jülich für Sie erreichbar. Seit dem 11. Mai 2020 gehen wir Schritt für Schritt zum normalen Betrieb über. Das bedeutet, dass künftig mehr und mehr Mitarbeitende vom Homeoffice ins Büro wechseln. Sollten Sie uns dennoch telefonisch nicht erreichen, sprechen Sie uns bitte per Mail an. Hier finden Sie die Kontakte der Förderprogrammverantwortlichen.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    Zukunftscluster-Initiative

    Bild: ©metamorworks - stock.adobe.com

    Clusters4future jetzt online! PtJ startet neues Internetportal im Auftrag des BMBF

    Im Ideenwettbewerb der deutschlandweit stärksten Innovationsnetzwerke von morgen – der Zukunftscluster-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – hat für 16 Finalisten am 1. Mai 2020 die geförderte Konzeptionsphase begonnen. Begleitend dazu ist am 11. Mai 2020 das Internetportal online gegangen. Präsentiert werden Informationen, Themen und Portraits rund um die Förderinitiative, die im Sommer 2019 unter dem Motto „Clusters4Future“ ausgerufen wurde.

    mehr
  • 11 Mai
    2020
    Bild: ©Chan2545 - stock.adobe.com

    Bild: ©Chan2545 - stock.adobe.com

    Neue Fördermaßnahme: „KMU-innovativ: Bioökonomie“

    Zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und der in Paris 2015 vereinbarten Klimaziele, ist der Auf- und Ausbau einer biobasierten Wirtschaft unabdingbar. Diese Etablierung einer Bioökonomie wird mit der neuen Fördermaßnahme KMU-innovativ: Bioökonomie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut die Fördermaßnahme.

    mehr
  • 07 Mai
    2020
    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    PtJ erhält den Zuschlag für die Projektträgerschaft „Strom und Netze“

    Der Projektträger Jülich (PtJ) hat zum 1. April 2020 den Zuschlag für den Rahmenvertrag zur Förderung von Einzelvorhaben Strom und Netze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten. Damit führt PtJ die Projektträgerschaft zu Einzelvorhaben der Energiewende und den EU-Kooperationsmechanismen sowie der Clearingstelle EEG/KWKG weiter.  

    mehr

Nachhaltige Entwicklung

Nationale Klimaschutzinitiative

mehr

Bekanntmachungen


02. Juni 2020 - 10. November 2020 | BMWi
ERA-Net ACT – Third Call
mehr
27. Mai 2020 - 15. September 2020 | BMBF
Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur“ in der Materialforschung
mehr
25. Mai 2020 - 14. August 2020 | BMBF
DAM-Forschungsmission: Marine Kohlenstoffspeicher als Weg zur Dekarbonisierung
mehr
Förderinitiativensuche

Veranstaltungen


Weitere Termine
  • 26.05.2020 - 17.06.2020 Kongress
    Berliner Energietage 2020

    Aus den Berliner Energietagen wird dieses Jahr ein kompletter Energiesommer: Der Kongress wird zu einer digitalen Veranstaltungsreihe, auf der unter anderem die Rolle von Forschung und Innovation im Energiebereich diskutiert wird. Interessierte können sich ab sofort anmelden. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Großveranstaltung mit der deutschen Energiewende-Community dieses Jahr digital statt. Die Formate reichen von Vorträgen über interaktive Workshops bis hin zu Virtual-Reality-​Events.

    mehr
    26 Mai
  • 21.09.2020 - 22.09.2020 Konferenz
    Third Mission Possible - Konferenz

    Transfer als „Dritte Mission“ der Hochschulen ist zugleich eine strategische und kreative Aufgabe. Wie der Austausch mit der Region am besten gelingen kann und welche individuellen Herausforderungen warten, zeigen 48 geförderte „Innovative Hochschulen“ auf der ersten Konferenz zur gleichnamigen Bund-Länder-Initiative am 21. und 22. September 2020 in der Grand Hall Zollverein, Essen.

    mehr
    21 Sep
  • 29.09.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Dortmund

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    29 Sep
  • 30.09.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Aachen

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    30 Sep
  • 07.10.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Detmold

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    07 Okt
  • 08.10.2020 Infoveranstaltung
    5G.NRW - Informationsveranstaltung in Siegen

    5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

    mehr
    08 Okt
  • 26.10.2020 - 28.10.2020 Konferenz
    Europäische Konferenz zu den Industriellen Technologien – IndTech 2020

    Der Europäische Treffpunkt zu Industriellen Technologien zu Gast in Deutschland! Die Konferenz "IndTech 2020 – Transition to Sustainable Prosperity" findet unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vom 26. bis 28. Oktober 2020 in Mainz statt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird diese Veranstaltung durch den Projektträger Jülich (PtJ) gemeinsam mit der Europäischen Kommission, dem Enterprise Europe Network (EEN) Rheinland-Pfalz - Saarland und der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA e.V.) organisiert.

    mehr
    26 Okt
  • 24.11.2020 Konferenz
    Bioenergie und Energiewendebauen: Erste gemeinsame Fachkonferenz – Call for Abstracts

    Erstmals veranstalten die beiden Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eine gemeinsame Fachkonferenz. Bis zum 30. Mai 2020 können Abstracts für Vorträge und Poster eingereicht werden. Im Fokus der Konferenz steht die Energiewende in Gebäuden und Quartieren in Kombination mit Bioenergie.

    mehr
    24 Nov

Bildnachweise


Slider

alle Motive: ixtract GmbH

Element Bekanntmachungen

Nationale Klimaschutzinitiative: 9comeback/iStock/thinkstock

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz