Aktuelles


  • 11 Dez
    2019
    Bild: Ina Fassbender/photothek

    Bild: Ina Fassbender/photothek

    Kreativ auf dem Weg in die urbane Bioökonomie

    Unsere Städte stehen vor einer Reihe großer Herausforderungen. Dazu zählen unter anderem hohe Emissionen, Abfälle, Überhitzung und die Versiegelung von Grünflächen. Die urbane Bioökonomie hat das Potenzial, für viele der städtischen Probleme Lösungsansätze zu bieten. In der Wissenschaft gewinnt das Thema daher zunehmend an Bedeutung. Doch welche Elemente sind eigentlich Teil der urbanen Bioökonomie? Wer sind die wichtigsten Akteure? Welchen Beitrag kann die Digitalisierung leisten und wo liegt besonderer Forschungsbedarf?

    mehr
  • 04 Dez
    2019
    Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin der IHK zu Köln, auf einer der 5G-Informationsveranstaltungen

    Bild: Projektträger Jülich

    5G.NRW – Informationsveranstaltungen mit großem Zulauf

    Der Förderwettbewerb 5G.NRW findet großen Anklang: Bei insgesamt sechs Informationsveranstaltungen an verschiedenenen Orten in Nordrhein-Westfalen nahmen mehr als 280 Personen teil. Auch für den Newsletter haben sich bislang insgesamt mehr als 570 Personen angemeldet, um regelmäßig Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

    mehr
  • 04 Dez
    2019
    Bild: Projekträger Jülich/BILDKRAFTWERK/Peter-Paul Weiler

    Bild: Projekträger Jülich/BILDKRAFTWERK/Peter-Paul Weiler

    EXIST-Potentiale: Die Förderempfehlungen stehen fest

    Großer Erfolg für deutschlandweit 142 Universitäten und Hochschulen: Sie sind die Preisträger im BMWi-Wettbewerb EXIST-Potentiale. Die Bandbreite der ausgezeichneten Projekte und Hochschulen erstreckt sich über ganz Deutschland. Die 142 prämierten Hochschulen - sowohl staatliche, als auch private - werden für die nächsten vier Jahre mit etwa 150 Millionen Euro gefördert. Die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden am Dienstagabend in einem feierlichen Rahmen bekanntgegeben. Der Projektträger Jülich ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit der EXIST-Förderung beauftragt

    mehr
  • 03 Dez
    2019
    Bild: ©jd-photodesign - stock.adobe.com

    Bild: ©jd-photodesign - stock.adobe.com

    GO-Bio initial – Förderinitiative gibt Starthilfe für neue Ideen in den Lebenswissenschaften

    Lange Entwicklungsphasen, großes Ausfallrisiko, hoher Kapitalbedarf – auf dem Weg von der Idee zur Marktreife tun sich insbesondere in den Lebenswissenschaften zahlreiche Hürden auf. So scheitern viele Ideen bereits in frühen Innovationsphasen daran, dass die kreativen Köpfe dahinter die spätere Kommerzialisierung nicht ausreichend im Blick haben. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderinitiative GO-Bio initial gestartet. Ziel ist es, Forschungsansätzen mit erkennbarem Innovationpotential bereits frühzeitig auf die Sprünge zu helfen.

    mehr
  • 02 Dez
    2019
    24 Türchen zum Thema Klimaschutz – der BMBF-Adventskalender 2019

    Bild: ©iMarzi - stock.adobe.com

    24 Türchen zum Thema Klimaschutz – der BMBF-Adventskalender 2019

    Was lässt die Weihnachtsdeko prächtig blühen? Wo entsteht das Weihnachtswetter? Und was könnte eine schmackhafte Alternative zur Weihnachtsgans sein? Der Adventskalender des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema Klimaschutz und zeigt auf Facebook, Instagram und Twitter 24 Beispiele was Forscherinnen und Forscher dank der Förderung möglich machen.

    mehr
  • 02 Dez
    2019
    Workshop zur Digitalisierung in der Photovoltaik – Artikel auf forschungsnetzwerke-energie.de

    Bild: © Lino Hermes/Projektträger Jülich

    Erfolgreicher Workshop zur Digitalisierung in der Photovoltaik

    Ob in der Zell- und Modulherstellung, beim Monitoring oder Vernetzen von Systemkomponenten und ganzen Kraftwerken: Digitale Lösungen bieten in der Photovoltaik viele Möglichkeiten. Wie die Potenziale in Zukunft noch besser genutzt werden können, darüber diskutierten Expertinnen und Experten der Branche im Workshop „Digitalisierung in der Photovoltaik“ am 19. November in Berlin.

    mehr
  • 02 Dez
    2019
    IEA-Film über neueste Geothermie-Technologien veröffentlicht

    Bild: © Meike Bierther/Projektträger Jülich

    IEA-Film über neueste Geothermie-Technologien veröffentlicht

    Die Internationale Energie Agentur (IEA) hat einen Film über innovative Geothermie-Technologien veröffentlicht. In „Energy for Tomorrow – Innovative Geothermal Technology“ geben zentrale Akteure der deutschen Erdwärme-Branche aus Industrie und Forschung Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. Produziert wurde der Film vom Projektträger Jülich.

    mehr
  • 28 Nov
    2019
    Bild: © BILDSCHÖN

    Bild: © BILDSCHÖN

    Celonis erhält den Deutschen Zukunftspreis 2019 – PtJ gratuliert

    Der Projektträger Jülich (PtJ) gratuliert dem Siegerteam von Celonis zum Deutschen Zukunftspreis 2019. Am Abend des 27. November 2019 verlieh Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die hochrangige Auszeichnung an die EXIST-Gründer Alexander Rinke, Martin Klenk und Bastian Nominacher von Celonis SE in Berlin.

    mehr
  • 19 Nov
    2019
    Bild: ©jotily - stock.adobe.com

    Bild: ©jotily - stock.adobe.com

    „Innovation & Strukturwandel“ – BMBF startet drei neue Programme für den Strukturwandel

    Mit drei neuen Programmen der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Strukturwandel vorantreiben. Das Besondere: WIR!, RUBIN und REGION.innovativ stehen Bewerberinnen und Bewerbern aus strukturschwachen Regionen in ganz Deutschland offen. Skizzen können ab sofort vorbereitet werden.

    mehr

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2018
1.157
Mitarbeiter/innen
23.426
Laufende Vorhaben
1.752
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz