Geschichten


Bild: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH

Eine Gemeinde schöpft nachhaltig Gewinn. Die Einwohner Sprendlingen-Gensingens reduzieren ihre Treibhausgas-Emissionen. Und sie steuern auch Abfall, Abwasser und Bodenverbrauch Richtung Null. Jung und Alt haben gemeinsam mit Forschenden ein Konzept dafür erfunden. Die Multimedia-Reportage „Heimat nachhaltig“ erkundet per Ortsbesuch, wie Sprendlingen-Gensingen nach Ende des Forschungsprojektes gedeiht. Und sie verweist auf weitere gute Erkenntnisse der „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ für Kommunen.

mehr

Forum Lausitz (Quelle: svet110/iStock/thinkstock)

Über eine Million Menschen leben in der Lausitz, dem zweitgrößten deutschen Braunkohlerevier. Wie kann die Forschung technologische und gesellschaftliche Innovationen vorantreiben? Wie kann man die Lausitz fit für die Zukunft machen? Und wie können die Bürgerinnen und Bürger den Fortschritt mitgestalten? Ideen, Standpunkte und Zukunftsperspektiven diskutierten rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei dem ersten Forum Lausitz in Weißwasser, zu dem Sachsen und das BMBF gemeinsam mit dem Land Brandenburg eingeladen hatten.

mehr

Zukunftskongress "Energieoffensive 2030" (Quelle: Peter Himsel)

Beim BMBF-Zukunftskongress „Energieoffensive 2030“ diskutierten 400 Teilnehmer die Zukunft der Energiewende und der Energieforschung mit Politikern und Entscheidern aus der Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin. In Kurzinterviews geben die Protagonisten wie BMBF-Staatssekretär Georg Schütte, innogy-Vorstand Hildegard Müller, Prof. Clemens Fuest und BASF-Vorstand Martin Brudermüller Antworten auf die wichtigsten Fragen, wie z. B. Wie weit sind wir mit der Energieoffensive im Weltvergleich? Was leisten die Kopernikus-Projekte für die Energiewende? Wie entstehen Innovationen? Was können wir gegen das Speicherproblem machen?

Mehr

Forschungsschiff Polarstern im antarktischen Eis (Quelle: Dr. Stefanie Arndt/Alfred-Wegener-Institut)

Am 12. April 2017 treten Meeresforscher und 15 Studenten gemeinsam den letzten Abschnitt einer langen Reise an: Der Forschungseisbrecher Polarstern steuert nach fünfmonatiger Fahrt durch die Antarktis seinen Heimathafen Bremerhaven an der deutschen Nordseeküste an.

Mehr

Forschungsschiff SONNE (Quelle: Thomas Walter)

Am 22. Dezember 2016 lief das modernste deutsche Forschungsschiff, die SONNE, und mit ihm 39 Wissenschaftler, 30 Besatzungsmitglieder und eine Journalistin aus der neukaledonischen Hauptstadt Nouméa aus und nahm Kurs auf den Kermadec-Vulkanbogen im Südpazifik. Erleben Sie hier zahlreiche Highlights der Expedition, z. B. die Tauchfahrt des Unterwasserfahrzeuges ROV Quest, den Flug einer Kameradrohne über einen Vulkankrater sowie die vielen Interviews mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Bord.

mehr

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen