Zurück zur Newsliste

Zweite Einreichungsrunde für Stammzell-InTraNetz.NRW gestartet

10.05.2023

Bild: ©BalanceFormCreative - stock.adobe.com

Bild: ©BalanceFormCreative - stock.adobe.com

Die fach- und standortübergreifende Stammzellforschung weiter stärken: So lautet das Ziel des Förderprogramms Stammzell-InTraNetz.NRW. Nun startet die zweite Einreichungsrunde. Anträge können bis zum 3. Juli 2023 eingereicht werden. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) die Umsetzung des Förderprogramms.

Mit dem Programm zur „Förderung von interdisziplinären Translations- und Vernetzungsprojekten der Stammzellforschung in Nordrhein-Westfalen“ (Stammzell-InTraNetz.NRW) können Forschungsprojekte aus den Bereichen Natur-, Rechts-, Ethik- und Sozialwissenschaften unterstützt werden. Gefördert werden insbesondere interdisziplinäre und/oder standortübergreifende Projekte, die darauf abzielen, Forschungsergebnisse schnell in die Anwendung zu überführen.

Anträge können von Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Einrichtungen der Gesundheitsversorgungen, Großunternehmen, KMU sowie Stiftungen und Vereinen gestellt werden. Es werden sowohl Einzel- als auch Verbundprojekte gefördert. Die Förderung ist einjährig und zielt auf kleinvolumige Vorhaben ab. Neben Projekten, die aus unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln konkrete Fragen der Stammzellforschung untersuchen, können z. B. auch Gastaufenthalte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder Vernetzungskonferenzen gefördert werden.

Mit Stammzell-InTraNetz.NRW trägt die Landesregierung der bedeutenden Rolle der Stammzellforschung als medizinischem Zukunftsgebiet, aber auch den damit verknüpften rechtlichen, ethischen und sozialwissenschaftlichen Herausforderungen Rechnung. Das Förderprogramm stärkt die fach- und standortübergreifende Zusammenarbeit der vielfältigen nordrhein-westfälischen Forschungslandschaft in diesem Bereich weiter.

PtJ unterstützte das MKW bei der Konzeption des Förderprogramms, stellt das Portal für die digitale Antragstellung bereit und übernimmt die Beratung sowie fachliche und administrative Bewilligung und Betreuung der Antragstellenden sowie der geförderten Projekte.

Weitere Informationen:

Stammzellen-InTraNetz.NRW

Ansprechpartnerin:

Dr. Rachel Schrammen
Tel.: 02461 61-2375

Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2022
1.541
Mitarbeiter/innen
36.496
Laufende Vorhaben
2673,56
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz