Zurück zur Newsliste

Start der EFRE-Fördermaßnahme „Circular Economy - CircularCities.NRW“

08.01.2024

Bild: ©petrmalinak/Shutterstock

Bild: ©petrmalinak/Shutterstock

Ab sofort können Projektskizzen für die Fördermaßnahme „Circular Economy - CircularCities.NRW“ eingereicht werden. Die Maßnahme wird im Rahmen des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 von der beim Projektträger Jülich (PtJ) angesiedelten Innovationsförderagentur im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, umgesetzt. Gefördert werden Innovations- und Investitionsvorhaben auf kommunaler Ebene, die Ressourceneffizienz neu denken.

Der Aufbau einer nachhaltigen und funktionierenden Kreislaufwirtschaft in Nordrhein-Westfalen ist eine Grundvoraussetzung für einen aktiven Klima- und Ressourcenschutz und geht mit wertvollen ökonomischen Möglichkeiten einher. Durch die Schließung regionaler Stoffkreisläufe und bedachten Rohstoff- und Materiaeinsätzen können wertvolle Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Damit Städte, Kommunen und Gemeinden diese Potentiale erschließen können, bedarf es neuer Ansätze zur Ressourcenschonung, um etablierte zirkuläre Strukturen in den Bereichen Abfallvermeidung bzw. der Wiederverwendung von Produkten und Materialien im Abfall- und Wassersektor neu zu denken. Darüber hinaus bieten diese Innovationsvorhaben besondere Potenziale und Chancen, um neue Geschäfts- und Kooperationsmodelle zu entwickeln, die lokale Wertschöpfung nachhaltig zu steigern und zur Entstehung neuer Arbeitsplätze beizutragen.

Die Fördermaßnahme „Circular Economy - CircularCities.NRW“ ist mit einem Fördervolumen von 27 Mio. Euro aus EU- und Landesmitteln ausgestattet. Die Fördermaßnahme richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Vereine, Kammern und Stiftungen sowie Kommunen und kommunale Unternehmen und Einrichtungen.

Insgesamt sind zwei Einreichungsrunden geplant, die in einem zweistufigen Antragsverfahren durchgeführt werden. Projektskizzen für die erste Einreichungsrunde können bis zum 17. Mai 2024 über das IN.NRW-Einreichportal eingereicht werden. Alle Informationen, Ansprechpersonen und Unterlagen finden Sie im Förderaufruf „Circular Economy - CircularCities.NRW“ auf der Website der Innovationsförderagentur.NRW.

Die Innovationsförderagentur NRW im Rahmen des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027

Die Innovationsförderagentur NRW (IN.NRW) setzt im Auftrag der Landesregierung NRW unter dem Dach von PtJ weite Teile des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 um. Übergeordnete Zielsetzung des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 ist es, mit einem Bündel unterschiedlicher Fördermaßnahmen signifikante Impulse für eine nachhaltige und digitale Transformation der nordrhein-westfälischen Wirtschaft zu setzen. Zudem sollen Beiträge zu einem bürgerfreundlicheren Europa geleistet werden. Die Mitarbeitenden der IN.NRW unterstützen und beraten Förderinteressierte im gesamten Prozess der Projektförderung: von der Idee über den Förderantrag und die laufende Begleitung bis hin zum Projektabschluss.

Weitere Informationen

Förderaufruf „Circular Economy - CircularCities.NRW“

Förderbekanntmachung „Circular Economy - CircularCities.NRW“

Innovationsförderagentur NRW (IN.NRW)

EFRE/JTF-Programm NRW 2021-2027

Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2022
1.541
Mitarbeiter/innen
36.496
Laufende Vorhaben
2673,56
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz