Zurück zur Newsliste

PtJ erhält Zuschlag des GKV-Spitzenverbandes

11.01.2024

Bild: ©Iakov Filimonov – stock.adobe.com

Bild: ©Iakov Filimonov – stock.adobe.com

Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) hat den Projektträger Jülich (PtJ) mit der Projektträgerschaft für das GKV-Bündnis für Gesundheit beauftragt. Seit 2009 betreut PtJ erfolgreich Förderprojekte in diesem Bereich, zuvor noch in der Zuständigkeit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Mit der erneuten Anwerbung dieses Auftrags hat sich PtJ als der Projektträger für Gesundheitsförderung und -prävention etabliert.

Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in verschiedenen Lebenswelten. Die Förderung setzt die Bundesrahmenempfehlungen der Nationalen Präventionskonferenz um und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für die systematische Weiterentwicklung und Stärkung der kommunalen Gesundheitsförderung und -prävention sowie zur Förderung gesundheitlicher Chancengleichheit.

Das Bündnis fördert in vier Bereichen unter anderem den kommunalen Strukturaufbau, Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Gruppen, die Forschung zu geschlechtsspezifischen Besonderheiten sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Für die kommenden Jahre stärkt das GKV-Bündnis für Gesundheit unter anderem das kommunale Alkoholpräventions-Programm für Jugendliche („HaLT – Hart am Limit“) und die Gesundheitsberatung von Langzeitarbeitslosen. Weitere Zielgruppen sind Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, Wohnsitzlose, Suchtkranke und (Allein-)Erziehende (Programm „teamw()rk für Gesundheit und Arbeit“).

Als Auftragnehmer des GKV-Spitzenverbandes führt PtJ die Umsetzung der vier Förderbereiche ab Januar 2024 weiter fort. Maßgebliche Aufgaben sind die Beratung von Antragstellenden und die Bearbeitung von Zuwendungsanträgen, die Betreuung der laufenden Vorhaben sowie die Begleitung der Projektabschlüsse einschließlich etwaiger Nachbetreuung.

Weitere Informationen

www.gkv-buendnis.de

Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2022
1.541
Mitarbeiter/innen
36.496
Laufende Vorhaben
2673,56
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz