Zurück zur Newsliste

NEXT.IN.NRW: Einreichungen für den Innovationswettbewerb wieder möglich

29.01.2024

Bild: ©jr-art – stock.adobe.com

Bild: ©jr-art – stock.adobe.com

Die zweite Einreichungsrunde des Innovationswettbewerbs „NEXT.IN.NRW“ ist am 26. Januar 2024 gestartet. Projektskizzen können ab sofort eingereicht werden. Die Maßnahme wird im Rahmen des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 von der beim Projektträger Jülich (PtJ) angesiedelten Innovationsförderagentur umgesetzt. Gefördert werden innovative Ideen, Dienstleistungen und Produkte aus Kultur, Medien und Kreativwirtschaft, Künstliche Intelligenz (KI) und Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

„NEXT.IN.NRW – Innovative Ideen, Dienstleistungen und Produkte aus Kultur, Medien, Kreativwirtschaft, KI und IKT“ unterstützt die nordrhein-westfälische Wirtschaft und Wissenschaft dabei, wettbewerbsfähige Innovationen zu entwickeln und Lösungen zu finden, die dazu beitragen, die Fortsetzung der digitalen Transformation und die Wettbewerbsvorteile der Digitalisierung weiter voranzutreiben. Die Innovationen sollen als Treiber für eine moderne klima-, umwelt-, und ressourcenschonende Wirtschaft und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen (NRW) dienen.

Der Förderwettbewerb „NEXT.IN.NRW“ richtet sich vornehmlich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), Großunternehmen im Verbund mit KMU, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, kommunale Unternehmen und Einrichtungen sowie Kammern, Vereine und Stiftungen. Die Einreichungsfrist für die zweite Einreichungsrunde endet am 26. April 2024 um 16:00 Uhr.

Der Innovationswettbewerb wird im Rahmen der europäischen Regionalförderung (EFRE/JTF-Programm NRW 2021-2027) federführend durch das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIKE) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) und der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen umgesetzt.

Die Innovationsförderagentur NRW im Rahmen des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027

Die Innovationsförderagentur NRW (IN.NRW) setzt im Auftrag der Landesregierung NRW unter dem Dach von PtJ weite Teile des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 um. Übergeordnete Zielsetzung des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027 ist es, mit einem Bündel unterschiedlicher Fördermaßnahmen signifikante Impulse für eine nachhaltige und digitale Transformation der nordrhein-westfälischen Wirtschaft zu setzen. Zudem sollen Beiträge zu einem bürgerfreundlicheren Europa geleistet werden. Die Mitarbeitenden der IN.NRW unterstützen und beraten Förderinteressierte im gesamten Prozess der Projektförderung: von der Idee über den Förderantrag und die laufende Begleitung bis hin zum Projektabschluss.

Weitere Informationen

Förderaufruf „NEXT.IN.NRW“

Förderbekanntmachung „NEXT.IN.NRW“

Innovationsförderagentur NRW (IN.NRW)

EFRE/JTF-Programm NRW 2021-2027

Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2022
1.541
Mitarbeiter/innen
36.496
Laufende Vorhaben
2673,56
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz