MTZ®-Award for Systems Medicine 2024

Förderpreis für herausragende Promotionen auf dem Gebiet der systemorientierten Gesundheitsforschung

Die MTZ®-Stiftung lobt zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Projektträger Jülich (PtJ) den „MTZ®-Award for Medical Systems Biology“ aus. Mit dem Förderpreis werden junge Forschende ausgezeichnet, die bahnbrechende Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der systemorientierten Gesundheitsforschung erzielt haben. Dies soll dazu beitragen, dass der innovative wissenschaftliche Nachwuchs öffentliche Anerkennung erhält.

Der Förderpreis ist für Dissertationen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der systemorientierten Gesundheitsforschung ausgeschrieben. Die Promotionen können verschiedene Ansätze verfolgen: molekulargenetisch, klinisch, mathematisch oder informatisch. Es ist von Bedeutung, dass sie in einem interdisziplinären Rahmen erarbeitet werden bzw. wurden, da erst durch interdisziplinären Austausch komplexe, miteinander vernetzte biologische Phänomene für die Medizin enträtselt werden können.

Die Bewerbungsphase endet am 12. Februar 2024. Das Preisgeld von 10.000 Euro wird unter den besten drei Bewerberinnen und Bewerbern geteilt. Die Preisverleihung findet während der 9. Internationalen Konferenz „Systems Biology of Mammalian Cells“ vom 13. bis 15. Mai 2024 im Paulinum an der Universität Leipzig statt. Die nächste Preisverleihung ist entsprechend dem zwei Jahresturnus wieder für 2026 geplant.

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( abgelaufen: 29. November 2023 – 12. Februar 2024 )
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2022
1.541
Mitarbeiter/innen
36.496
Laufende Vorhaben
2673,56
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz