Aktuelles



  • 19 Sep
    2018
    Das Bild zeigt einen Ausschnitt der Erdkugel.

    Bild: iStock/imaginima

    Bundeskabinett verabschiedet 7. Energieforschungsprogramm

    Die Energiewende kann nur mit entsprechender Forschung und Innovation gelingen. Deshalb fördert die Bundesregierung gezielt Projekte im Energiebereich. Am 19. September 2018 hat das Bundeskabinett das 7.  Energieforschungsprogramm (7. EFP) verabschiedet – und damit die Leitlinien für die Energieforschungspolitik der kommenden Jahre festgelegt. Der Projektträger Jülich setzt das 7. EFP im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) um.

    mehr
  • 18 Sep
    2018
    Das Bild zeigt einen Eisbären in der Arktis

    Bild: Alfred-Wegener-Institut/Stefan Hendricks (CC-BY 4.0)

    Zukunft der Arktis – Zweite Wissenschaftsministerkonferenz zur Arktisforschung

    „Forschung in der Arktis – gemeinsam Handeln, Herausforderungen meistern“. Unter diesem Motto kommen Ende Oktober in Berlin Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik sowie Vertreterinnen und Vertreter indigener Arktis-Völker in Berlin zusammen. Ihr gemeinsamer Auftrag: die Arktisforschung der Zukunft gestalten. Welche Herausforderungen es zu meistern gilt, zeigt der aktuelle Trailer zur Konferenz. Der Projektträger Jülich (PtJ) unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bei der Realisierung der zweitägigen Veranstaltung.

    mehr
  • 14 Sep
    2018
    Das Bild zeigt die klatschenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

    Bild: BIOCOM

    Gemeinsam zur Bioökonomie – Ergebnisbericht zur BMBF-Agendakonferenz

    Am 29. Juni 2018 trafen sich im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin rund 120 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik sowie von zivilgesellschaftlichen Organisationen, um im Rahmen der Agendakonferenz „Gemeinsam zur Bioökonomie“ ein künftiges Forschungsprogramm zur Bioökonomie zu diskutieren. Im Fokus standen Forschungsthemen mit gesellschaftlicher Relevanz, die in der neuen Bioökonomie-Strategie berücksichtigt werden sollen. Diese wird die „Nationale Forschungsstrategie Bioökonomie 2030“ (NFSB) ablösen. Der Projektträger Jülich (PtJ) war mit der inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung der Veranstaltung beauftragt. Die Ergebnisse der Konferenz hat PtJ nun in einem Agendabericht veröffentlicht.

    mehr
  • 13 Sep
    2018
    Das Bild zeigt die die INERATEC-Geschäftsführer Dr.-Ing. Tim Böltken, Philipp Engelkamp und Dr.-Ing. Paolo Piermartini

    Bild: Dirk Bruniecki

    EXIST-Start-up gewinnt Deutschen Gründerpreis

    Das Start-up INERATEC hat den Deutschen Gründerpreis 2018 in der Kategorie „StartUP“ gewonnen. Die Ausgründung wurde durch das Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt, das vom Projektträger Jülich im Auftrag des BMWi umgesetzt wird.

    mehr
  • 23 Aug
    2018
    Das Bild zeigt, wie eine Person ein Schriftstück unterschreibt.

    Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

    PtJ gewinnt erneut Auftrag für die Projektträgerschaft zur Nationalen Klimaschutzinitiative des BMU

    Der Projektträger Jülich (PtJ) konnte sich erfolgreich den Zuschlag für die „Projektträgerschaft zur fachlichen und administrativen Abwicklung von Programmen und Maßnahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sichern. Bereits seit 2008 ist PtJ als Projektträger für die Umsetzung weiter Teile der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) zuständig.

    mehr
  • 03 Aug
    2018
    Das Bild zeigt ein Stromnetz und drei Windanalagen.

    Bild: vencavolrab/iStock/thinkstock

    Jeder kann mitmachen: Ideen für das Energiesystem der Zukunft gesucht

    Es geht um die Digitalisierung der Energiewende: Wer dafür innovative Ideen hat, kann sich bis zum 15. September an der sogenannten „WindNODE Challenge 2018“ beteiligen. Zu dem Wettbewerb aufgerufen hat die Modellregion „WindNODE“ im Nordosten Deutschlands, eines von fünf Schaufenstern des Energie-Forschungsprogramms „SINTEG – Schaufenster intelligente Energie“.

    mehr
  • 27 Jul
    2018
    Übergabe des Berichts an den Staatssekretär: (v.l.n.r) Patrick Wimmer, Dr. Christoph Pellinger, Juri Jorst, Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Thomas Bareiß, Prof. Dr. Martin Wietschel und Dr. Peter Viebahn

    Bild: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH

    „Technologien für die Energiewende“: Ergebnisbericht an Staatssekretär Bareiß übergeben

    In einem offiziellen Akt hat Thomas Bareiß, Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), am 25. Juli die Ergebnisberichte der BMWi-Leitprojekte „Technologien für die Energiewende“ (TF_Energiewende) entgegen genommen. Übergeben wurde der Ergebnisbericht zum Abschluss des strategischen Leitprojekts „Trends und Perspektiven der Energieforschung“ von Wissenschaftlern des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und der Technischen Universität München. Das Leitprojekt dient als wissenschaftliche Grundlage für das 7. Energieforschungsprogramm, das die Bundesregierung im Herbst 2018 im Kabinett verabschieden will.

    mehr
  • 16 Jul
    2018
    Das Bild zeigt mehrere gedruckte Exemplare des Bundesberichts Energieforschung.

    Bild: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH

    Bundesbericht Energieforschung 2018 erschienen

    Über  eine Milliarde Euro hat die Bundesregierung im Jahr 2017 in die Erforschung, Entwicklung und Demonstration moderner Energietechnologien und -anwendungen investiert. Damit ist das Fördervolumen im Vergleich zum Vorjahr um etwa 15 Prozent gestiegen (2016: 876 Millionen Euro). Der größte Anteil der Fördermittel – etwa 80 Prozent – ging an Forschungsprojekte aus den Bereichen „Erneuerbare Energien“ und „Energieeffizienz“. Diese Zahlen verdeutlichen: Forschung  und Entwicklung für die Energiewende und Innovationen für die erfolgreiche Transformation des Energiesystems haben in den vergangenen Jahren einen extrem hohen Stellenwert erreicht.

    mehr
  • 13 Jul
    2018
    Es ist das Wärmebild eines Gebäudes zu sehen.

    Bild: ivansmuk/iStock/thinkstock

    BMWi und BMBF fördern sechs Stadtquartiere für die Energiewende

    Mit der Förderinitiative „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ fördern das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zukunftsweisende Konzepte für energieeffiziente Stadtquartiere. Was jedes Stadtquartier besonders macht, ist in sechs Videos kurz erklärt. Die als Reallabore geplanten Stadtquartiere sollen zeigen, wie der Energieverbrauch gesenkt, die intelligente Vernetzung von Strom, Wärme und Mobilität gelingen und erneuerbare Energien sinnvoll in die Energieversorgung integriert werden können und so hochwertige, lebenswerte Wohn- und Arbeitsräume entstehen. Die sechs Stadtquartiere sind in Kaiserslautern, Esslingen, Heide in Holstein, Oldenburg sowie Stuttgart und Überlingen.

    mehr
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2023
1.629
Mitarbeiter/innen
30.770
Laufende Vorhaben
3392,05
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz