FH Basis

eine Initiative des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Förderprogramm FH BASIS des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) soll die anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen stärken. Ziel ist es mit Hilfe der Anschaffung neuer Forschungsgeräte in entsprechenden Forschungsvorhaben die Chancen der Fachhochschulen bei der Einwerbung von Drittmitteln zu erhöhen.

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( abgelaufen: 14. Juni 2018 – 30. Juli 2018 )
Bekanntmachung

Informationen zur Förderung


Wer wird gefördert?

Staatliche Fachhochschulen in der Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie staatlich refinanzierte Hochschulen in Nordrhein-Westfalen können eine Förderung beantragen.

Was wird gefördert?

Mit dem Geräteprogramm FH Basis wird die Anschaffung neuer Forschungsgeräte gefördert. Neuberufene Professorinnen und Professoren sollen gezielt unterstützt und ihnen so Chancen eröffnet werden, zukünftig auch in größeren Forschungsvorhaben erfolgreich forschen, publizieren und Drittmittel einwerben zu können. Die Geräte sollen in Forschungsprojekte eingebracht werden, die Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit in zentralen Zukunftsfeldern versprechen – von Biotechnologie über Digitalisierung, Energieforschung und Maschinenbau bis hin zu Werkstoffen.

Wie wird gefördert?

Das Auswahlverfahren ist einstufig. Die Begutachtung der Anträge erfolgt durch unabhängige Gutachterinnen und Gutachter anhand eines Kriterienkatalogs. Das Ministerium entscheidet auf Basis ihrer Förderempfehlung und der verfügbaren Haushaltsmittel, welche der Anträge bewilligt werden können. Die Fördermittel betragen bis zu 67.500 Euro. Erwartet wird, dass die jeweilige Hochschule sich in Höhe von mindestens 10 Prozent der Ausgaben an der Finanzierung beteiligt.

Ansprechpartner/-in


Iris Blomenkamp-Höfges
+49 02461 61-9027

Downloads


Antragsunterlagen

DOC 2.60 MB nicht barrierefrei

Priorisierungsliste

XLS 2.58 MB nicht barrierefrei

FAQ

PDF 19.08 KB nicht barrierefrei

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen