zurück zur Liste

Fachbereichsleiter (w/m/d) im Bereich Auftragsmanagement und Ressourcensteuerung

Kennziffer: 2021-286

Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten sowie innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Der Projektträger Jülich setzt sich aus rund 1400 Mitarbeitenden zusammen und ist im Fachbereich „Auftragsmanagement, Ressourcensteuerung“ (ZDL 1) für die Angebotserstellung für PT-Leistungen, zum Vertrags- und Kostencontrolling sowie für die betriebswirtschaftliche Steuerung des Projektträgers zuständig.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Angebotserstellung für PT-Leistungen, zum Vertrags- und Kostencontrolling sowie zur betriebswirtschaftlichen Steuerung und Sicherung der Finanzierung des Projektträgers
  • Planung, Gestaltung und aktive Weiterentwicklung der Dienstleistungen des Fachbereichs
  • Führung und Entwicklung von derzeit 14 Mitarbeitenden
  • Organisation und Koordination des Fachbereiches bezüglich des Auftragsmanagements und der Ressourcensteuerung, insbesondere im Hinblick auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen PTJ-Geschäftsbereichen bzw. anderen Organisationseinheiten des Forschungszentrums
  • Gewährleistung der ordnungsgemäßen Durchführung aller Verwaltungsvorgänge in den Bereichen Auftragsmanagement und Ressourcensteuerung
  • Sicherstellung der administrativen Umsetzung der getroffenen Entscheidungen


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Betriebs- oder Verwaltungswirtschaftslehre
  • Umfangreiche Berufserfahrung im Auftragsmanagement und der Ressourcensteuerung
  • Fundierte Kenntnisse in der ministeriellen Forschungsförderung
  • Operative Umsetzungsstärke und hohe Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiterführung und kooperativer sowie zielorientierter Zusammenarbeit
  • Ausgezeichnete Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Hohe Dienstreisebereitschaft


Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund



Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz