zurück zur Liste

Mitarbeiter (w/m/d) Akquise

Kennziffer: 2021-132

Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Mit rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Jülich, Berlin, Bonn und Rostock ist er Partner der öffentlichen Hand in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Im Geschäftsbereich "Zentrale Dienstleistungen, Entwicklung, Qualität" (DEQ) sind wir im Fachbereich "Auftragsmanagement, Ressourcensteuerung" (DEQ 1) unter anderem für die Auftragsakquise, das Auftragsmanagement und Finanzcontrolling zuständig.

Ihre Aufgaben:

Projektträgerschaften zur Umsetzung von Forschungs- und Innovationsprogrammen werden über öffentliche Ausschreibungsverfahren vergeben. Sie beurteilen Ausschreibungen bezüglich ihrer Passfähigkeit zu unserem Profil als Projektträger und initiieren intern den Entscheidungsprozess der potenziell interessierten Bereiche. Sie organisieren, koordinieren und begleiten alle Formen von Akquiseprozessen und stellen deren Umsetzung innerhalb gesetzter Fristen sicher. Sie arbeiten dabei eng mit allen Prozessbeteiligten PtJ-intern sowie mit externen Partnern zusammen und stehen bei Fragen jederzeit beratend zur Seite. Im Rahmen der Akquiseprozesse tragen Sie dazu bei sämtliche Bestandteile eines Angebotes zielgerichtet konzeptionell und redaktionell zu erstellen. Sie unterstützen zudem proaktiv die stetige strategische Weiterentwicklung dieses erfolgskritischen Aufgabenbereichs.

Ihr Profil:

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.) erfolgreich abgeschlossen, vorzugsweise in den Bereichen Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder Politikwissenschaften. Erste Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, einer wissenschaftsnahen oder wissenschaftlichen Einrichtung oder in einer mit vergleichbaren Aufgaben versehenen Tätigkeit bringen Sie mit. Sie zeichnen sich aus durch umfassende Erfahrungen in konzeptioneller und redaktioneller Textarbeit sowie Kenntnisse der MS-Office-Programme. Zudem weisen Sie bestenfalls bereits Kenntnisse im Vergaberecht oder im Haushalts- und Zuwendungsrecht auf. Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, können argumentativ überzeugen, besitzen Organisationstalent sowie eine hohe Kommunikationsfähigkeit und arbeiten auch unter Zeitdruck zuverlässig. Sie treten als Teamplayer sicher auf und bringen Interesse mit, in immer wieder neu zu bildenden Projektteams zum Akquieserfolg des Projektträgers beizutragen.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz