zurück zur Liste

Geschäftsbereichsleiter (w/m/d)

Kennziffer: 2020-363

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für die Ministerien für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) sowie Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) des Landes Nordrhein-Westfalen betreuen wir im Geschäftsbereich „Energie, Technologie und Nachhaltigkeit" (ETN) Forschungs-, Innovations- und Strukturförderprogramme.

Ihre Aufgaben:

Sie leiten den Geschäftsbereich ETN mit derzeit etwa 85 Mitarbeitenden. Dabei verantworten Sie insbesondere die Umsetzung der betreuten Förderprogramme in enger Abstimmung mit den ministeriellen Auftraggebern. Des Weiteren repräsentieren Sie den gesamten Geschäftsbereich und die im Rahmen der Förderprogramme erzielten Projektergebnisse nach außen. Darüber hinaus sind Sie für die Evaluierung und Weiterentwicklung von Programmen zuständig und bereiten neue Fördermaßnahmen beziehungsweise Förderschwerpunkte und deren Implementierung mit vor. Schließlich unterstützen Sie die Leitung des PTJ bei geschäftsbereichsübergreifenden Themen sowie bei deren Entscheidungsfindung.

Ihr Profil:

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.) erfolgreich abgeschlossen, vorzugsweise in den Bereichen Natur- oder Ingenieurwissenschaften. Eine Promotion ist wünschenswert. Anschließend haben Sie mehrjährige Berufserfahrungen im Projektmanagement im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben gesammelt und besitzen breite fachliche Kenntnisse in der Bearbeitung forschungs- und innovationspolitischer Fragestellungen. Sie agieren souverän in einem politisch sensiblen Umfeld und treten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sicher und gewandt auf. Zudem haben Sie Erfahrung mit strategischen Entwicklungen und Entscheidungsprozessen sowie Arbeitsabläufen auf ministerieller Ebene. Darüber hinaus besitzen Sie ein fundiertes, breites Wissen über wichtige Entwicklungen und Förderaktivitäten im Rahmen der für das Land NRW relevanten nationalen und internationalen Programme. Zudem weisen Sie vertiefte Fachkenntnisse über das Haushalts- und Zuwendungsrecht des Landes NRW und des EFRE auf. Ihr ausgeprägtes kommunikatives Geschick, Ihr starkes Prozessverständnis und Ihre hohe Entscheidungskompetenz zeichnen Sie besonders aus. Sie arbeiten strukturiert und ergebnisorientiert. Ihr überdurchschnittliches Engagement, Ihre Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiterführung und Ihre hohe Bereitschaft zu Dienstreisen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 15 TVöD-Bund


Eine Einarbeitung durch den derzeitigen Stelleninhaber ist gewährleistet und eine kontinuierlich angelegte Übergabe ist sichergestellt.

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz