zurück zur Liste

Fachgruppenleiter (w/m/d)

Kennziffer: 2020-152

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Im Geschäftsbereich „Technologische und regionale Innovationen“ (TRI) betreuen wir unter dem Dach der LeitmarktAgentur.NRW gemeinsam mit dem Projektträger ETN u.a. die Leitmarktwettbewerbe des Operationellen Programms EFRE NRW 2014 bis 2020. Innerhalb des Geschäftsbereichs TRI ist die Zahlstelle der LeitmarktAgentur.NRW als Fachgruppe angesiedelt.

Ihre Aufgaben:

Sie sind verantwortlich für die Zahlungsabwicklung von EFRE-Mitteln und von Kofinanzierungsmitteln des Landes NRW. Zusätzlich unterstützen Sie die Bescheinigungsbehörde und die verschiedenen Ministerien des Landes NRW bei der Bereitstellung und Abrechnung der auszuzahlenden EFRE- und Haushaltsmittel für das laufende Jahr sowie die kommenden Jahre. Darüber hinaus arbeiten Sie der Bescheinigungsbehörde Daten zum gesamten Zahlungsverkehr zu und stellen die Einhaltung der hierzu bestehenden EU-Vorschriften sowie den Abruf von EU-Mitteln im Hinblick auf die Vermeidung von Zuzahlungen durch das Land NRW sicher. Zu Ihrem Aufgabenbereich gehört außerdem die Überwachung und Auswertung der Festlegungen, Auszahlungen und Rückforderungen sowie die Erstellung entsprechender Stellungnahmen, die Veranlassung von Zahlungseinstellungen, die Führung eines Debitorenbuches und die Überwachung ergangener Unregelmäßigkeitsmeldungen. Dafür nutzen Sie das DV-System der EFRE-Verwaltungsbehörde BISAM. Die Anleitung, Steuerung sowie Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihres Verantwortungsbereiches gehören ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet. Ihnen obliegt die Mitzeichnung aller geprüften Mittelanforderungen und die Freigabe sämtlicher Zahlungsvorgänge. Schließlich obliegen Ihnen die Datenerhebung und -auswertung für die Vorausschätzung des Zahlungsbedarfs als Grundlage für den Abruf entsprechender Mittelbudgets bei der Europäischen Kommission.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Betriebswirtschaft oder Verwaltung, einen Abschluss als staatlich geprüfter Betriebswirt (w/m/d) oder einen vergleichbaren Abschluss. Daneben besitzen Sie fundierte Kenntnisse der einschlägigen haushaltsrechtlichen Bestimmungen der Europäischen Kommission und des Landes NRW einschließlich der dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften sowie der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften des öffentlichen Verwaltungsrechts, des Bilanz- und Steuerrechts sowie der Vergabe- und Vertragsordnungen. Kenntnisse zum Zahlungs- und Kassensystem des Landes NRW, zu seinen DV-Systemen BISAM und EPOS sowie Erfahrungen mit Förderdatenbanken und rechnergestützten Zahlungssystemen öffentlicher Kassen sind ebenfalls von Vorteil. Sie haben Berufserfahrung im Management von öffentlich finanzierten Forschungsvorhaben und Haushaltstiteln oder Dispositionsrahmen sowie in der Qualitäts- und Prozesssicherung für Förderprogramme bei einem Projektträger. Idealerweise besitzen Sie Kompetenzen durch bisherige Aufgaben in koordinierender und steuernder Funktion. Kommunikative Kompetenz und die Bereitschaft zu Dienstreisen sowie sachbezogenes Durchsetzungsvermögen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.205
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz