zurück zur Liste

Fachbereichsleiter (w/m)

Kennziffer: 2018-143

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Der Geschäftsbereich „Zentrale Dienstleistungen, Entwicklung, Qualität“ (DEQ) ist strategischer und operativer Stab für die Leitung des Projektträgers Jülich. Er stellt die unternehmerische Entwicklung und die Wahrnehmung und Erfüllung strategischer Aufgaben sicher. Der Fachbereich Personal-/Organisationsentwicklung (DEQ 4) ist im Rahmen der Personalentwicklung für die Konzeption und Umsetzung von Personalentwicklungsmaßnahmen, die Beratung von Führungskräften zur Personalentwicklung sowie für Teamentwicklungsmaßnahmen und Führungskräftetraining zuständig. Ein weiterer Themenschwerpunkt liegt auf der Personalweiterbildung.

Ihre Aufgaben:

Sie leiten den Fachbereich „Personal-/Organisationsentwicklung“ (DEQ 4) innerhalb des Geschäftsbereichs DEQ. Die Steuerung, Führung und strategische Weiterentwicklung des Fachbereichs hinsichtlich seiner inhaltlichen und fachlichen Ausrichtung gehören zu Ihrem Aufgabenbereich. Des Weiteren verantworten Sie Grundsatz- und Einzelfragen der Personal- und Organisationsentwicklung und gewährleisten die ordnungsgemäße Durchführung aller Vorgänge in diesem Bereich. Sie beraten die Geschäfts- und Fachbereichsleitungen hinsichtlich aller Fragen bezüglich der Personalentwicklung und übernehmen die Initiierung und Leitung von Personalentwicklungs- und Organisationsentwicklungsprojekten. Daneben sind Sie für die Identifizierung, Konzeptionierung und Evaluierung von strategischen Zielen zur Personal- und Organisationsentwicklung für den gesamten Projektträger Jülich unter besonderer Berücksichtigung der wettbewerblichen Situation zuständig.

Ihr Profil:

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.) erfolgreich abgeschlossen, vorzugsweise in den Bereichen Psychologie, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung oder vergleichbaren Fachrichtungen. Eine Promotion ist wünschenswert. Anschließend haben Sie Berufserfahrung in der Personal- und Organisationsentwicklung sowie der Gestaltung von Veränderungsprozessen gesammelt. Fundierte Kenntnisse im Change Management sowie im Wissens- und Projektmanagement zeichnen Sie besonders aus. Ihr überdurchschnittliches Engagement und die Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiterführung, ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, die hohe Bereitschaft zu Dienstreisen sowie Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungsrecht runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund


Dienstort: Berlin


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen