Geschäftsbericht 2015

Seit über 40 Jahren ist der Projektträger Jülich (PtJ) eine feste Größe im deutschen Forschungs- und Innovationsfördersystem. Im Jahr 2015 setzten 952 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt 16.993 laufende Vorhaben mit einem Mittelabfluss von rund 1,41 Milliarden Euro um. Damit gehört PtJ zu den führenden Projektträgern in Deutschland.

In seinem Geschäftsbericht präsentiert PtJ neben einem Rechenschaftsteil und ausgewählten Ergebnissen seiner Arbeit ein Dossier zum Thema Digitalisierung. Darin stellt der Projektträger exemplarisch von ihm betreute Projekte vor, die die Bedeutung des digitalen Wandels in der Forschungs- und Innovationsförderung aufzeigen.

Die fortschreitende Digitalisierung gilt als Innovationstreiber des 21. Jahrhunderts. Sie beschäftigt Akteure aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über alle Disziplinen hinweg gleichermaßen. In allen von PtJ betreuten Förderbereichen spielt sie eine bedeutende Rolle – von den Lebenswissenschaften über die Energieforschung und Ressourceneffizienz bis hin zu Unternehmensgründungen. Wie vielfältig das Thema ist, zeigt das Dossier des Geschäftsberichts 2015.

Geschäftsbericht 2015 | inkl. Dossier "Digitalisierung":

Ansprechpartner/in

mehr zu diesem Thema