Veranstaltungen


Das Schwerpunktthema der 9. Netzwerkkonferenz ist „Lernen und Lehren in Lernlaboren und Lernfabriken - praktische Wege der Ressourcenbildung“. Die Tagung richtet sich an Mitglieder des BilRess-Netzwerkes und Interessierte am Thema Ressourcenbildung.

 

Erfahrungs- oder handlungsbezogenes Lernen gelten als sehr effektive Lernformen und werden in der beruflichen Bildung seit langem praktiziert. Für die anderen Bildungsbereiche wird deshalb der Praxisbezug von der Pädagogik verstärkt gefordert. Lernlabore und Lernfabriken sind einerseits etablierte, andererseits im Zuge von Digitalisierung oft neue Beispiele dieser Lernkultur. Andere Formen sind offene Werkstätten, Repair Cafés oder Maker Spaces. Sie alle bieten für die verschiedenen Bildungsbereiche die Möglichkeit eigenständig oder angeleitet auszuprobieren, zu experimentieren, zu entwickeln und im Austausch mit anderen zu Lernen. Aber gibt es auch im Bereich der Ressourcenbildung praxisnahe und wirklichkeitsgetreue Ansätze und Projekte? Auf der 9. BilRess-Netzwerkkonferenz stehen diese Praxisräume im Vordergrund: Konzepte aus allen Bildungsbereichen werden vorgestellt und diskutiert. Zudem haben die Teilnehmenden die Gelegenheit in der Lernfabrik der Technischen Hochschule Mittelhessen selbst aktiv zu werden und das Konzept Lernlabor zu erfahren und erleben.

Wie in der Vergangenheit wird bei der Netzwerkkonferenz gelebte gute Didaktik und Praxis, Erfahrungen, Bedarfe und Wünsche in den unterschiedlichen Bildungsbereichen Schule, Ausbildung, Hochschule und Weiterbildung thematisiert.

Auf der 9. BilRess-Netzwerktagung werden neben fachlichen Inputs und Diskussionen bestehende Ansätze, Konzepte, Curricula und Lehr-Lern-Materialien vorgestellt und in Lernstationen konkret erfahrbar gemacht. Beispiele sind die Lernstationen 3D-Druck, Augmented Reality und Software zur Ressourcenoptimierung. Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, ihre Projekte zu präsentieren.

Weitere Informationen zum BilRess-Netzwerk und zur Konferenz sowie das Anmeldeformular finden Sie auf www.bilress.de.

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen