Infoveranstaltung zur EU-Förderung für Kreativität und Wissenschaft


Die Kunst spielt in den Forschungsmissionen der EU eine wirkungsvolle Rolle. Daher fördert die EU-Kommission in Horizont Europa Projekte für Kunstschaffende, die auf Themen rund um bedrohte Böden und Gewässer aufmerksam machen möchten. Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Bioökonomie und Umwelt stellt in einer Online-Veranstaltung am 9. Februar 2023 zwischen 10:00 und 11:30 Uhr diese Fördermöglichkeiten speziell für Kunstschaffende vor.

Die Missionen im EU-Rahmenprogramm Horizont Europa sind ein neuer Ansatz der EU-Kommission, bis 2030 Lösungen für die großen globalen Herausforderungen zu finden und umzusetzen. Aktive aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und der Zivilgesellschaft sind aufgefordert sich zu beteiligen. Im neuen Arbeitsprogramm 2023 ist jeweils ein Topic in der Gewässer- und der Bodenmission zu finden, das sich speziell an Kunstschaffende richtet. Hier werden Kunstprojekte gefördert, die das Interesse der Bevölkerung an Gewässern und Böden wecken sollen. Dies soll unter Einbezug der Wissenschaft und Forschung geschehen.

In dieser Veranstaltung richtet sich die NKS Bioökonomie und Umwelt speziell an Kunstschaffende und stellt die Grundzüge der Missionen sowie der EU-Förderung vor. Des Weiteren präsentiert sie die kunstbezogenen Topics und steht für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen


Anmeldung

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz