Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Digitaler Energieforschungskongress „Alles ist Energie“


Bild: © Expo-IP
Bild: © Expo-IP

Am 2. und 3. Dezember 2020 lädt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes Nordrhein-Westfalen zum Energieforschungskongress ein. „Alles ist Energie“ ist interaktiv und lebendig, digital und persönlich – und bietet Austausch und Einblicke in die nordrhein-westfälische Energieforschung. Bei Organisation und Durchführung unterstützt der Projektträger Jülich (PtJ).

Das Spannende an „Alles ist Energie“ ist nicht nur, dass es ein digitaler Kongress sein wird, sondern dass sich darin das digitale Format und das Kongress-Feeling einer Präsenzveranstaltung vereinen: Die Besucherinnen und Besucher betreten eine virtuelle Kongresswelt, in der in verschiedenen Räumen ganz unterschiedliche Formate angeboten werden. Es gibt Vorträge und Podiumsdiskussionen, die live aus einem Studio übertragen werden, und in die sich die Zuschauerinnen und Zuschauer mit Fragen einbringen können. Formate mit besonders persönlicher Note sind Werkstattgespräche, Impulsvorträge mit Diskussionsrunden in kleiner Runde und individuelle Beratungsgespräche zu Fördermöglichkeiten. Außerdem gibt es eine virtuelle Posterausstellung inklusive Podcast-Reihe und Chat mit projektverantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie zum Abschluss des Kongresses einen Science Slam, der beste Unterhaltung verspricht. Ein buntes Kongressprogramm also, das zum Stöbern und Entdecken einlädt – und zu dem man sich kostenfrei anmelden kann.

Der Kongress ist hochkarätig besetzt: Seitens der Politik zum Beispiel durch Landesminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (MWIDE) und Staatssekretär Andreas Feicht (BMWi). Seitens der Wissenschaft unter anderem durch Prof. Dr. Berhard Hoffschmidt (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer (Wuppertal Institut) und Prof. Dr. Christian Rehtanz (TU Dortmund). Kooperationspartner bei dem Kongress sind SCI4climate.NRW, das Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen (ZENIT), die Nationale Kontaktstelle Energie, die Förderberatung des Bundes, der Cluster EnergieForschung.NRW der EnergieAgentur.NRW und der Projektträger Jülich (PtJ).

PtJ unterstützt das MWIDE des Weiteren bei der Organisation und Durchführung des Energieforschungskongresses und trägt mit Podcasts, Videos und Grafikelementen zur inhaltlichen und visuellen Gestaltung von „Alles ist Energie“ bei.

 Weiterführende Links


Kongressprogramm

Anmeldung (kostenfrei)

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz