Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

5G.NRW - Informationsveranstaltung in Dortmund


5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die hierfür erforderliche Qualität, Geschwindigkeit sowie Kapazität der Vernetzung und Datenübertragung bereitstellen. 5G hat eine bis zu 100 Mal höhere Datenübertragungsrate als heutige LTE-Netze (4G) und kann mehr Nutzerinnen und Nutzer in einer Mobilfunkzelle versorgen. Dies ist insbesondere im industriellen Umfeld wichtig, wo eine Vielzahl von Sendern auf kleinem Raum konzentriert wird. Durch die extrem niedrigen Latenzzeiten eignet sich 5G für Anwendungen und kritische Infrastrukturen, die in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

Die 5G-Netze ermöglichen eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle. Dazu gehören zum Beispiel das vernetzte Fahren, Industrie 4.0 sowie die Telemedizin. 5G ermöglicht somit ökonomische, ökologische und soziale Entwicklungssprünge in allen Bereichen der Wirtschaft und des täglichen Lebens. Der Förderwettbewerb ist anwendungsoffen angelegt, es gibt keinen spezifischen Fokus auf einzelne Anwendungsfelder oder Fördergegenstände.

Um Nordrhein-Westfalen zum Leitmarkt für diese wichtige Technologie zu entwickeln, veranstaltet die nordrhein-westfälische Landesregierung den Förderwettbewerb 5G.NRW. Bewerbungen für Projektförderungen können in den folgenden Förderschwerpunkten eingereicht werden:

  1. 5G-Forschung und Entwicklung
  2. 5G-Testzentren für Forschung und Entwicklung
  3. 5G-Campusnetze für Prozess- und Organisationsinnovationen
  4. Lokale und regionale 5G-Reallabore
  5. Entwicklung von 5G-Anwendungen und -Geschäftsmodellen, inklusive Gründungen

Um Sie über die Bedingungen des Förderwettbewerbs 5G.NRW zu informieren, finden im Herbst landesweit vier Informationsveranstaltungen statt. Gastgeber sind jeweils die regionalen Industrie- und Handelskammern:

  • Dienstag, 29. September 2020, 13:00-16:00 Uhr: Dortmund
  • Mittwoch, 30. September 2020, 14:00-17:00 Uhr: Aachen
  • Mittwoch, 7. Oktober 2020, 14:00-17:00 Uhr: Detmold
  • Donnerstag, 8. Oktober 2020, 10:00-13:00 Uhr: Siegen

Potentielle Interessierte können sich auf diesen vier Veranstaltungen über den Förderwettbewerb informieren und Mitarbeitenden des Projektträgers persönlich Fragen stellen. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit zum Netzwerken.

Die Anmeldung für diese vier Veranstaltungen wird spätestens im Juli 2020 freigeschaltet. Um über diese Informationsveranstaltungen sowie den Förderwettbewerb auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich gerne in den 5G.NRW-Fördernewsletter eintragen. Über diesen Verteiler werden zum Beispiel die Ergebnisse der ersten Runde publiziert. Einreichungsfrist für die zweite Runde ist Montag, der 18. Januar 2021 um 16:00 Uhr.

Weitere Informationen:

5G.NRW-Fördernewsletter

5G.NRW-Infoseite

Ansprechpartner:

Dr. Christopher Wolf
Digitalisierung, Medien und Gesellschaft NRW (TRI 4)
Tel.: 02461 61-1974
E-Mail: c.wolf@fz-juelich.de

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.205
Mitarbeiter/innen
27.814
Laufende Vorhaben
1910
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz