V. CMP: Programm online | Registrierung geöffnet | Call for Short Presentations


Vom 23. bis 25. März 2021 veranstaltet das Forschungsnetzwerk Bioenergie/BMWi-Förderbereich „Energetische Biomassenutzung“ gemeinsam mit dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ), dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der Landesanstalt hessisches Landeslabor (LHL) die englischsprachige Konferenz „V. CMP International Conference on Monitoring & Process Control of Anaerobic Digestion Processes”.

Die V. Auflage der Konferenz konzentriert sich auf die Anforderungen an Messinstrumente, bewährte Verfahren und praktisch umgesetzte Anwendungen von Überwachungs- und Steuerungsgeräten.

Interessierte aus dem Biogasbereich sind herzlich eingeladen, während der Online-Konferenz Erfahrungen mit internationalen Expertinnen und Experten auszutauschen und sich über neueste Lösungen zur Optimierung der Effizienz anaerober Vergärungsprozesse zu informieren.

Zum Programm

Zur Registrierung

Der Projektträger Jülich (PtJ) koordiniert die Arbeit in diesem Forschungsnetzwerk und verantwortet die Projektförderung für den Schwerpunkt „Energetische Nutzung biogener Rest- und Abfallstoffe“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz