AG1-Treffen des Forschungsnetzwerks Flexible Energieumwandlung


Beim Treffen der AG „Kraftwerke, Konversionstechnologien, Speicher“ stellen Expertinnen und Experten das Reallabor der Energiewende DELTA sowie verschiedene andere Forschungsprojekte vor. Der Workshop findet am Mittwoch, 9. März 2022, von 10:00 bis 16:00 Uhr virtuell statt. Der Projektträger Jülich (PtJ) übernimmt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) die Betreuung der Reallabore der Energiewende im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms.

Im künftigen Energieversorgungssystem müssen städtische Quartiere energieoptimiert funktionieren. Und: Sie müssen untereinander interagieren, damit innerhalb einer Stadt als Ganzes der Energiebedarf soweit wie möglich reduziert und Energie effizient eingesetzt werden kann. Im Reallabor der Energiewende DELTA (Darmstädter Energie-Labor für Technologien in der Anwendung) in Darmstadt werden mehrere Quartierstypen – von Industrie über Gewerbe und Bildung bis hin zum Wohnen – mit Netzinfrastrukturen in den Bereichen Strom, Wärme, Gas, Kommunikation und Verkehr verknüpft. Beim AG1-Treffen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich ein Bild von den Forschungsaktivitäten der Projektpartner zu machen.

Weitere AG-Themen: Energiespeicher und Energieintegration in die Basischemieproduktion

Darüber hinaus stehen weitere Vorträge auf der Agenda. Diese beschäftigen sich unter anderem mit der Integration von Energiespeichern in Kombikraftwerken zur Flexibilitätssteigerung, der Entwicklung und industriellen Einbindung von thermochemischen Energiespeichern sowie der Energieintegration in die Basischemieproduktion.

Außerdem bietet das AG-Treffen die Gelegenheit, sich generell über aktuelle Entwicklungen in der angewandten Energieforschung auszutauschen und potenzielle Partner für neue Projektideen zu gewinnen.

Ansprechpartner/-in


Dr. Annette Weiß
02461 61-9025

Weitere Informationen

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz