Aktuelles


Das Bild zeigt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bei seiner Rede auf dem 6. Investmentforum in Berlin.

Bild: BMWi/Eriksson

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will das Förderprogramm „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ 2019 ausweiten. Das verkündete er Anfang der Woche beim 6. EXIST-Investmentforum „Innovationen suchen Kapital“ in Berlin. Im Rahmen des Forums warben 50 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte innovative Start-ups aus der Technologiebranche bei rund 100 potenziellen Investoren und Business Angels um eine Anschlussfinanzierung für ihre Geschäftsideen.

„Start-ups forcieren Innovationen und sind Motor des strukturellen Wandels, sie sind von hoher strategischer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Deshalb werde ich die Haushaltsmittel für das EXIST-Programm ab 2019 deutlich aufstocken, um hier zusätzliche Wachstumsimpulse zu setzen“, so Altmaier bei seiner Eröffnungsrede. Neben einem Pitch-Event, der Start-up-Expo und einem Rahmenprogramm mit Fachgesprächen wurde auf dem Forum auch der offizielle Startschuss für die neue KfW Beteiligungsgesellschaft „KfW Capital“ gegeben.

Seit 2007 hat das BMWi mit EXIST rund 2.300 innovative Gründungsvorhaben aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland unterstützt. Die Initiative trägt im Hightech-Bereich entscheidend zum Wachstum der Start-up-Landschaft bei. Der Projektträger Jülich setzt das Förderprogramm im Auftrag des BMWi um.

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen