Aktuelles


Das Bild zeigt die (ehemaligen) Leiter der Jülicher Projektträger (v. l. n. r.): Dr. Helmut Klein, Dr. Dr. Hans-Jochen Stöcker, Dr. Ulrich Schlüter, Dr. Peter Krause , Dr. Christian Stienen

Bild: Forschungszentrum Jülich GmbH/Ralf-Uwe Limbach

Am 24. November verstarb Dr. Helmut Erich Klein im Alter von 80 Jahren. Von 1989 bis 1994 stand er dem Projektträger Jülich (PtJ), damals noch unter dem Namen Projektträger Biologie, Energie, Ökologie (BEO), vor und trug maßgeblich zum heutigen Erfolg von PtJ bei. In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Dr. Klein.

1989 wurde Dr. Klein vom Bundesforschungsministerium zum Projektträger abgeordnet. Dort löste er Dr. Dr. Hans-Jochen Stöcker als Leiter ab. Die mit der Projektleitung Biologie, Ökologie, Energie (PBE) begonnene Zusammenführung von Projektträgern führte er konsequent weiter und gestaltete den in BEO umbenannten Projektträger in vielen Punkten organisatorisch um.

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung und der damit verbundenen Integration des ostdeutschen in das westdeutsche Wissenschaftssystem verantwortete Dr. Klein die Gründungen der BEO-Außenstellen in Berlin (1990) und Rostock-Warnemünde (1991) und etablierte damit den Projektträger auch in den neuen Bundesländern.

1994 wechselte er an die Spitze des Projektträgers AUG im DLR. Mit seiner Arbeit bei BEO hat er das Fundament des Projektträgers Jülich und damit die Basis des heutigen Erfolgs geschaffen.

Bis zuletzt blieb er PtJ verbunden. Mit ihm verlieren wir eine hoch angesehene und geschätzte Persönlichkeit, an die sich zahlreiche langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch heute gerne erinnern. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen