Aktuelles


Das Bild zeigt eine schreibende Hand.

Bild: ilkercelik/iStock/thinkstock

Die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, hat den Projektträger Jülich (PtJ) mit einer Evaluation des Maritimen Clusters Norddeutschland e. V. (MCN) beauftragt.

 

MCN ist ein Branchennetzwerk für die norddeutschen Küstenländer Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Der Verein konzentriert sich auf die maritime Wirtschaft mit ihren Sektoren Werften und Zulieferer, Offshore- und Meerestechnik sowie die Verknüpfungen mit Schifffahrt, Reedereien und Hafenwirtschaft. Die zentrale Aufgabe liegt darin, auch über Ländergrenzen hinweg Kooperationsprojekte zu initiieren, die bestehenden Netzwerke auszubauen und die regionalen Kompetenzen zu stärken.

In der Kooperationsvereinbarung der Länder wurde eine externe Evaluierung vereinbart, die als Grundlage für eine weitere länderseitige Förderung dient. Dabei sollen belastbare und aussagekräftige Belege für die Wirksamkeit und Leistungsfähigkeit des MCN erhoben werden, um die Effektivität zu bewerten und eine Feinsteuerung der laufenden Clusteraktivitäten vornehmen zu können.

Weitere Informationen

Maritimes Cluster Norddeutschland e. V.

 

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen