PtJ erhält Zuschlag zum Auftrag „Unterstützung bei der Antragsbearbeitung im Krankenhauszukunftsfonds“


Bild: ©metamorworks - stock.adobe.com

Bild: ©metamorworks - stock.adobe.com

Das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) hat den Projektträger Jülich (PtJ) mit der Unterstützung bei der Antragsbearbeitung im Krankenhauszukunftsfonds beauftragt. Kern der Leistungen ist die Bearbeitung von 1.000 der insgesamt 6.000 Anträge bis zur Bewilligungsreife. Mit dem BAS konnte PtJ einen neuen Auftraggeber gewinnen.

Der Ausbau der Digitalisierung in Krankenhäusern ist ein notwendiger Schritt für die Zukunftssicherheit des gesamten Gesundheitssystems. Auch die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, dass in den letzten Jahren zu wenig in die Modernisierung der Krankenhäuser investiert wurde. Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) sollen deshalb notwendige Investitionen gefördert werden. Hierfür wurde der Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) errichtet. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Förderung der digitalen Infrastruktur und Maßnahmen zur Verbesserung der IT- und Cybersicherheit.

Weitere Informationen


Webseite Krankenhauszukunftsfonds

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz