Minister Pinkwart überreicht 1000. MID-Fördergutschein


Bild: ©MWIDE NRW

Bild: ©MWIDE NRW

Wirtschaftsminister Pinkwart überreichte am 9. Dezember 2021 den 1000. Fördergutschein aus dem Programm Mittelstand Innovativ & Digital (MID) an das Kölner Unternehmen TAVLA. Der Projektträger Jülich (PtJ) betreut im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) die Umsetzung des Förderprogramms „Mittelstand Innovativ & Digital“ und ist aktiv in dessen Weiterentwicklung eingebunden.

Die Digitalisierung eröffnet kleinen und mittleren Unternehmen wichtige Chancen und hilft, ihre Innovationskraft zu stärken. Mit dem Programm „Mittelstand Innovativ & Digital“ (MID) unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) mittelständische Unternehmen auf dem Weg in ihre digitale Zukunft. Den 1000. MID-Gutschein überreichte Innovations- und Digitalminister Prof. Dr Andreas Pinkwart nun an die TAVLA Technology GmbH aus Köln. Das Start-up entwickelt Infotainment-Angebote für die Immobilien- und Sozialwirtschaft und setzt dabei künftig auf Künstliche Intelligenz. Ziel ist es, über sprachgesteuerte Terminals den Alltag von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Bewohnerinnen und Bewohnern in Senioren- und Pflegeeinrichtungen zu erleichtern.

Minister Pinkwart: „Ich freue mich sehr über die große Nachfrage an unseren MID-Gutscheinen. Das zeigt, dass sich die mittelständischen Unternehmen intensiv mit der digitalen Transformation und der Entwicklung neuer digitaler Produkte und Dienstleistungen befassen. Neben vielen etablierten Unternehmen nutzen auch viele Start-ups unser Angebot, um ihr Geschäftsmodell weiterzuentwickeln. TAVLA Technology ist ein schönes Beispiel dafür, wie durch Kooperationen mit Forschungseinrichtungen neue marktfähige Produkte entstehen können.“

Gründer und Geschäftsführer Martin Petzold: „Unsere Softwareplattform ermöglicht bereits eine umfassende Sprachausgabe. Bislang war es uns jedoch nicht möglich, die Spracheingabe umzusetzen und mit unserer Hardware zu verknüpfen. Mithilfe der MID-Förderung und der Unterstützung des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie (IDMT) wird dieser Schritt nun möglich“.

Der Institutsbereich Hör-, Sprach- und Audiotechnologie (HSA) des Fraunhofer IDMT in Oldenburg entwickelt für das Start-Up eine innovative Soft- und Hardware für die Spracherkennung und die Technikintegration, um für das Produkt TAVLA TV eine KI-basierte Sprachinteraktion zu ermöglichen. Für das Auftragsprojekt nahm TAVLA das Teilprogramm MID-Innovation in Anspruch, das einen Zuschuss von bis zu 40.000€ leistet.

Das MWIDE hat im Juni 2020 das branchenübergreifende Förderprogramm Mittelstand Innovativ & Digital (MID) gestartet. Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei ihren Digitalisierungsvorhaben mit Zuschüssen für externe Beratungs-, Analyse- und Umsetzungsdienstleistungen (MID-Gutscheine), die projektbezogene Beschäftigung von Hochschulabsolvierenden (MID-Assistent/in) sowie Investitionen in spezifische IKT-Hard- und Software (MID-Invest).

Weitere Informationen


Website MID

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz