Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Neu im E-Mail-Postfach: Erste Ausgabe „Neues aus der angewandten Energieforschung“ verschickt


Bild: ©Jacob Lund - stock.adobe.com

Bild: ©Jacob Lund - stock.adobe.com

Ein Newsletter rund um die Förderprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im 7. Energieforschungsprogramm ist an den Start gegangen – der Projektträger Jülich (PtJ) hat die erste Ausgabe an über 7.500 angemeldete Abonnentinnen und Abonnenten verschickt. Regelmäßig erhalten diese nun einen Einblick in neue Projektergebnisse, Interviews, aktuelle Förderaufrufe und Veranstaltungstipps.

Zum Start verweist die erste Ausgabe insbesondere auf den aktuellen Förderaufruf zum Thema Wasserstoff, die „Technologieoffensive Wasserstoff“. Hierbei sucht das BMWi nach Projektideen, die dazu beitragen, CO2-neutral, nachhaltig und gleichzeitig wirtschaftlich Wasserstoff produzieren und verwenden zu können. Thematisch schlägt der Newsletter in seiner ersten Ausgabe den Bogen von Eisspeichern, die Gebäude und ganze Quartiere heizen sollen, über das Recycling ganzer Offshore-Windparks bis zu aktuellen Fragestellungen im Bereich Hochtemperatursupraleiter. Veranstaltungshinweise der Forschungsnetzwerke Energie runden das Angebot ab.

PtJ-Fachportale decken Themenspektrum der Förderprojekte ab

Interessierte können sich jederzeit über die Fachportale der Energieforschung für das Angebot anmelden. Die vier Portale decken das ganze Themenspektrum der BMWi-Förderprojekte ab: erneuerbare Energien und flexible Kraftwerke stehen bei www.strom-forschung.de im Mittelpunkt, energieoptimierte Gebäude und Quartiere sind Thema bei www.energiewendebauen.de. Bei www.industrie-energieforschung.de geht es um Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe, während Fragestellungen unter anderem zu Energiespeichern, Stromnetzen, Sektorkopplung und Systemanalyse bei www.energiesystem-forschung.de zu finden sind. Alle Portale stehen unter dem Dach der BMWi-Seite www.energieforschung.de.

PtJ ist Herausgeber aller vier Fachportale und des Webauftritts der Forschungsnetzwerke Energie. Im Auftrag des BMWi ergänzt PtJ die Fachportalwelt nun um den Newsletter "Neues aus der angewandten Energieforschung", der ab sofort regelmäßig die Highlights der Fachportalinhalte zusammenfasst.

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz