Lotsenstelle Wasserstoff – neuer Service der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes


Bild: ©Anusorn - stock.adobe.com

Bild: ©Anusorn - stock.adobe.com

Ab März 2022 startet die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes die neue Lotsenstelle Wasserstoff. Der spezifische Service bietet gezielte Beratung zur Förderung von Innovationen und Investitionen im Wasserstoffbereich und hilft Interessierten dabei, ein passendes Förderangebot für ihr Anliegen zu identifizieren. Die Lotsenstelle Wasserstoff ist ein Service der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes, angesiedelt beim Projektträger Jülich (PtJ).

Die Lotsenstelle Wasserstoff startet zeitgleich mit dem Launch der neuen Webseite zur Nationalen Wasserstoffstrategie. Die Seite bietet einen strukturierten Überblick über das Förderangebot des Bundes zum Themenfeld Wasserstoff im nationalen, europäischen und internationalen Kontext. Bei der Webseite handelt es sich um eine flankierende Maßnahme zur Nationalen Wasserstoffstrategie, mit deren Verabschiedung die Bundesregierung im Juni 2020 den Rahmen für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft geschaffen hat.

Bei Fragen zum Förderangebot der Bundesregierung rund um das Thema Wasserstoff steht die Lotsenstelle Wasserstoff über die Hotline 030 20199-420 oder per E-Mail zur Verfügung.

Weitere Informationen


Webseite Nationale Wasserstoffstrategie

Förderberatung des Bundes

Ansprechpartner/-in


Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes
Lotsenstelle Wasserstoff
030 20199-420

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz