Erfolgsgeschichten, Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Energieforschung


Bild: ©Nuthawut - stock.adobe.com

Bild: ©Nuthawut - stock.adobe.com

Die neue Online-Publikation „Energie von morgen – Wie Forschung und Förderung erfolgreich zur Energiewende beitragen“ bietet spannende Einblicke in die vielfältige Themenwelt der angewandten Energieforschung, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms (EFP) fördert. Die Fachkommunikation des Projektträgers Jülich (PtJ), der im Auftrag des BMWK das 7. EFP betreut, hat die neue Publikation erstellt.

Warum können Bauern in der Gemeinde Wüstenrot doppelte Ernte einfahren? Wieso sollten Solarmodule nicht nur Strom erzeugen, sondern gleichzeitig Gebäude dämmen oder zum Schallschutz beitragen? Wie lässt sich Kohlendioxid als Rohstoff aufbereiten, sodass das klimaschädliche Treibhausgas zu Dämmmaterialien oder Dünger weiterverarbeitet werden kann? Kann man Wasserstoff eher mit Öl oder mit Champagner vergleichen?

Die Antworten hierauf finden Sie ab sofort im neuen Magazin „Energie von morgen“. Dieses bietet einen vielseitigen Einblick in die Energieforschung mit ihren innovativen Projekten, engagierten Forscherinnen und Forschern sowie interessanten Perspektiven für die Energiewende. Erfolgsgeschichten, Interviews, Grafiken und vieles mehr liefern abwechslungsreichen und informativen Lesestoff.

Wenn Sie darüber hinaus stets über die neuesten Themen aus der Energieforschung und Forschungsförderung auf dem Laufenden bleiben möchten, finden Sie aktuelle Informationen unter @energieforschen auf Twitter sowie einmal monatlich gebündelt im Newsletter „Neues aus der angewandten Energieforschung“.

Weitere Informationen


Magazin "Energie von morgen" zum Download

 

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz