Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Bundesministerium für Bildung und Forschung veröffentlicht Ideenwettbewerb „Wasserstoffrepublik Deutschland“


Bild: © science photo – stock.adobe.com

Bild: © science photo – stock.adobe.com

Die Bundesregierung hat die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Insgesamt 600 Millionen Euro stellt die Regierung bereit, um Grünen Wasserstoff aus Erneuerbaren Energie weiter zu erforschen. Der flexible Energieträger ist potenzieller Schlüsselbaustein einer globalen Energiewende. Er spielt eine entscheidende Rolle, um die Klimaziele auf nationaler und internationaler Ebene zu erreichen.

Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat die Bundesregierung einen Handlungsrahmen für Innovationen und Investitionen in Grünen Wasserstoff geschaffen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veröffentlicht mit dem Ideenwettbewerb Wasserstoffrepublik Deutschland eine Sofortinitiative zur Umsetzung der Strategie. Gefördert werden Leitprojekte zu Grünem Wasserstoff sowie die Grundlagenforschung zu Grünem Wasserstoff.

Leitprojekte zu Grünem Wasserstoff

Um die Grundlagen für eine breite Verwendung von Grünem Wasserstoff in Industrie, Verkehr oder Gebäuden zu schaffen wird das BMBF großangelegte industriegeführte Umsetzung- und Demonstrationsvorhaben aufsetzen. Die Leitprojekte sollen die Expertise für Wasserstofftechnologien in Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft deutschlandweit bündeln und damit die Initialzündung für Entwicklung, Konzeption und Umsetzung von Wasserstofflösungen im industriellen Maßstab geben.

Fokusbereiche sind:

  • Wasserelektrolyse im Industriemaßstab
  • Transportlösungen für Grünen Wasserstoff
  • Europäische Systemintegration von Wasserstofftechnologien

Grundlagenforschung Grüner Wasserstoff

Grundlagenforschung, insbesondere zu Material- und Katalysefragen, ist ein Innovationstreiber entlag der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette.

Erwartet werden Projektvorschläge zu hochinnovativne Lösungen für Kernfragestellungen zum Grünen Wasserstoff entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Erzeugung, Speicherung, Transport sowie Nutzung einschließlich Rückverstromung).

Der Projektträger Jülich (PtJ) unterstützt das Bundesforschungsministerium bei der Forschungsförderung und der Fachkommunikation rund um den Grünen Wasserstoff.

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz