Archiv


Das Bild zeigt die Gründer und Geschäftsführer von Fond of Bags Sven-Oliver Pink, Dr. Oliver Steinki und Florian Michajlezko

Bild: Bärbel Schmidt

Die Fond of Bags GmbH aus Köln hat den Deutschen Gründerpreis 2017 in der Kategorie „Aufsteiger“ gewonnen. Das Unternehmen produziert ergonomische Rucksäcke und Taschen unter sieben verschiedenen Marken und beschäftigt heute 187 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem jährlichen Umsatz von 50 Millionen Euro. 2010 erhielten die Gründer im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Der Deutsche Gründerpreis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen für Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland. Ziel ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Menschen zur beruflichen Selbständigkeit zu ermutigen. Unter den diesjährigen Finalisten waren insgesamt vier EXIST-Start-ups. Der Projektträger Jülich setzt das Programm EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft im Auftrag des BMWi um.

Weitere Informationen:

exist.de - Portal zum BMWi-Förderprogramm

Deutscher Gründerpreis 2017

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen