Pioniergeist, Kreativität und gemeinschaftliche Stärke – BMBF startet Zukunftscluster-Initiative


Bild: metamorworks - stock.adobe.com

Bild: metamorworks - stock.adobe.com

Herausragende Forschung schneller in den Alltag der Menschen zu bringen ist ein zentrales Ziel der Hightech-Strategie 2025 der Bundesregierung. Sie soll Deutschland als Innovationsstandort im internationalen Wettbewerb stärken. Dazu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Initiative zum Aufbau einer neuen Generation regionaler Innovationsnetzwerke gestartet: die Zukunftscluster. So sollen ideale Rahmenbedingungen für das Zusammenwirken von Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und weiteren relevanten Akteuren geschaffen werden, um den Transfer vielversprechender Forschungsergebnisse in Wirtschaft und Gesellschaft weiter zu verbessern.

Die Zukunftscluster-Initiative ist als technologieoffener Wettbewerb angelegt. Vorgesehen sind mehrere Wettbewerbsrunden, jede Wettbewerbsrunde startet mit einer halbjährigen Konzeptionsphase. Von einer Jury werden aus den besten Konzepten die Zukunftscluster ausgewählt, die in bis zu drei Umsetzungsphasen über jeweils drei Jahre ihre Konzepte realisieren können. Pro gefördertem Cluster und Jahr sind Fördermittel in Höhe von bis zu fünf Millionen Euro vorgesehen. Bis zu sieben Standorte sollen in einer ersten Förderrunde zunächst gefördert werden. Wettbewerbsskizzen können bis zum 15. November 2019 eingereicht werden.

Betreut wird die Zukunftscluster-Initiative durch den Projektträger Jülich.

Weitere Informationen:

Zukunftscluster-Initiative

Zukunftscluster-Initiative – Website des BMBF

Informationsveranstaltung – Berlin (30.08.2019)

Informationsveranstaltung – Bonn (02.09.2019)

Ansprechpartner:

Dr. Florian Welter
Tel.: 02461 61-9051
E-Mail: ptj-zukunftscluster@fz-juelich.de

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2018
1.157
Mitarbeiter/innen
23.426
Laufende Vorhaben
1.752
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz