Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

progres.nrw

eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Progres.nrw bietet eine breite Palette von Förderangeboten, um den effizienten Umgang mit Energie und den Einsatz von regenerativen Energien in NRW voranzubringen und ist damit ein wichtiges Förderinstrument für Unternehmen, Verbraucher und Kommunen.

Mit dem Programm soll die breite Markteinführung der vielen anwendbaren Techniken zur Nutzung unerschöpflicher Energiequellen und der rationellen Energieverwendung beschleunigt werden, um somit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduktion der CO2-Emissionen zu leisten.

Das Förderprogramm progres.nrw umfasst vier grundlegende Programmbereiche, zu denen jeweils eigene Förderrichtlinien vorliegen:

  • Markteinführung
  • Innovation
  • KWK
  • Wärme- und Kältenetze

sowie das Unterstützungsangebot für Kommunen bei der Erstellung von Energiekonzepten – den European Energy Award. Für die Förderung im Programm progres.nrw stehen Haushaltsmittel des Landes und Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.
Der  Projektträger Jülich (PtJ), Geschäftsbereich ETN ist in den Programmbereichen „Innovation“ und „Energiekonzepte - European Energy Award®“ und „European Energy Award®plus“ zuständig für die Bearbeitung und Betreuung von Förderprojekten. Grundlegende Informationen zu den Programmbereichen Markteinführung und Energieberatung werden auf www.progres.nrw.de angeboten.

Innovation

Das Land Nordrhein-Westfalen bündelt im Förderprogramm für rationelle Energieverwendung, regenerative Energien und Energiesparen (progres.nrw) den Großteil seiner klima- und energiepolitischen Förderaktivitäten. Der Programmbereich „progres.nrw – Innovation“ hat zum Ziel, anwendungsorientierte wissenschaftliche und technologische Grundlagen für die Bewältigung der Zukunftsaufgaben im Themenbereich Energie in nordrhein-westfälischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu schaffen und die Erreichung der Ziele aus dem Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes zu unterstützen. Die Richtlinie ist zudem ein Baustein der Forschung für nachhaltige Entwicklung auf den entsprechenden Feldern der großen gesellschaftlichen Herausforderungen, die in der Forschungsstrategie Fortschritt NRW benannt werden. Im Rahmen des OP EFRE NRW ist sie für die Förderung im Leitmarktwettbewerb EnergieUmweltwirtschaft.NRW und in den Klimaschutzwettbewerben geltendes Regelwerk neben der übergeordneten EFRE-Rahmenrichtlinie.

Die aktuelle Richtlinie zum Programmbereich progres.nrw - Innovation wurde am 15.04.2015 veröffentlicht und gilt bis zum 31.12.2020

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( noch 138 Tage )
Startdatum: 15. April 2015 Enddatum: 31. Dezember 2020 Heute 15. August 2020

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2019
1.320
Mitarbeiter/innen
28.146
Laufende Vorhaben
1950
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz