FH STRUKTUR

eine Initiative des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Förderprogramm FH STRUKTUR des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) setzt Impulse für die Forschung an Fachhochschulen. Ziel ist es, neue Forschungsansätze zu identifizieren, die die Fachhochschulen in neu einzurichtenden disziplin- und fachbereichsübergreifenden Forschungsschwerpunkten bearbeiten. Nach drei erfolgreichen Ausschreibungen mit einer Vielzahl an überzeugenden Projekten geht das Programm nun in die vierte Förderrunde.

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( abgelaufen: 22. August 2016 – 24. November 2016 )
Bekanntmachung

Informationen zur Förderung


Wer wird gefördert?

Staatliche, kirchliche und staatlich anerkannte Fachhochschulen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen können eine Förderung beantragen.

Was wird gefördert?

Im Mittelpunkt stehen Fragestellungen, die einen Beitrag zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen liefern. Damit dienen die neuen Forschungsschwerpunkte auch der Weiterentwicklung des Forschungsprofils der Fachhochschulen. Sie sind Basis für die Kooperation mit Unternehmen, anderen öffentlichen oder privaten Einrichtungen und Organisationen, weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen sowie für die Einbindung in die regionale als auch überregionale Wirtschafts- und Sozialstruktur.

Wie wird gefördert?

Das Auswahlverfahren ist einstufig. Die Begutachtung der Anträge erfolgt durch unabhängige Gutachterinnen und Gutachter anhand eines Kriterienkatalogs. Das Ministerium entscheidet auf Basis ihrer Förderempfehlung und der verfügbaren Haushaltsmittel, welche der Anträge bewilligt werden können. Der Finanzierungszeitraum eines Forschungsschwerpunktes ist auf vier Jahre angelegt. In den ersten beiden Jahren ist eine Förderung durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung beabsichtigt. Die Fördermittel betragen bis zu 120.000 Euro pro Jahr. Erwartet wird, dass die jeweilige Hochschule eine Grundfinanzierung des Forschungsschwerpunktes für mindestens zwei weitere Jahre sichert.

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen