Der Projektträger Jülich ist auch während der Corona-Krise für Sie erreichbar.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise

Windenergie

Forschungsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung

Die Windenergie spielt eine entscheidende Rolle für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Sie leistet den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und lag im Jahr 2020 nochmals deutlich über dem Rekordergebnis des Vorjahres. Diese Form der Elektrizitätserzeugung weist sehr geringe spezifische Kohlendioxidemissionen auf. Damit leistet die Windenergie einen besonders hohen Beitrag zu dem Ziel der Bundesregierung, die Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren. Dabei fallen die Kosten für die Erzeugung von Windstrom sowohl an Land als auch auf dem Meer stetig. Aufgrund ihrer starken Wettbewerbsposition ist die Windbranche zudem ein wichtiger Arbeitgeber.

Aktuelle Informationen zu diesem und weiteren Förderschwerpunkten finden Sie auf energieforschung.de.

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( noch 595 Tage )
Startdatum: 01. Oktober 2018 Enddatum: 31. Dezember 2022 Heute 15. Mai 2021

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz