6. Energieforschungsprogramm/Angewandte Energieforschung


Das Bild zeigt blaue Glastropfen auf Quarzsand in einer Glasschmelze.

Bild: Forschungszentrum Jülich GmbH


Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
unbefristet
Unternehmen, KMU, Forschungseinrichtungen, Hochschulen

Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht einen weitreichenden Umbau der Energieversorgung in Deutschland bis zum Jahr 2050 vor. Wesentliches Ziel ist eine deutliche Senkung der Treibhausgasemissionen um 80 bis 95 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 durch Steigerung der Energieeffizienz bei gleichzeitigem Ausbau des Anteils der erneuerbaren Energien.

Dieses Konzept der Energiewende wird bei erfolgreichem Verlauf zu einem Energiesystem im Jahr 2050 führen, das sich von der heutigen Struktur des Energieangebots, der Energieverteilung und Energienachfrage vollständig unterscheidet. Die Energieforschung ist ein strategisches Element der Energiepolitik, da mittel- bis langfristig in allen Bereichen des Energiesystems technologische Innovationen für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende generiert werden müssen.

Voraussetzung dafür ist ein breiter Ansatz von angewandter Forschung und technologischer Entwicklung in enger Kooperation der Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft. Zu diesem Zweck stärkt das BMWi die anwendungsnahe Energieforschung und richtet den Fokus seiner Projektförderung auf die gesamte Energiekette: Von der Energiebereitstellung und -umwandlung über den Transport und die Verteilung einschließlich der Energiespeicherung bis hin zum Energieeinsatz in verschiedenen Sektoren, wie etwa in der Industrie oder im Gebäudebereich.

Während das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) anwendungsnahe Forschung fördert, setzt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Fördermaßnahmen im Bereich Grundlagenforschung um.

Aktuelle Förderinitiativen


Förderinitiative Ministerium Einreichungsfrist
Brennstoffzellen und Wasserstoff Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Elektromobilität Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Energieeffizienz in der Industrie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Energieoptimierte Gebäude und Quartiere Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Energiespeicher Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Energiesystemanalyse Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Kraftwerkstechnik sowie CO2-Abscheidung und -speicherung Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Photovoltaik Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Solarthermische Kraftwerke Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Stromnetze Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Systemintegration erneuerbarer Energien Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Tiefe Geothermie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Wasserkraft und Meeresenergie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet
Windenergie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unbefristet

Geschlossene Förderinitiativen


Förderinitiative Ministerium Einreichungsfrist
SOLAR-ERA.NET: PV5 und CSP5 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 20.02.2017
ERA-Net Smart Grids Plus – 3. Joint Call Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 14.11.2017
Energiesystemanalyse: Förderaufruf Modellvergleich Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 15.02.2018
Energiewende im Verkehr: Sektorkopplung durch die Nutzung strombasierter Kraftstoffe Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 23.06.2017

Publikationen

BMWi-Jahresbericht 2016 „Innovation durch Forschung“
Download
2017 PDF 9,1 MB
Bundesbericht Energieforschung 2017
Download
2017 PDF 2 MB

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen