PtJ setzt Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ um

11. Juli 2017

Der Projektträger Jülich (PtJ) hat den Zuschlag für die Umsetzung der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ erhalten. PtJ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2021 bei der Gesamtkoordination der Initiative und der Projektförderung, bei der fachlichen Betreuung und Begleitung der 48 in der ersten Förderrunde ausgewählten Hochschulen und ihrer Partner sowie beim Auswahlprozess der zweiten Förderrunde. Das Begutachtungs- und Auswahlverfahren der ersten Runde hat PtJ bereits administrativ unterstützt.

Im Juni 2016 hatten die Bundesregierung und die Regierungen der Bundesländer die Durchführung einer gemeinsamen Initiative zur Förderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers an deutschen Hochschulen beschlossen. Die Förderinitiative „Innovative Hochschule“ soll insbesondere Fachhochschulen sowie kleine und mittlere Universitäten stärken, die regionale Verankerung von Hochschulen unterstützen und einen Beitrag zu Innovation in Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Sie nimmt damit die „dritte Mission“ der Hochschulen im Wissensdreieck – Bildung, Forschung und Innovation – in den Blick. Hochschulen soll so ermöglicht werden, ihre Rolle als Innovationspole mit regionaler und überregionaler Ausstrahlung weiter auszubauen. Ziel ist es, den Transfer von Forschungsergebnissen aus allen Wissenschaftsdisziplinen zum Nutzen von Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken.

Im Rahmen der „Innovativen Hochschule“ sollen Hochschulen ihr Profil im Ideen-, Wissens- und Technologietransfer strategisch weiterentwickeln. Die Initiative soll die Hochschulen darin unterstützen, ihre Transferstrukturen zu optimieren, ihre Vernetzung mit dem regionalen Umfeld zu stärken, bereits etablierte Instrumente für den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer strategisch auszurichten sowie insbesondere innovative und sichtbare Aktivitäten der Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Gesellschaft auf- bzw. auszubauen.

Weiterführende Links

mehr zu diesem Thema

Direkteinstieg