Förderung deutsch-griechischer Forschungsprojekte – Nanotechnologie: Nanokohlenstoffe für Membranen und poröse Materialien

eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Deutschland und Griechenland verstärken ihre Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung. Das 1. Deutsch-Griechische Forschungsprogramm (2013 bis 2015) hat wegweisende Impulse gesetzt, sodass das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das griechische Ministerium für Kultur, Erziehung und religiöse Angelegenheiten (GSRT) die bestehende exzellente deutsch-griechische Zusammenarbeit weiter ausbauen wollen. Mit der Neuauflage eines gemeinsamen Forschungsprogramms wird die Innovationskraft von Deutschland und Griechenland unterstützt und nachhaltig gestärkt.

Die Fördermaßnahme umfasst verschiedene Fachprogramme. Im Rahmenprogramm „Vom Material zur Innovation“ des BMBF werden Verbundprojekte der angewandten Forschung und Entwicklung im Bereich der Nanotechnologie mit dem Themenschwerpunkt „Nanokohlenstoffe für Membranen und poröse Materialien“ gefördert.

Ziel des Programms ist es, die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in diesem Feld zu stärken, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in beiden Ländern zu fördern und zur Anschlussfähigkeit der gemeinsamen Forschungsvorhaben in europäischen Programmen beizutragen.

In den Forschungsvorhaben sollen Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen aus Deutschland und Griechenland gemeinsam FuE-Fragestellungen bearbeiten. Die deutsch-griechischen Konsortien dürfen aus maximal zwei Partnern aus Deutschland bzw. Griechenland bestehen. Die Förderung der bilateralen Projekte erfolgt für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren auf deutscher und griechischer Seite und einem Höchstbetrag von in der Regel jeweils bis zu 350.000 Euro für das deutsche bzw. griechische Teilkonsortium. Mit der Änderung der Bekanntmachung hat sich die Einreichungsfrist für Projektskizzen bis zum 3. März 2017 verlängert.

Ansprechpartner/in

Direkteinstieg