zurück zur Liste

Fachgruppenleitung (w/m/d) IT-Infrastruktur

Kennziffer: 2022-377

Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten sowie innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Der Projektträger Jülich setzt sich aus ca. 1400 Mitarbeitenden zusammen und ist im Geschäftsbereich "Services Projektförderung" (SPF), Fachbereich "Informations- und Kommunikationstechnik" (SPF 4), für die Themen IT, Informationssicherheit und Digitalisierung zuständig. Dabei übernimmt die Fachgruppe „IT-Infrastruktur“ (SPF 41) insbesondere alle Aufgaben im Zusammenhang mit der technischen Infrastruktur und Ausstattung des Projektträgers Jülich an den verschiedenen Standorten.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Fachgruppe "IT-Infrastruktur" (SPF 41), einschließlich der Priorisierung von Projekten und Aufgaben
  • Sicherstellung der Gesamtkoordination der IT-Intrastruktur, unter anderem in den Bereichen Softwarebereitstellung (exklusive Softwareentwicklung) und Hardware (zum Beispiel Bereitstellung der technischen Ausstattung, Einführung neuer IT-Standards, Serververfügbarkeit)
  • Koordination der Zuständigkeiten und Zusammenarbeit mit weiteren internen Abteilungen sowie externen IT-Dienstleistern
  • Konzipierung und Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur, insbesondere im Hinblick auf Digitalisierung und Informationssicherheit
  • Planung und Durchführung von Projekten, wie Serverwartungen/-umstellungen, Ausrollen von Hardware, Einsatz und Verteilung von Software-Produkten
  • Durchführung von Zustands-, Verfahrens- und Schwachstellenanalysen im Bereich der IT-Infrastruktur
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Dokumenten wie Richtlinien und Verfahrensanweisungen für den Bereich der IT-Infrastruktur, insbesondere im Hinblick auf die ISO 27001 auf der Basis von IT- Grundschutz

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im System-, Netzwerk- und IT-Service-Management sowie im IT-Projektmanagement
  • Grundkenntnisse in Bezug auf die BSI-Standards und das IT-Grundschutz-Kompendium beziehungsweise ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz
  • Sehr gutes Organisations- und Koordinationsgeschick
  • Selbständiger und zielorientierter Arbeitsstil
  • Sehr gute Kommunikationsstärke sowie Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, Mobiles Arbeiten, Telearbeit)
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge



Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz