zurück zur Liste

Studentische Hilfskraft (w/m/d) im Bereich der Kulturförderung

Kennziffer: 2022-314

Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten sowie innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) betreuen wir im Geschäftsbereich „Technologische und regionale Innovationen“ (TRI) unter anderem Teile der Kulturförderung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Inhalts- und Dokumentenanalyse
  • Vorbereitung von Ergebnisvermerken
  • Literatur- und Datenbankrecherchen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Fragebögen sowie bei der Durchführung und Auswertung von Umfragen
  • Erstellen von Interviewtranskripten
  • Aufgaben der allgemeinen Büroorganisation


Ihr Profil:

  • Studium der Kultur-, Sozial-, Kommunikations- oder Geisteswissenschaften oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Kenntnisse im Umgang mit den Methoden empirischer Sozialforschung, z. B. Erstellung und Auswertung von Umfragen, Inhaltsanalysen etc.
  • Interesse am und idealerweise erste Erfahrungen im Bereich der Kulturförderung
  • Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Anwendungsprogrammen (MS-Office), Erfahrungen mit MAXQDA sind von Vorteil
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Verbindliche Umgangsformen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
  • Eine zunächst auf ein Jahr befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Teilzeitbeschäftigung (15-19 Stunden/Woche)
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 3 TVöD-Bund
  • Dienstort: Jülich


Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2021
1.499
Mitarbeiter/innen
35.029
Laufende Vorhaben
2525
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz