Mittelstand Innovativ! – Innovationsgutscheine und Digitalisierungsgutscheine

eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

HINWEIS: Programm- und Antragsstopp ab dem 01. Oktober 2019

Ab dem 1. Oktober 2019 werden vorerst keine Anträge mehr im Programm Mittelstand.innovativ! entgegengenommen.

Anträge mit postalischem Eingang beim Projektträger Jülich nach dem 30. September 2019 können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

 

Die starke Nachfrage, vor allem im Bereich der Digitalisierungsgutscheine, zeigt deutlich, dass das Thema bei den Unternehmen angekommen ist und über die letzten eineinhalb Jahre eine Basis für die Digitalisierung geschaffen wurde. KMU beschäftigen sich immer stärker aus eigenem Antrieb heraus mit dem Thema und haben sich für die Veränderungen durch Digitalisierung geöffnet.

Im kommenden Jahr soll die Maßnahme Innovations- und Digitalisierungsgutschein daher eine stärkere Fokussierung erfahren. Grundlage dieser Neuausrichtung sollen Ergebnisse einer Teilnehmerbefragung sowie eines Workshops mit Digitalisierungsexperten sein, um somit noch zielgerichteter die Anschlussfähigkeit von nordrhein-westfälischen KMU an die sich verändernden Märkte zu unterstützen.

Die Gutscheinförderungen werden daher im neuen Jahr mit angepassten Rahmenbedingungen fortgesetzt.

Eine alternative Fördermöglichkeit für viele Vorhaben, die der Digitalisierungsgutschein adressiert, bietet auch die Fördermaßnahme „go-digital“ des BUNDESMINISTERIUMS FÜR WIRTSCHAFT UND ENERGIE.

 

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( abgelaufen: 01. Januar 2019 – 30. September 2019 )

Informationen zur Förderung


Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen in NRW.

Was wird gefördert?

Die Ausgaben für externe Analyse- und Beratungsleistungen sowie Entwicklungs- und Umsetzungsmaßnahmen werden anteilig erstattet. Kleine Unternehmen erhalten eine Erstattung von 70 Prozent. Jeder Gutschein hat einen Gegenwert von 10.000 bis 15.000 Euro.

Wie wird gefördert?

Der Gutschein ist so einzusetzen, dass das Projekt in einem Zeitraum von bis zu einem Jahr ab Zustellung des Bewilligungsbescheides abgeschlossen werden kann. Nach Abschluss der Maßnahme werden die Innovationsgutscheine innerhalb von sechs Monaten beim Projektträger Jülich durch Anforderung der Zuwendungsmittel eingelöst. Die Bereitstellung der Fördermittel erfolgt nach dem Ausgabenerstattungsverfahren, d. h. das Unternehmen tritt zunächst in Vorleistung. Eine Kopie der Rechnung der Hochschule/Forschungseinrichtung/des Unternehmens inklusive Angabe des Durchführungszeitraums (wie im Antrag genannt) einschließlich der Zahlungsnachweise/Buchungsbelege (Kopie Kontoauszug) werden als Ausgabennachweis anerkannt. Die Auszahlung der Mittel durch den Projektträger Jülich erfolgt dann zeitnah.

Ansprechpartner/-in


Franziska Ortmann
administrativ
+49 02461 61-9161

Andreas Greven
fachlich (Innovationsgutscheine)
+49 02461 61-85303

Dr. Sascha Knops
fachlich (Digitalisierungsgutscheine)
+49 02461 61-85012

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2018
1.157
Mitarbeiter/innen
23.426
Laufende Vorhaben
1.752
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz