zurück zur Liste

studentische Hilfskraft (w/m/d) (15-19 Stunden/ Woche)

Kennziffer: 2019-208

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Im Geschäftsbereich „Lebenswissenschaften und Gesundheitsforschung“ (LGF) unterstützen wir in diesem Rahmen die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bei der Umsetzung eines Förderprogramms zur Stärkung der kommunalen Prävention und Gesundheitsförderung.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der wissenschaftlich-technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei allen anfallenden administrativen Aufgaben im Rahmen der Prüfung und Bearbeitung von Projektförderanträgen und Verwendungsnachweisen sowie bei der Auswertung von Projektergebnissen
  • Vorbereitung von Ergebnisvermerken
  • Literatur- und Datenbankrecherchen
  • Aufbereitung von Informationen zur Forschungs- und Innovationsförderung
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops, z.B. Teilnehmererfassung, Zusammenstellung von Veranstaltungsunterlagen, Veranstaltungsbetreuung und Erfassung und schematische Auswertung von Feedbackbögen
  • Aufgaben der allgemeinen Büroorganisation

Ihr Profil:

  • Studium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften, Betriebswirtschaftslehren mit technischer Ausrichtung
  • Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen
  • Fundierte Erfahrungen im Umgang mit dem PC, vor allem mit gängigen Anwendungsprogrammen (MS-Office)
  • Kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse
  • Verbindliche Umgangsformen


Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 6 Monate befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit der Verlängerung
  • Teilzeitbeschäftigung (15-19 Stunden/Woche)
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 3 TVöD-Bund


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz