zurück zur Liste

Sachbearbeiter (w/m/d) Vergaben für Ministerien

Kennziffer: 2019-189

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Der Projektträger Jülich setzt sich aus rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen und ist im Geschäftsbereich Zentrale „Dienstleistungen, Entwicklung, Qualität" (DEQ), Fachbereich „Vergaben für Ministerien“ (DEQ 6), unter anderem für die Durchführung von Vergaben für ministerielle Auftraggeber zuständig.

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen verschiedene Bundesministerien bei der Realisierung der Vergabe-/Beschaffungsvorhaben nach den Vergabe- und Vertragsordnungen, besonders für komplexe Dienstleistungsaufträge und politisch bedeutsame Förderprogramme. Dabei gewährleisten Sie die Konzeption, Koordination, Durchführung und Nachbereitung von rechts- und ordnungsgemäßen nationalen sowie EU-weiten Vergabeverfahren. Zudem beraten Sie die Ministerien zur Konzeption der dazugehörigen Leistungsbeschreibungen. Ihre Aufgaben umfassen dabei insbesondere die eigenverantwortliche Durchführung der Vergabeverfahren von der Erstellung rechtskonformer Vergabeunterlagen über die Wahl des richtigen Vergabeverfahrens bis zur Zuschlagserteilung inklusive der Prüfung und Bearbeitung von Beschwerden sowie Rügen. Besonderes Augenmerk legen Sie dabei auf die richtige Dokumentation der einzelnen Verfahrensschritte. Ebenso sind Sie Ansprechpartner/in für die Leitung des PtJ sowie die Mitarbeiter/innen unserer Geschäftsbereiche bei Vergabeprojekten.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wirtschaftsrechtliches, betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Fachhochschulstudium (Bachelor oder Diplom FH) oder einen vergleichbaren Abschluss und umfangreiche Kenntnisse im nationalen und europäischen Vergaberecht, im öffentlichen Verwaltungsrecht sowie Vertrags- und Insolvenzrecht. Anschließend haben Sie einschlägige Berufserfahrungen gesammelt. Kenntnisse im Haushaltsrecht sind von Vorteil. Ausgezeichnete Deutschkenntnisse, Ihr sicheres und gewandtes Auftreten, gute Englischkenntnisse, die Bereitschaft zu Dienstreisen sowie Ihr sachbezogenes Durchsetzungsvermögen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 11 TVöD-Bund


Dienstort: Jülich oder Berlin

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

zurück zur Liste

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2017
1.092
Mitarbeiter/innen
20.595
Laufende Vorhaben
1.614
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen