Vom Material zur Innovation


Das Bild zeigt den Einblick in eine Elektronenstrahlkammer.

Bild: Forschungszentrum Jülich GmbH/Ralf-Uwe Limbach


Bundesministerium für Bildung und Forschung
bis 2025
Forschungseinrichtungen, Hochschulen, KMU, Nachwuchs, Unternehmen

Neue Materialien sind die treibende Kraft für vielfältige Innovationen in Industrie und Gesellschaft. Darüber hinaus leisten neue Materialien einen wesentlichen Beitrag zur Kostensenkung in der Produktion. Immerhin beträgt der Materialkostenanteil an den Produktionskosten in der verarbeitenden Industrie fast 50 Prozent. Einsparungen durch einen effizienten Einsatz von Rohstoffen können daher einen erheblichen Wettbewerbsvorteil mit sich bringen.

Mit dem Förderprogramm „Vom Material zur Innovation“, das Anfang 2015 startete, will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den interdisziplinär ausgerichteten Werkstofftechnologien neue Impulse geben. Als Teil der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung orientiert sich das Programm am Leitbild der Nachhaltigkeit mit ihren ressourcensparenden Effekten. Sowohl spezifisch auf Anwendungsfelder ausgerichtete Werkstoffentwicklungen, als auch Werkstoffplattformen mit breiten Anwendungsmöglichkeiten werden bei den Förderkonzepten adressiert. Ebenso wird die Fertigungstechnik bei der Herstellung und Verarbeitung innovativer Werkstoffe stärker Berücksichtigung finden.

 

Aktuelle Förderinitiativen


Förderinitiative Ministerium Einreichungsfrist
KMU-innovativ: Materialforschung (ProMat_KMU) Bundesministerium für Bildung und Forschung 15.04.2018
NanoCare4.0 – Anwendungssichere Materialinnovationen Bundesministerium für Bildung und Forschung 31.01.2018
Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur“ in der Materialforschung Bundesministerium für Bildung und Forschung 15.09.2018
Hybride Materialien – Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale (HyMat) Bundesministerium für Bildung und Forschung unbefristet
Batteriematerialien für zukünftige elektromobile, stationäre und weitere industrierelevante Anwendungen (Batterie 2020) Bundesministerium für Bildung und Forschung 31.01.2018

Geschlossene Förderinitiativen


Förderinitiative Ministerium Einreichungsfrist
M-ERA.Net – Smart Textiles und Materialien für die Additive Fertigung Bundesministerium für Bildung und Forschung 13.06.2017
Hochleistungsmaterialien für effiziente umweltfreundliche Antriebssysteme – HoMAS Bundesministerium für Bildung und Forschung 30.06.2017
Nanoskalige Carbon-Werkstoffe – Von der Grundlagenforschung in die industrielle Anwendung (NanoC) Bundesministerium für Bildung und Forschung 30.06.2017
KMU-innovativ: Einstiegsmodul für Materialforschung/Materialien Bundesministerium für Bildung und Forschung 15.01.2018
Batterie DE-TWN – Neue Materialien für Batteriesysteme – Förderung deutsch-taiwanesischer Forschungskooperationen Bundesministerium für Bildung und Forschung 31.03.2017

Publikationen

Vom Material zur Innovation – Rahmenprogramm zur Förderung der Materialforschung
Download
2015 PDF 7,79 MB

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2016
1085
Mitarbeiter/innen
17.891
Laufende Vorhaben
1.460
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen