Forschungseinheiten der Systembiologie - FORSYS

eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Das Forschungsfeld der Systembiologie erfordert die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Biologen und Medizinern mit Mathematikern, Informatikern, Physikern, Chemikern und Ingenieuren. Der Aufbau von Forschungseinheiten und die Vernetzung der relevanten Forschungsdisziplinen sind wesentliche strukturelle Elemente zur Stärkung der in Deutschland vorhandenen systembiologischen Forschung.

Mit der Bekanntmachung FORSYS – Forschungseinheiten der Systembiologie fördert das BMBF gezielt den Aufbau interdisziplinärer und arbeitsteilig organisierter Forschungseinheiten der Systembiologie an Universitäten bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland. FORSYS soll ein Maximum an Synergie zwischen neu eingerichteter Forschungsförderung und existenten Strukturen gewährleisten und darüber hinaus gute Bedingungen für die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in diesem zukunftsträchtigen Forschungsfeld schaffen.

Zu den ausgewählten Standorten, an denen die FORSYS-Zentren aufgebaut wurden gehören Freiburg, Heidelberg, Magdeburg und Potsdam.

Insgesamt sind für einen Zeitraum von fünf Jahren rund 50 Millionen Euro für die Förderung eingestellt.

Mit der Einrichtung dieser Forschungseinheiten wird die Systembiologie in Deutschland weiter gestärkt und ein Signal für die Zukunftsfähigkeit des Forschungsstandortes Deutschland gesetzt.

Ansprechpartner/in

Publikationen

Weiterführende Links

Direkteinstieg