Digitaler Einzelhandel

ein Projektaufruf des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen plant ein weiteres Unterstützungsprogramm für den Einzelhandel.

Ziel der Landesregierung ist es, dass Nordrhein-Westfalen die Chancen der Digitalisierung konsequent nutzt. Dabei soll der stationäre Einzelhandel im zunehmenden Wettbewerb, insbesondere mit dem Onlinehandel, gestärkt werden. Kernziele der Landesförderung sind dabei die Zukunftsfähigkeit des stationären Einzelhandels durch innovative und digitale Maßnahmen zu unterstützen, durch die Belebung des Handels die Attraktivität und Funktionalität der Innenstädte, der Mittelzentren und der ländlichen Regionen zu fördern und dadurch neue Angebote für die Versorgung zu entwickeln.

Im letzten Jahr unterstützte die Landesregierung den Einzelhandel mit einem Sonderprogramm, das von vielen Händlerinnen und Händlern genutzt wurde. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage stellte die Landesregierung insgesamt 21 Mio Euro für dieses Sonderprogramm zur Verfügung.

Weiterhin ist der Unterstützungsbedarf für die Branche groß, viele Händlerinnen und Händler können den anstehenden Strukturwandel nicht alleine finanzieren.

Die Landesregierung plant deshalb erneut die Auflage eines Sonderprogramms zur Unterstützung des stationären Einzelhandels in NRW, um Digitalisierungsansätze weiterzuentwickeln. Dies kann z. B. durch die Anschaffung notwendiger Hard- und Software erfolgen oder durch geeignete Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich E-Commerce und sozialer Medien. Unterstützt werden soll auch die Schaffung von Abhollösungen bzw. Abholstationen.  

Unterstützt wird der Aufruf durch die Digitalcoaches des Einzelhandels und durch die IHK.

Nähere Informationen erhalten Sie demnächst auf dieser Seite und unter www.digihandel.nrw.

 

Einreichungsfrist:Einreichungsfrist ( abgelaufen: 24. Juni 2020 – 15. September 2020 )

Projektträger Jülich – erkennen. fördern. gestalten.


Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag von:
Der Projektträger Jülich in Zahlen im Jahr 2020
1.372
Mitarbeiter/innen
30.350
Laufende Vorhaben
2192
Fördervolumen in Mio. Euro
4
Geschäftsstellen

PtJ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015 und ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz