Innovationsallianz Carbon Nanotubes - CNT

eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Deutschland und die Europäische Union haben sich ehrgeizige Klimaziele gesetzt. Um diese Ziele zu erreichen bedarf es eines effizienten und verantwortungsvollen Umgangs mit Energie. Bis 2020 will die Bundesregierung deshalb den Energieverbrauch in Deutschland signifikant reduzieren. Neue Werkstoffe werden dazu einen maßgeblichen Beitrag leisten. 

Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Kohlenstoffnanoröhren (Carbon Nanotubes – CNT) zu. Sie bieten vielseitige Möglichkeiten, um etwa Brennstoff- und Batterietechnologien zu verbessern, Fahrzeuge leichter und Rotorblätter von Windkraftanlagen stabiler zu machen. Um das enorme Potenzial dieser neuen Materialien zu nutzen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 80 Partnern aus Industrie und Forschung die Innovationsallianz "Kohlenstoffnanomaterialien erobern Märkte – CNT" geschlossen. Im Rahmen der Allianz werden insgesamt 280 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung investiert; davon stellt das BMBF 40 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Innovationsallianz CNT, die im Rahmen des BMBF-Förderprogramms "WING – Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft" umgesetzt wird, hat zwei Schwerpunkte: 1) In den technologisch orientierten Projekten sollen grundlegende Verfahren zur Herstellung, Funktionalisierung, Verarbeitung und Sicherheit/Gesundheit erarbeitet werden. 2) Die anwendungsorientierten Projekte entwickeln die CNT-Technologie für Schlüsselbranchen der deutschen Industrie weiter. Schwerpunkte der Anwendung sind Energie (z. B. Windkraft), Mobilität (z. B. Leichtbau, Festigkeit) und Bauindustrie (z. B. hochfester Beton).

Die Verwendung von CNT soll zu höheren Wirkungsgraden in der Energietechnik, leichteren Werkstoffen für Flugzeuge und Automobile sowie zu ganz neuen bautechnischen Möglichkeiten führen. Angestrebt wird beispielsweise die Entwicklung von leichteren, aber auch stabileren Rotorblättern für Windkraftanlagen. Diese können mit Hilfe von CNT größer ausgelegt werden und damit einen deutlich höheren Wirkungsgrad erreichen. Aber CNT können auch in der Batterietechnologie, beim Bau von leichten Autokarosserieteilen und in druckbaren, leitfähigen Tinten zur Anwendung kommen.

Ansprechpartner/in

Weiterführende Links

Direkteinstieg