Neue Materialien für Batteriesysteme – Förderung deutsch-taiwanesischer Forschungskooperationen (Batterie DE-TWN)

eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beabsichtigt gemeinsame Forschungskooperationen zwischen Deutschland und Taiwan zum Thema "Neue Materialien für Batteriesysteme – Förderung deutsch-taiwanesischer Forschungskooperationen (Batterie DE-TWN)" zu fördern. Ziel ist es, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Deutschland und Taiwan im Bereich der Speicherung von Energie zu intensivieren und dadurch die nationale Forschungspolitik zu ergänzen. Diese Fördermaßnahme ist Bestandteil der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung und wird im Rahmenprogramm „Vom Material zur Innovation“ gefördert.

In dieser Fördermaßnahme sollen Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus Deutschland und Taiwan gemeinsam FuE-Fragestellungen im Bereich Batteriematerialien (z. B. Elektroden, Elektrolyte, Zellaufbau, Stabilität und Sicherheit) bearbeiten. Im Fokus stehen ein intensiver wissenschaftlicher Austausch sowie Forschungsaufenthalte bei dem jeweiligen Partner. Die Förderung der bilateralen Projekte ist auf drei Jahre angelegt. Vorrangig werden solche Forschungsthemen bearbeitet, die einen erheblichen Mehrwert durch die internationale Kooperation versprechen, dazu gehören:

  • Neue Elektroden für Hochenergie- und Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien
  • Elektrolyte für Hochenergie- und Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien
  • Elektroden- und Elektrolytmaterialien mit erhöhter Stabilität
  • Lithium-Ionen-Batterien mit erhöhter Sicherheit
  • Neue Elektrochemie und Zellaufbau für Post-Lithium-Ionen-Systeme

Ansprechpartner/in

Direkteinstieg